14572198_1753324651593854_3710240380693950732_n

Himbeer-Blaubeer Mousse – Ein Traum

Liebst Du Mousse? Ich auch! Diese lockere, luftige, leichte Konsistenz.

Ein Traum, der dir auf der Zunge zergeht – eine Kalorienbombe im normalen Leben :)

Aber nicht, wenn man sich vegan ernährt, denn dann bereitet man das himmlische, luftig, leichte Mousse aus Aquafaba zu!

Kennst Du Aquafaba? 

Aquafaba ist das aufgeschlagene Einweich- bzw. Kochwasser von Kichererbsen oder Bohnen.

Aquafaba ist der Eischnee der Veganer und aus diesem Eischnee kannst Du leckere, leichte, kalorienarme Mousse zaubern!IMG_7162

Gestern war es mal wieder an der Zeit ein neues Mousse zu kreieren und da meine Gefriertruhe Him- und Blaubeeren anzubieten hatte, habe ich mich zu einem Himbeer-Blaubeer Mousse entschieden.

Dieses Mal habe ich auch das Grundrezept Aquafaba etwas abgewandelt, weil mich die Zugabe von Backpulver schon die ganze Zeit gestört hat und siehe da, das Aquafaba ist noch besser geworden :)

Grundrezept Aquafaba (reicht für 2 große Portionen)

  • Das Wasser von 2 Gläsern oder Dosen Kichererbsen ca. 190 ml (ich nehme immer Kichererbsen aus dem Glas)
  • ½ TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl  oder Kichererbsenmehl (als Verdickungsmittel)
  • 4 Tropfen Zitronensaft (zur Stabilisierung)
  • 2 EL Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 1 TL  Vanille (optional)
Warum Kichererbsenmehl? Einige der Zöliakiepatienten haben eine Unverträglichkeit gegen Johannisbrotkernmehl bzw. Guarkernmehl und deshalb schlage ich hier andere Bindemittel vor!
Zubereitung:
  • Kichererbsen abgießen und das Wasser in der Küchenmaschine, Thermomix , Mixer oder in einem hohen Gefäß sammeln.  1 TL Bindemittel Deiner Wahl (Guarkernmehl, Reismehl, Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl) hinzugeben und 2-5 Minuten aufschlagen (im Thermomix mit Rühraufsatz – Stufe 4 – 3 Minuten) – je nachdem welches Endgerät Du benutzt.  — Die Masse ist am Ende weiß und sehr fest. Mixe einfach so lange, bis Du dieses Ergebnis hast!

Und aus diesem veganen Schnee kannst Du nun leckere Mousse zaubern, wie z.B. das Himbeer-Blaubeer Mousse!

 

Himbeer-Blaubeer Mousse

Zutaten:

  • Das Wasser von 2 Gläsern oder Dosen Kichererbsen ca. 190 ml (ich nehme immer Kichererbsen aus dem Glas)
  • 1 TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl  oder Kichererbsenmehl (als Verdickungsmittel)14572198_1753324651593854_3710240380693950732_n
  • 4 Tropfen Zitronensaft (zur Stabilisierung)
  • 2 EL Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 1 TL  Vanille (optional)
  • 80g Himbeeren
  • 80g Blaubeeren
Zubereitung:
  • Kichererbsen abgießen und das Wasser in der Küchenmaschine, Thermomix , Mixer oder in einem hohen Gefäß sammeln.  1 TL Bindemittel Deiner Wahl (Guarkernmehl, Reismehl, Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl) hinzugeben und 2-5 Minuten aufschlagen (im Thermomix mit Rühraufsatz – Stufe 4 – 3 Minuten) – je nachdem welches Endgerät Du benutzt.  — Die Masse ist am Ende weiß und sehr fest. Mixe einfach so lange, bis Du dieses Ergebnis hast!IMG_7162

Dann gibst Du die gefrorenen oder frischen Him- und Blaubeeren dazu und mixt es nochmals gut durch.

Achtung: Beim Thermomix den Rühraufsatz rausnehmen!

Fertig ist Dein Himbeer-Blaubeer Mousse! In Gläser oder Schalen umfüllen und genießen!

Ich hatte gestern so viel Kichererbsenwasser, dass ich einfach Schoko- und Himbeer-Mousse gemacht habe. Das Rezept für das Schokomousse findest Du hier! 

Soo lecker! Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Übrigens: Obwohl ich ja nicht auf Kalorien achte, ist es doch mal nennenswert, dass dieser Traum nur 28 kcal pro 100g hat . Das gilt aber nicht für das Schokomousse :)

Bis bald, Kay

2 Gedanken zu „Himbeer-Blaubeer Mousse – Ein Traum

  1. Pingback: Einmal Kochen – Dreimal Nutzen – Teil 2 – Weiße Bohnen |

  2. Pingback: Einmal Kochen – Dreimal Nutzen – Teil 1 – Die Kichererbse | KayFitz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>