Einmal Kochen – Dreimal Nutzen – Teil 1 – Die Kichererbse

Hast Du auch einen voll bepackten Alltag?

Du hast wenig Zeit zum Kochen und ertappst Dich dabei, dass Du immer wieder die gleichen Speisen zubereitest, weil sie eben schnell gehen und Du diese Zutaten immer auf Vorrat hast?

Ich möchte Dir zeigen wie Du Abwechslung in Deinen Speiseplan bringst ohne mehr Zeitaufwand, ohne dass Du nach Timbuktu fahren musst um exotische Zutaten zu kaufen und mit der Garantie, dass es Lecker schmeckt!

Heute in Teil 1 geht es um die Kichererbse

Hierzu habe ich 1 Packung – 500g Kichererbsen über Nacht in Wasser eingeweicht. Am nächsten Morgen habe ich das Wasser abgeschüttet und die Kichererbsen nochmal gespült und dann in der doppelten Menge Wasser 40 Minuten köcheln lassen. Kostprobe hat ergeben, dass sie durch sind!

Also habe ich die Kichererbsen durch ein Sieb abgeschüttet und das Kochwasser aufgefangen!

Diese 500g gekochten Kichererbsen habe ich nun gerecht in 3 Teile aufgeteilt.

  • Teil 1 habe ich dann für Kichererbsenburger verwendet
  • Teil 2 für Hummus
  • Teil 3 für eine Kichererbsenpfanne
  • Das Kochwasser nutze ich für Himbeer- und Schokomousse!

So habe ich aus einem Kochvorgang Essen für die nächsten 3 Tage und noch 2 leckere Desserts dazu! Na, wenn das nicht zeitsparend ist …

Du möchtest jetzt aber bestimmt die Rezepte zu diesen leckeren Mahlzeiten haben, oder?

Heute verrate ich Dir die ersten 2 Rezepte

Frisches Hummus - KichererbsenpreeRezept Nummer 1 – Hummus

  • 160g Kichererbsen
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Curry und Saft einer ½ Zitrone

 

 

Zubereitung:

Abgetropfte Kichererbsen mit einer Gabel zerdrücken oder im Mixer pürieren. Basilikum fein hacken, Zwiebel fein hacken, zur Kichererbsenmasse geben. (oder alles im Mixer pürieren)

Masse mit Salz, Pfeffer, Curry, Öl und dem Zitronensaft abschmecken.


Rezept Nummer 2: Kichererbsenburger (Falafel) – 1 PersonHummus - Falafel - Produkte aus Kichererbsen

Zutaten:

  • 160 g gekochte Kichererbsen doppelte Menge für 2 gute Esser nehmen – so hast Du dann auch Burger auf Vorrat! 
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Kichererbsen- oder Buchweizenmehl
  • gehackte Petersilie oder Koriander
  • Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma, etwas Chili, Kümmel, Oregano,
  • Kokosöl

Zubereitung:

Püriere die gegarten Kichererbsen, gib die fein gehackte Zwiebel, grob gehackte Petersilie und die Gewürze hinzu und vermenge alles gut. Ist die Masse zu trocken, kannst Du 2-4 EL Kichererbsen – Kochwasser hinzufügen.

Aus dieser Masse mit feuchten Händen Burger formen und in etwas Kokosöl in einer Pfanne beidseitig anbraten.

In meinem nächsten Beitrag gibt es die Rezepte für Himbeer-Blaubeer – und Schokomousse  und Kichererbsenpfanne!

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit, Deine Kay

Einfach__Lecker___SchnellMöchtest Du noch mehr Rezepte! Dann lade Dir hier mein kostenloses Rezeptbuch Einfach, Lecker & Schnell herunter!

 

Ein Gedanke zu „Einmal Kochen – Dreimal Nutzen – Teil 1 – Die Kichererbse

  1. Pingback: Schnell, Einfach Und Lecker – Die Kichererbsenpfanne |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.