Zu wenig Zeit?

  • Ich habe keine Zeit!
  • Dafür habe ich keine Zeit
  • Das dauert viel zu lange
  • Das mache ich, wenn ich die Zeit und Muße dafür habe
  • Das kann ich nicht in meinen Alltag einbauen

Diese Aussagen höre ich ständig, es ist das häufigste Gegenargument wenn ich mit anderen Menschen arbeite, wenn wir gemeinsam nach Lösungen suchen, Veränderungen einbauen möchten ...

Zeitmangel ist heute ein gesellschaftliches Problem geworden und viele von uns können zwischen Wichtigem und Dringendem nicht mehr unterscheiden.

Nutzt Du Deine Zeit optimal?

Ob auch Du dazu gehörst, kannst Du mit einem ganz einfachen Test herausfinden.

  • Nimm Dir ein Blatt Papier und ziehe einen Strich durch die Mitte.
  • Auf die linke Seite schreibst Du nun alle Dinge auf, die Du unbedingt in den nächsten Tagen erledigen musst. Alles was Dir einfällt (Fenster putzen, Spülmaschine ausräumen, das Auto in die Werkstatt bringen, zum Zahnarzt gehen, Termine wahrnehmen, usw) - alles was Dir einfällt.
  • Und auf die rechte Seite schreibst Du alle Dinge, die Du unbedingt mal gerne tun möchtest, aber nie die Zeit dafür findest (Dich täglich etwas bewegen, mit einer Freundin in Ruhe Kaffee trinken, den Yoga Kurs ausprobieren, einen Malkurs belegen, meditieren, übers Wochenende weg fahren, mal in die Sauna gehen, usw)

Was fällt Dir auf?

Meistens sind die Dinge in der linken Spalte Sachen, die wir für andere Menschen tun. Natürlich ist nichts Negatives an den Dingen in der linken Spalte, aber oft sind das Dinge, die - so meinen wir - von uns erwartet werden.

Die Dinge in der rechten Spalte sind für Dich, Dinge, die Du eben schon immer mal tun wolltest und diese Dinge schieben wir so gerne vor uns her, wenn es sein muss wochenlang, jahrelang oder eben nie, weil einfach nie die Zeit da ist - scheinbar ...

Aber ist die Zeit wirklich nicht da oder haben sich deine Prioritäten geändert?

Als Kind und Jugendlicher gingen die Freunde und die Freizeitaktivitäten immer vor, natürlich hörten wir von unseren Eltern

  • Erst die Hausaufgaben dann das Vergnügen
  • Erst lernst Du Vokabeln und dann kannst Du rausgehen

Dann erledigten wir eben alles ganz schnell, um dann unsere freie Zeit genießen zu können und heute erledigen wir eine Aufgabe nach der anderen und kommen trotzdem sehr selten zu unsere freien Zeit.

Meiner Meinung nach gibt es keinen Zeitmangel,

dafür aber ein Vernachlässigen Deiner Bedürfnisse.

Ich habe keine Zeit sagt aus, dass Dir andere Dinge (wie Termine, Fenster putzen) wichtiger sind als Deine eigene Bedürfnisse, Dein Körper, Dein Leben.

Es liegt an Dir zu entscheiden was Du mit Deiner Zeit machst. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.