Raus aus der Komfortzone – Teil 1

Kennst Du Deine Komfortzone?

Das ist die Zone …

  • in der Du Dich gerne bewegst
  • in der Du alles kennst
  • wo alles genau so abläuft wie Du es Dir vorstellst
  • wo alles bequem ist

Mein Motto lautet seit mehreren Wochen — Raus aus der Komfortzone und heute möchte ich über meine allererste größere Erfahrung berichten.

Etwas was mich schon seit Jahren stört, aber ich hatte nie den Mut, die Zeit, die Geduld oder was auch immer meine aktuelle Ausrede war …

Raus aus der Komfortzone – Teil 1

  • Ich kann trainieren bis ich vor Erschöpfung zusammenbreche – das will natürlich keiner, aber ich kann’s
  • Ich habe aus dem Nichts 2 Unternehmen aufgebaut
  • Ich kann alle meine abstrusen Ideen sofort erfolgreich umsetzen
  • Ich kann den aller faulsten Menschen motivieren sich zu bewegen

Ich kann so einiges, genau so wie Du so ganz viele Dinge kannst!

Aber da ist keine Lobeshymne wie toll ich doch bin und was ich alles kann, sondern eher mein „coming out“ Teil 1 von Dingen, die viele Leute können, aber ich kann sie nicht …

Teil 1: Tiefes Wasser 

Ich liebe Wasser, ich kann sehr gut schwimmen aber ich halte mich immer da auf wo ich gerade noch so stehen kann. Es ist wie eine unsichtbare Mauer, die ich nicht bezwingen kann.
Der Ursprung liegt in der frühen Kindheit, aber das spielt für mich keine Rolle mehr, denn ich habe schon vor geraumer Zeit erkannt, dass egal was in meiner Kindheit war, egal welche Erfahrungen ich gemacht habe, jetzt bin ich dafür verantwortlich mich meinen Ängsten zu stellen, das Vertrauen in mich zu haben.

Also ging es heute raus aus der heiß geliebten Komfortzone und ab ins tiefe Meer  und wie bei allen Dingen, die ich mache sind es zuerst kleine Schritte, dann größere Schritte und dann dieses herrlich befreiende Gefühl

38664122_1919038754814311_9136485376737673216_n

Tiefes Wasser? Mir doch egal – diese Mauer habe ich heute hinter mir gelassen

So long – ich geh schwimmen

Eine Antwort auf „Raus aus der Komfortzone – Teil 1“

  1. Liebe Kay
    Danke für Deine Offenheit das wird mit meiner Offenheit belohnt
    Ich habe es nach wirklich langer langer Zeit geschafft mich dem Thema zu widmen das ich soo
    gar nie ansprechen wollte. (Den Menschen die mir Geld schulden ) geschrieben sie mögen es
    erledigen . E tut so ungemein gut es den Menschen geschrieben zu haben fühle mich so gereinigt so leicht
    Danke liebe Kay das Du stets alles mit mir teilst deshalb ist es auch schön meine Erfahrungen auch mit Dir zu teilen lg. Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.