Wissenswertes – Essentials

11 Tipps für die Verwendung von naturreinem Pfefferminzöl

Ich liebe diese naturreinen ätherischen Öle, ich nutze sie täglich und in den nächsten Wochen möchte ich Dir nach und nach alle Öle, ihre Anwendungsbereiche und wie ich und wofür ich sie nutze, vorstellen.

Teil 2 – Pfefferminzöl

Für Deinen Körper:

  1. Ich nutze das Pfefferminzöl nachmittags als 2. Teil meiner täglichen Zellreinigung. Wie genau das funktioniert, kannst Du hier lesen — Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung
  2. Pfefferminzöl kannst Du wunderbar vor dem Training einatmen. Dazu gibst Du einen Tropfen auf eine Handfläche, verreibst diesen und atmest 3 mal tief durch die Nase ein und aus und dann 3 mal tief durch den Mund ein und aus. Dieses Prozedere erhöht die Sauerstoffaufnahme in den Zellen und somit kannst Du Deine Leistung steigern.
  3. Trage das Öl auf deinen Bauch (rund um den Nabel) auf, um Deine Verdauung zu unterstützen.
  4. Auf den Nacken aufgetragen kann Pfefferminz zum einen Nackenverspannungen mildern.
  5. Und zum anderen kühlen und erfrischen (gerade an warmen Sommertagen ein Genuss)!
  6. Wenn Du so wie ich anstrengende Workouts liebst, aber Dir ab und zu dabei leicht übel wird, dann kann das Einatmen eines Tropfen Pfefferminzöls Dir helfen.
  7. Wenn Du gerade in einem Energietief steckst, dann kannst Du Pfefferminzöl in einem Verdunster verdunsten oder in eine Sprühflasche mit destilliertem Wasser geben und etwas im Raum versprühen.
  8. Hast Du gerade ungeheure Lust auf etwas Süßes? Gib einen Tropfen Pfefferminzöl auf eine Handfläche, verreibe ihn und atme 2-3 tief ein und aus. Pfefferminze fördert das Sättigungsgefühl.
  9. Du möchtest heute unbedingt trainieren, aber Dir tut von gestern oder vorgestern noch alles weh? Trage Dir Pfefferminzöl auf die betroffene Muskulatur auf und aktiviere somit Deinen Körper.
  10. Du leidest hin und wieder an leichten Kopfschmerzen? Gib 1 Tropfen Pfefferminzöl auf Deine Fingerspitzen und verreibe diese auf den Schläfen. Vorsichtig! Nah am Haaransatz und auf keinen Fall zu nah an die Augen. (In einem Tropfen Pfefferminzöl stecken 40 Tassen Pfefferminztee)
  11. Du bist unruhig und nervös, weil du einfach etwas überlastet bist, Dir heute einfach alles zu viel war? Dann nimm je einen Tropfen Pfefferminz- und Lavendelöl und verreibe beide auf Deinen Fußsohlen. Du wirst spüren, wie Du ruhiger wirst!

Hier findest Du Teil 1 der Serie – Zitronenöl 

Wenn Du diese Tipps gut findest und das Pfefferminzöl nutzen möchtest, dann ist es wichtig, dass Du wirklich 100% naturreines Zitronenöl verwendest. Kontaktiere mich gerne wenn Du nähere Informationen möchtest!

 

11 Tipps für die Verwendung von naturreinem Zitronenöl

Ich liebe diese naturreinen ätherischen Ölen, ich nutze sie täglich und in den nächsten Wochen möchte ich Dir nach und nach alle Öle, ihre Anwendungsbereiche und wie ich und wofür ich sie nutze, vorstellen.

Teil 1 – Zitronenöl

Für Deinen Körper:

 

  1. Ich nutze das Zitronenöl morgens als ersten Teil meiner Zellreinigung, wie genau das funktioniert, kannst Du hier lesen — Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung
  2. Trage 2 Tropfen Zitrone auf deine Fußsohlen auf und unterstützesomit Dein Immunsystem
  3. Gib 1-2 Tropfen Zitronenöl in einen Karaffe mit Wasser ein paar Eiswürfel dazu und ein paar Blättchen Minze – schon hast Du ein erfrischendes Sommergetränk und es unterstützt Dein Immunsystem.
  4. Ich trinke im Winter morgens immer eine Tasse heißes Zitronenwasser. Dazu kannst Du entweder 1 Zitrone auspressen oder 1 Tropfen naturreines Zitronenöl ins Wasser geben.
  5. Wenn Du empfindliches Zahnfleisch hast, kann Dir 1 Tropfen Zitronenöl oder 1 Tropfen Thieves helfen
  6. Wusstest Du das in vielen Cremes und Kosmetika Substanzen sind, die aus Erdöl hergestellt werden (gruselige Vorstellung). Diese Produkte sind für den Körper giftig und lagern sich in der Unterhautfettschicht ab. Zitronenöl ist in der Lage diese Giftstoffe zu lösen. Dazu nimmst Du ein Pflanzenöl mit 3-4 Tropfen Zitrone vermischt direkt nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut.
  7. Hautfreundliche und natürliche Händedesinfektion: Gib 1-2 Tropfen Zitrone auf deine Hände und verreibe diese

In der Küche – im Haushalt

  • Ich nutze das Zitronenöl beim Kochen und Backen als Aroma
    • Zitronenaquafaba- Rezept folgt
    • Kuchenteig (Zitronenkuchen)
    • Keksteig
    • Mangosalsa
    • Paella – natürlich vegan
  • Gib einen Tropfen Zitronenöl in Deinen Geschirrspüler … das Geschirr glänzt, deine Spülmaschine duftet und Du benutzt keine Chemie!
  • Fettflecken können durch 1-2 Tropfen Zitrone entfernt werden
  • Gib 2-3 Tropfen Zitronen- oder Orangenöl in Dein Putzwasser und Deine ganzen Räume duften sommerlich frisch

Wenn Du diese Tipps gut findest und das Zitronenöl nutzen möchtest, dann ist es wichtig, dass Du wirklich 100% naturreines Zitronenöl verwendest. Ich benutze ausschließlich diese Öle und meine Tipps & Erfahrungen beruhen nur auf diesen Ölen, die Du hier bestellen kannst.

 

Einen duftenden Tag und bis bald, Kay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.