Archiv der Kategorie: Kay on Tour

Noch 11 Tage – Die Bestimmung

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle eine Bestimmung, eine Berufung haben und ich weiß, dass ich meine schon im Alter von 16 Jahren gefunden habe und dass ich meinen ganzen Weg darauf ausgelegt habe mich in dieser Bestimmung immer weiter zu verbessern.

Ich habe in diesen 30 (!)  Jahren oft eine neue unbekannte Route genommen immer mit dem Ergebnis, dass es genau die richtige Entscheidung war.

In 11 Tagen wird sich mein Weg nochmals verändern, es wird neu, es wird super aufregend und spannend und ich freue mich unendlich auf viele neue Erfahrungen, noch mehr Menschen mit ihren Kulturen, die ich kennen lernen darf.

Aber ich freue mich auch immer wieder in meine alte Heimat zurückzukehren und alle Menschen, die ich und welche mich in den letzten Jahren sehr intensiv begleitet haben, zu besuchen.

Ach Du wunderst Dich was meine Bestimmung – meine Berufung ist?

Plank around the world …  oder was denkst Du was meine Bestimmung ist?

Und kennst Du eigentlich Deine?

Noch 12 Tage – Er kann nicht mit

Change of plans 

Er kann nicht mit, ich kann ihn nicht mitnehmen, definitiv nicht 

  • Er muss zu viel reisen und darf nicht ins Gepäck wegen Zollbestimmungen
  • Ich werde ihn nicht allein durch die Welt schicken
  • Er braucht mehr als nur einen Transformator in den USA
  • Er ist zu schwer
  • Er nimmt mit all seinem Zubehör zu viel Platz weg
 
Also trenne ich mich von ihm – schweren Herzens – von meinem heiß geliebten Thermomix
… aber etwas Gutes hat die Sache schon… wann auch immer wir wieder sesshaft werden, hole ich mir einfach den TM5
 
Und in den USA nutze ich eben einen guten Mixer für alle meinen leckeren Rezepte
Wie z.B. für meinen selbst gemachten Kokos Joghurt, den ich gerade verspeist habe 
yogurt-1786329_1920

Noch 13 Tage – Einfach zurücklehnen & Atmen

Auto inserieren, Freunde verabschieden, Ausmisten, neue Firma eröffnen, Koffer 1 packen, Kurse geben, Küchenschränke auswaschen und wieder ausmisten …

Meine Güte es ist unglaublich was sich in 26 Jahren Ehe so alles ansammelt — aber das Ende ist in Sicht …

37225864_1885465828171604_4863371969556381696_o

Der erste Koffer hat zwar massiv Übergewicht, aber auch dafür wird es eine Lösung geben, denn das ist eins was ich in den letzten 110 Tagen gelernt habe …

Lehn Dich zurück, atme tief, denn die Lösung ist da – auch wenn Du sie jetzt noch nicht siehst 

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend – genieße ihn, koste ihn aus!

Genau das werde ich auch tun!

Noch 14 Tage – Minimalisieren ist angesagt

Noch vor wenigen Wochen habe ich drei Paar Laufschuhe besessen, meiner Meinung nach sehr gute und dringend notwendig wenn man regelmäßig läuft!

Aber wenn ich 3 Paar Laufschuhe mitnehme, dann ist mein Rucksack gleich halb voll – also heißt es Minimalisieren

Genau aus diesem Grund bin ich in den letzten Wochen immer mit meinen Barfußschuhen gerannt. (was Paul schon ewig bei all seinen Trail Läufen macht)

Die sind super praktisch, super leicht, ganz leicht zu verstauen und auch noch so chic, dass ich sie theoretisch auf das kleine Schwarze anziehen könnte!

37161387_1884054854979368_2318759869953343488_o

Wenn das mal nicht cool ist :)

Was sind Deine Lieblings Sneaker?

Noch 15 Tage – Zeit für Fitness ist immer

Egal wie sehr wir mit den Aufgaben unseres großen Projektes eingebunden sind, die Zeit für Fitness kommt bei uns NIE zu kurz.

Ich bin ja eher der Kraft-Cardio Typ und die Gelegenheitsläuferin um den Kopf frei zu bekommen, während Paul der Ultraläufer ist.

Heute stand als vorletzte Trainingseinheit vor dem nächsten großen Lauf (65km – 2400HM) am 22.7. (nur wenige Tage vor unserem Abflug) der Volkstriathlon am Blausee auf dem Programm!

Ich als Trainingscoach & Ehefrau bin megastolz auf meinen coolen Leprechaun

37210347_1882669615117892_4417935469564657664_o

Ich selbst hatte heute nur eine kleine Einheit, dafür gehe ich aber morgen früh laufen und mache mindestens 4 Runden FIIT.35

Wie sportlich bist Du denn unterwegs?

Noch 16 Tage – Ein lachendes & ein weinendes Auge

So sehr wie ich mich freue, dass es nun bald los geht, habe ich nun doch tägliche sehr emotionale Begegnungen, die mich immer wieder daran erinnern was & wen ich alles zurück lasse

Diese Momente mit all den lieben Menschen genieße ich gerade in ihrer ganzen Fülle, ich koste sie aus.

37042575_1881041205280733_4244474002610847744_n

Ich lasse mich nicht von der Trauer führen, sondern feiere das Leben, denn dazu ist es da!

Feierst Du Dein Leben auch?

 

Noch 18 Tage – Zeit zum Kochen?

Zeit zu kochen?

Zeit gesunde Sachen zu essen?

Die Zeit nehmen wir uns, denn sind wir mal ehrlich, gerade in mega Stress Zeiten neigen wir doch dazu Ungesundes zu vertilgen.

Wir wollen Sachen, die schnell gehen
Wir wollen Essen, das uns schnell viel Energie gibt, also süß und kohlehydratlastig

Woman driver driving a car on the road.

 

Aber genau diese Sachen machen uns dann träge und müde und versorgen uns garantiert nicht mit den Nährstoffen, die wir jetzt gerade am dringendsten brauchen

Deshalb kochen wir auch in dieser stressigen Zeit jeden Tag frisch.

Jeden Tag gibt es Salat, Gemüse & eine pflanzliche Proteinquelle

Es gibt täglich einen Smoothie und morgens ein anständiges Frühstück mit Rohkostmüsli, Kokosjoghurt oder Hirsecreme

Gestern habe ich Quinoa auf Vorrat gekocht, was ich übrigens oft tue … Sachen auf Vorrat kochen

Und aus den 500g Quinoa wurden

36946213_1877667855618068_3980667662362476544_nEine Quinoa-Gemüse-Pfanne

Viele Quinoa Burger, die es Du auch super aufheben kannst

Eine ganze Schale voll Quinoa-Kidneybohnen-Aufstrich

Noch 20 Tage – Dankbar sein und Dinge schätzen

Es ist mal wieder Zeit dankbar zu sein.

Dankbar für alles was so selbstverständlich ist. Das nehme ich in diesen letzten Wochen jeden Tag noch bewusster war.

Ich lerne jeden Tag, alles was mich umgibt, noch mehr zu schätzen und vor allen Dingen mit allem sehr liebevoll und dankbar umzugehen.

thank-you-944086_1920

Noch ist die Last riesengroß, ich besitze immer noch zu viele Sachen, die definitiv nicht in den Rucksack passen  … aber in 20 Tagen bin ich frei davon

Und dann bin ich mal gespannt wie es mir damit geht!

Noch 21 Tage – Alles muss raus

Ich hatte die coole Idee eine Anzeige zu starten mit dem Titel ALLES MUSS RAUS

36800539_1872091422842378_2554934460793487360_n

In der Sekunde in der ich diesen Post geteilt hat, stand mein Telefon die nächsten 24 Stunden nicht still.

“Kann ich ein Foto von dem und dem haben”

“Kann ich vorbei kommen?”

“Was kostet das?” … “Und das?”

Über 250 Anfragen und eine dankbare, überglückliche, aber auch sehr müde Kay am Ende, denn jetzt ist das Chaos definitiv übersichtlicher und viele, sehr viele Dinge haben ihren Besitzer gewechselt!

… und weiter geht es!

Noch 22 Tage – Die lieben Gedanken

Wie oft kommen jetzt die Gedanken

36800539_1872091422842378_2554934460793487360_n

“Wie soll das denn alles in diesen letzten Tagen fertig werden”
“Ich habe keine Ahnung wie ich das schaffen soll”
“Ich kann nicht mehr …”

Ganz normal eigentlich, nachdem ich nun die letzten 100 Tage mindestens 5 Tage die Woche an die 18 Stunden gearbeitet habe.

Ganz normal eigentlich wenn man bedenkt, wie es bei uns gerade aussieht, wie viele To Do’s noch zu erledigen sind und dass wir in 20 Tagen quasi obdachlos sind … im positiven Sinne natürlich und auch selbst gewählt

Trotzdem sind solche Gedanken nicht gerade förderlich wenn es darum geht voranzukommen.

Und da ist es auch egal, ob Du auswanderst, abnehmen möchtest, Deine Fitness verbessern möchtest, etwas an Deinem Leben, Deiner Beziehung, Deinem Job ändern möchtest.

  • Vertrauen ist angesagt
  • Loslassen ist angesagt
  • Umwandeln ist angesagt

Also wurde heute morgen aus
“Ich habe keine Ahnung wie ich das schaffen soll?!” ganz einfach ein “Ich stecke voller Energie und erledige meine Aufgaben mit Leichtigkeit!”

und aus
“Ich kann nicht mehr” wurde “Ich stecke voller Power und kann alles erreichen was ich möchte!

Und was soll ich sagen, obwohl wir heute bei meinen Eltern waren, habe ich so richtig viel erledigen können und bin zufriedener als je zuvor!