Schlagwort-Archive: Alltag

Plastikfrei Leben – Teil 2 Aufbewahrung

Jährlich produziert der deutsche Durchschnittsbürger ca. 215 kg Müll. Ein grosser Teil ist davon ist Plastik. – Egal ob Plastikverpackungen, Plastikflaschen – Plastik lauert einfach überall

Im Badezimmer und in der Küche finden wir eine Unmenge an Plastik

 

Als ich meinen Haushalt vor unserer Auswanderung minimalisiert habe, habe ich als allererstes diese ganzen Plastikdosen aussortiert, denn seit langem nutzte ich schon Kokosölgläser und Einmachgläser, die ich von meiner Oma hatte um Reis, Kichererbsen, Buchweizen & co. aufzubewahren.

glasses-2093393_1920

Das Beste ist, dass es auch für unterwegs praktische Glasfrischhaltebehälter mit Deckel. Ideal für Salate, Brote oder Rohkost.
 

Deine Smoothies kannst Du übrigens super aus Mason jars trinken, diese haben einen Deckel, so kannst Du den Smoothie ganz einfach mitnehmen.

mason-jar-691342_1280

Mason jars gibt es in der großen (945ml) und der kleinen (490ml) Ausführung. Auch Mason jars eignen sich super zur Aufbewahrung und zum Mitnehmen von Salat, Müsli und sogar Suppen!

Vielleicht hast Du ja noch andere Ideen, dann hinterlasse doch gerne einen Kommentar!

Schaffe Balance in Deinem Alltag

Wie sieht es mit Deiner Balance im Alltag aus?

  • Hast Du viel Arbeit oder viel Freizeit?
  • Bist Du angespannt oder losgelöst?
  • Lebst Du in einer Biosphäre oder Technospähre?
  • Bist Du gestresst oder entspannt
  • Optimistisch oder Pessimistisch? 
  • Couchpotato oder Fitness Junkie?
  • Mutig oder Ängstlich?
  • Schnell oder langsam?
  • Organisationstalent oder Chaot? 
  • Stubenhocker oder Outdoorfreak?
  • Sauer oder basisch?

mental-2301393_1920

Wie sieht es in deinem Zuhause aus?

Vergiftest du dich mit synthetischen Haushaltschemikalien und Körperpflegeprodukten oder stärkst und energetisierst Du Dich mit der Kraft der Pflanzen?

spring-846051_1920

Bist du in deinen Emotionen eher säuerlich oder eher glücklich?

Stress, Ernährung und der achtsame Umgang mit Dir selbst spielen hier eine wichtige Rolle.

live-1003646_1920 (1)

Läufst du den Dingen hinterher oder ziehst du sie magnetisch an?

Wie geht es Dir mit diesen Punkten in Deinem Alltag?

buddha-562033_1920

Bist Du von allem ein bisschen oder neigst Du mehr zu einer Seite?

Ist dein Leben in Balance oder hängt eine Seite der Waage

deutlich nach unten?

scales-310962_1280 (1)

Und wenn Deine Waage nicht ausgeglichen ist …. was kannst Du tun um Balance in Dein Leben zu bringen?

Eines der schwierigsten Dinge besonders in anstrengenden Zeiten ist es die Balance zwischen den positiven und uns wohltuenden Dingen und den eher negativen Aktivitäten zu finden

Aber natürlich habe ich heute einen genialen Tipp für Dich wie Du Balance in Deinen Alltag bringen kannst.

Denn es ist einfach, wenn Du

  • weißt was zu tun ist
  • es dann auch tatsächlich tust

So einfach geht es …

Du öffnest einfach eine Flasche Harmony
Atmest das Öl ein
Trägst es auf Deine Chakren auf
Verdunstest es im Diffuser

Denn Harmony harmonisiert Dich, richtet Dich in allen Lebensbereichen aus, die nicht in Balance sind. Harmony ist eine auserlesene Mischung, die körperliches und geistiges Wohl fördert, indem es die Energiezentren des Körpers in Einklang bringt und dadurch wiederum Energie freier durch den Körper fließen lässt.

zen-2040340_1920

Emotionale Blockaden können zu vielen Herausforderungen im täglichen Leben führen.
Die ätherischen Öle dieser Mischung eröffnen durch ihre befreiende und gleichermaßen beruhigende Wirkung neue Möglichkeiten und tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Zusätzlich hilft Harmony bei Verminderung von Stress.

 

Tag 16 – Wie es ist kein Zuhause mehr zu haben ….

Nun sind wir schon einige Tage unterwegs und heute ist der 4. Tag in den USA – die Situation hier ist gelinde gesagt chaotisch

Details sind unnötig

Was wichtig ist, dass es sehr schwierig ist sich zu finden, sich neu zu orientieren …

denn unser Alltag ist geprägt von dem was wir in Deutschland gerade hinter uns haben

  • Ausmisten
  • Entrümpeln
  • Ausmisten
  • Einpacken

aber alles in XXXXXXXL – typisch USA eben

Und da ist es sehr schwierig sich zu erden, was aber doch so wichtig ist, wenn man kein Zuhause mehr, keinen Zufluchtsort

Ich bin jetzt mein Zufluchtsort, jeder für sich in unserer Familie und wir als Familie zusammen – wenn wir nicht geerdet sind, dann sind wir ruhelos, kraftlos …

Ich denke auch Du kennst das Gefühl, dass

  • Dir Dein Alltag den Boden unter den Füßen wegzieht …
  • Du Dich mit vielen Situationen überfordert fühlst …
  • Du das Gefühl hast, dass Du gerne mehr Zeit für Dich hättest …
  • Du gerne etwas ändern möchtest, aber nicht den Mut oder die Geduld dazu hast …

Wenn es Dir so geht, dann ist Sacred Mountain, das ich gerade täglich mehrmals benutze,  definitiv für Dich!

mountain-landscape-2031539_1920

Mir hilft es gerade mich in meinem neuen Leben zurechtzufinden, bei mir zu bleiben, auf mich und meine innere Kraft zu vertrauen.

Wir alle haben diese innere Kraft in uns, wir müssen sie nur entfesseln.

Wenn Du etwas suchst, dass Dich bei der Entfesselung unterstützen kann, dann ist Sacred Mountain für Dich! Ich trage es morgens, mittags und abends auf meine Fußsohlen und meinen unteren Rücken auf und fühle mich wie die Kraft der Bäume durchströmt, denn Sacred Mountain enthält die Essenzen von der Balsamtanne, der Schwarzfichte, der Zeder und das sehr beruhigende, entspannende & ausgleichende Ylang Ylang.

Die Fichte unterstützt Dich mehr im Hier und Jetzt zu sein
Die Zeder wirkt extrem stabilisierend und stärkt in Situationen scheinbarer Machtlosigkeit.
Das Öl der Balsamtanne kann Dir ein Gefühl der Erdung, Ermächtigung und Verankerung geben.

Ich bin unendlich dankbar, dass mich Sacred Mountain in dieser Zeit unterstützt!

Sacred Mountain (1)

 

Wenn Du auch Unterstützung brauchst oder Fragen zu Sacred Mountain hast, dann kontaktiere mich gerne!

Noch 22 Tage – Die lieben Gedanken

Wie oft kommen jetzt die Gedanken

36800539_1872091422842378_2554934460793487360_n

„Wie soll das denn alles in diesen letzten Tagen fertig werden“
„Ich habe keine Ahnung wie ich das schaffen soll“
„Ich kann nicht mehr …“

Ganz normal eigentlich, nachdem ich nun die letzten 100 Tage mindestens 5 Tage die Woche an die 18 Stunden gearbeitet habe.

Ganz normal eigentlich wenn man bedenkt, wie es bei uns gerade aussieht, wie viele To Do’s noch zu erledigen sind und dass wir in 20 Tagen quasi obdachlos sind … im positiven Sinne natürlich und auch selbst gewählt

Trotzdem sind solche Gedanken nicht gerade förderlich wenn es darum geht voranzukommen.

Und da ist es auch egal, ob Du auswanderst, abnehmen möchtest, Deine Fitness verbessern möchtest, etwas an Deinem Leben, Deiner Beziehung, Deinem Job ändern möchtest.

  • Vertrauen ist angesagt
  • Loslassen ist angesagt
  • Umwandeln ist angesagt

Also wurde heute morgen aus
„Ich habe keine Ahnung wie ich das schaffen soll?!“ ganz einfach ein „Ich stecke voller Energie und erledige meine Aufgaben mit Leichtigkeit!“

und aus
„Ich kann nicht mehr“ wurde „Ich stecke voller Power und kann alles erreichen was ich möchte!

Und was soll ich sagen, obwohl wir heute bei meinen Eltern waren, habe ich so richtig viel erledigen können und bin zufriedener als je zuvor!

 

Noch 38 Tage – Lebe Deinen Traum

Noch 38 Tage ….

  • Wieso macht ihr das?
  • Wovon wollt ihr denn leben?
  • Kann man davon leben?
  • Wo geht denn das Kind in die Schule? 
  • Kann man so einfach alles aufgeben?
  • Wie kann man den einfach alles auflösen?
  • Wow seid ihr mutig!

Diese und andere Fragen werden uns nun täglich gestellt, egal wen wir treffen, egal wie alt diese Person ist

Was uns nun schon ein paar Wochen begleitet, was für uns von Tag zu Tag lebhafter wird, worauf wir uns nun jeden Tag mehr und mehr freuen, ist für viele so fremd, so anders …

Wir möchten

  • glücklicher & zufriedener sein
  • unseren Weg weiter gehen
  • loslassen
  • viele Menschen unterstützen
  • UNSEREN TRAUM LEBEN

lebe dein leben

 

Dieser nächste Schritt, den wir in 38 Tagen gehen, ist einer von vielen auf dem Weg zu unserem nächsten großen Ziel, unserem großen Projekt von dem wir nun schon seit Jahren träumen

Ich freue mich auf alles was kommt und freue mich auf alle, die uns weiterhin begleiten, alle die neugierig sind und sich mit uns freuen !

Noch 39 Tage – Auszeiten sind so wichtig

Auszeiten sind sooo wichtig, auch – oder gerade wenn man ganz viel zu tun hat.

Deshalb gönne ich mir momentan zwischendurch mal kurze oder mal längere Pausen um etwas mit Freunden oder mit meiner Familie zu unternehmen

14604863_1218193818232145_1431566704432851818_n

Du kennst das bestimmt auch, oder?

  • Erst wird noch die Spülmaschine ausgeräumt
  • Die Wäsche aufgehängt
  • Der Telefonanruf gemacht
  • Die Email beantwortet
  • usw.

Aber glaube mir, die Aufgaben laufen nicht davon, die sind nachher auch noch da und wenn Du Dir eine Auszeit gönnst (und wenn es nur 5 MInuten sind, dann kannst Du danach viel konzentrierter und bewusster diese Aufgabe erledigen.

Auszeit

Und wenn Du Dir nun absolut wirklich gar keine Pause gönnen kannst? Dann greife auf meinen Geheimtipp zurück, denn ich nehme dann Stress Away – mein wunderbarer Soforthelfer – binnen Sekunden fühle ich mich durch den wunderbaren Vanille-Limetten Duft zurückversetzt in schöne Momente und automatisch breitet sich ein Lächeln auf meinem Gesicht aus!

Magst Du mal dran Schnuppern? Dann kommentiere gerne und ich schicke Dir eine Duftprobe zu!

Schau Dir auch HIER mein Video zur Extraportion Ruhe an!

 

Noch 43 Tage – Vorher/Nachher

 

35394198_1838203506231170_4916394371617652736_n

 

Wenn du morgens um sieben einfach nur Zähne putzen möchtest und es damit endet, dass du eine halbe Stunde später patschnass und genervt das halbe Waschbecken auseinander baust…

Und all das kurz vor dem FIIT.35 2.0 Live Workout … dann fragst du dich schon, ob sich dein Stress Level in den nächsten 43 Tagen und wann mal wieder normalisiert

 

… und dann fing das Live Workout an …

Und mit jeder Übung, die ich gezeigt und mit gemacht habe, sank mein Stresspegel und danach fühlte ich mich wie neugeboren!

35319041_1838203502897837_2376552017880416256_n

 

Fazit: selbst wenn du Mega gestresst bist, schau einfach, dass du wenigstens ein paar Minuten Bewegung in deinen Alltag einbaust!

Es tut unheimlich gut!

Kankuna Essentials – Teil 2 – Duftend durchs Leben mit Zitrone

Heute dreht sich alles um die erfrischende Zitrone und wie sie dich im Alltag unterstützt!

lemon-2539163_1920

Die frische Zitrone unterstützt die Klarheit der Gedanken, der unheimlich beruhigend wirkt und galt schon im Altertum wertvoller als Gold

Auf körperlicher Ebene

  • Nutze das Zitronenöl morgens als ersten Teil der Zellreinigung, wie genau das funktioniert, kannst Du hier lesen — Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung
  • Trage 2 Tropfen Zitrone auf deine Fußsohlen auf und unterstütze somit Dein Immunsystem
  • Gib 1-2 Tropfen Zitrone+ in eine Karaffe mit Wasser, gib ein paar Eiswürfel dazu und ein paar Blättchen Minze – schon hast Du ein erfrischendes Sommergetränk und es unterstützt Dein Immunsystem.lemon-2673791_1920
  • Wenn Du empfindliches Zahnfleisch hast, kann Dir 1 Tropfen Zitrone+ oder 1 Tropfen Thieves helfen
  • Wusstest Du das in vielen Cremes und Kosmetika Substanzen sind, die aus Erdöl hergestellt werden (gruselige Vorstellung). Diese Produkte sind für den Körper giftig und lagern sich in der Unterhautfettschicht ab. Zitronenöl ist in der Lage diese Giftstoffe zu lösen. Dazu nimmst Du ein Pflanzenöl mit 3-4 Tropfen Zitrone vermischt direkt nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut.
  • Hautfreundliche und natürliche Händedesinfektion: Gib 1-2 Tropfen Zitrone auf deine Hände und verreibe diese

 

 

22555476_1921786531414331_70501842876322932_oAuf emotionaler Ebene

  • Erhöht die Konzentration
  • Sorgt für gute Stimmung
  • Wird als erfrischend empfunden

Tipps

  • Ich nutze das Zitronenöl beim Kochen und Backen als Aroma

Zitronenaquafaba, Keksteig, Mangosalsa, Paella – natürlich vegan ;)

  • Fettflecken können durch 1-2 Tropfen Zitrone entfernt werden
  • Gib 2-3 Tropfen Zitronen- oder Orangenöl in Dein Putzwasser und Deine ganzen Räume duften sommerlich frisch

Schau dir auch hier mein Video dazu an:

Möchtest Du auch mal in den Genuss der stärkenden, erfrischenden Zitrone kommen?

Dann kommentiere oder schreibe mir eine persönliche Nachricht, damit ich Dir eine “Kostprobe” zukommen lassen kann.

 

Tel.: +49 (0) 151 51 944 128

Mail: kontakt@kayfitz.com

Sponsor/Enroller ID: 3971964

Geh Duftend durchs Leben

Deine Kay

Noch 44 Tage … oder wie entfesselst Du Deine Kraft?

Noch 44 Tage …

Weißt Du eigentlich wie viel Kraft in Dir steckt?

Wir lernen schon früh, uns anzupassen, uns so zu verhalten wie die Gesellschaft es erwartet.

  • Nicht zu laut
  • Nicht zu leise
  • Nicht zu auffällig
  • Nicht zu unauffällig
Es scheint schwer es allen und doch keinem Recht machen zu wollen und 
doch erscheint es leichter, wenn wir uns einfach anpassen …

Wir leben gern in unserer Komfortzone, in den gewohnten Umständen, denn das ist überaus bequem.

Aber mal ganz ehrlich: ist es das was Du möchtest? Möchtest Du immer mit dem Strom schwimmen anstatt Deinen eigenen Weg zu gehen?

Möchtest Du nach außen hin immer lächeln und freundlich sein, aber innerlich voll genervt, weil Du Dich nicht traust Deine eigene Meinung zu äußern?

Aus Angst vor Verlust, Zurückweisung, Unverständnis?

Möchtest Du lieber passiv sein oder aktiv?
Lebe Dein Potential, befreie Dich von Deinen Ängsten, die Dich 
zurückhalten und sei frei!
 

Frei von verkrusteten Glaubenssätzen, alten Gewohnheiten und Normen!

Worauf wartest Du? Es ist Deine Entscheidung! — Entfessle Deine Kraft!
Atme

Brauchst Du Unterstützung beim Loslassen? Dann empfehle ich Dir DiGize – eine wunderbare Mischung aus den naturreinen ätherischen Ölen von Estragon, Ingwer, Pfefferminze, Wacholder, Fenchel, Zitronengras, Anis & Patschuli.

DiGize unterstützt Dich auf der emotionalen Ebene alte Glaubenssätze loszulassen!

Hast Du Fragen? Kontaktiere mich gerne!

 

 

Noch 47 Tage – Entrümpeln befreit!

In 47 Tagen ist es soweit … ich verlasse Deutschland und bin erstmal mit meiner Familie unterwegs … eigentlich hatten wir das für „irgendwann mal“ geplant, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt  …

Aber es fühlt sich gut an! Ich weiß, dass es die richtige Entscheidung ist und ob nun früher oder später ist, spielt nun auch keine Rolle …

Vor knapp 7 Wochen haben wir die Entscheidung gefällt und seit diesem Tag bewältige ich JEDEN TAG unzählige Aufgaben wie Ausmisten, Verträge kündigen, den neuen Weg vorbereiten. Nachfolger für mein lokales Studio suchen, usw.

Heute möchte ich besonders auf das Ausmisten eingehen, denn wir leben in einer Welt in der wir ständig dazu angehalten werden zu konsumieren und wir glauben, dass dieses Konsumverhalten uns glücklich macht.

Oft ist aber Einfachheit der Schlüssel zum Glück! 

Ich war ja der Meinung, dass ich nicht viel habe, also keine Deko, die unnötig rum steht, keine unnötigen Klamotten, keine 5 verschiedenen Bettwäschen, Handtücher, nicht so viele Schuhe, Handtaschen, Vorhänge etc.

Bücher habe/hatte ich viele, aber ansonsten …

Und trotzdem bin ich seit Wochen am Ausmisten … ich habe noch nie so viel Zeug auf einem Haufen gesehen.
Jede Ecke, die ich mir vornehme hat mindestens 15-30 verschiedene Sachen – aber das Gute ist: die Entscheidung Dinge zu behalten oder zu verschenken/verkaufen fällt mir nun sehr leicht ….

Denn mit insgesamt 2 Koffern und 3 Rucksäcken und einer 13-jährigen, die unbedingt ihre ganzen Ponys (die sie zum Video drehen braucht inklusive ihrer Filmausrüstung — definitiv ganz die MAMA– mitnehmen möchte) … bleibt nicht viel Platz

Aber es tut gut, Dinge loszulassen und zu erkennen, dass es für mich unnötige Dinge sind, die mich auf den Reisen nur belasten würden ….

Auch wenn Du nicht auswanderst, kann ich Dir nur empfehlen ab und zu mal Deine Schränke, Schubladen, Dein Umfeld zu entrümpeln –

Ballast

Hier sind 2 Tipps für Dich, wie Du das bewältigen kannst.

1. Verbanne alles aus Deinem Sichtfeld, was Du nicht wirklich schön findest oder ein Jahr lang nicht verwendet hast. Entweder legst Du diese Dinge erst einmal in eine Kiste und bringst sie in den Keller oder auf den Dachboden oder Du gibst die Sachen gleich weg. Schenke sie Freunden oder Bekannten oder spende sie.

2. Schreibe auf, welche Dinge bei Dir immer rumliegen und Dich stören, aber Du sie trotzdem nicht wegräumst. Nimm Dir nun einen Tag vor, indem Du einen neuen Platz für diese Dinge findest!

Und ganz zum Schluss darfst Du noch raten, was ich definitiv mitnehme, was ich auf KEINEN FALL hier lassen werde (außer meiner Familie natürlich)

Bis bald, Kay