Schlagwort-Archiv: Core

plank4

Plankst Du Schon?

Plank – die Planke – das tiefe Brett

Wusstest Du, dass plank DIE PERFEKTE ÜBUNG ist?

Nicht nur, dass Du mit planken Dein Core, sprich Deine Bauchmuskulatur trainierst -

Nein, Du stärkst auch Deine Rückenmuskulatur und das kann heutzutage – wo Rückenleiden an oberster Stelle der Krankheiten steht – überhaupt nicht schaden!

In meinem heutigen Beitrag lernst Du ….

  • Deine Core Muskulatur kennen
  • Warum Planken so effektiv ist
  • Worauf es bei der Ausführung ankommt
  • Welche Modifikationen es gibt
  • Ist Planken nicht langweilig?
  • Die Plank Challenge

Deine Core Muskulatur

Wie bereits erwähnt,  trainierst Du beim planken Deine komplette Bauchmuskulatur, aber auch Deine Rückenmuskulatur.

Schauen wir uns mal Dein Core, Deine Körpermitte genauer an – Stelle Dir Deine Körpermitte als ein Gefäß vor

  • Die tiefliegenden Haltemuskel der Bauchmuskulatur sind für die Stabilität Deiner Wirbelsäule zuständig
  • Die dynamische, äußere Bauchmuskulatur ist für die Beugung, Drehung und Streckung zuständig
  • Die Beckenbodenmuskulatur bildet den Boden

Bei den meisten Menschen (besonders jene mit Rückenleiden) ist das Zusammenspiel dieser Muskeln gestört. Wenn Du nun Deine Körpermitte trainierst werden diese Muskelgruppen gestärkt und vernetzt!

Das wiederum verbessert all Deine Bewegungen im Alltag und in sämtlichen Sportarten, denn alle Bewegungen gehen immer von der Körpermitte aus. Je stärker Deine Körpermitte, desto gesünder der Rest Deiner Muskulatur, denn Deine Körpermitte stellt die Verbindung zwischen Oberkörperkraft und Unterkörperkraft her. Wenn Deine Core Muskulatur gut trainiert ist, verbesserst Du auch Deine gesamte Körperspannung und Du gehst viel aufrechter durch Dein Leben!

Warum ist Planken so effektiv?

Bei den meisten Bauchübungen wie Crunches, Sit ups & Co werden nur einzelne Muskelgruppen (gerade Bauchmuskeln, tiefe Bauchmusklen oder schräge Bauchmuskeln) isoliert trainiert.

Planken trainiert alle Rumpfmuskeln und das Zusammenspiel derer wird verbessert.

Worauf kommt es beim Planken an?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Welche Modifikationen gibt es?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Typische Fehler!

Hier siehst Du 3 der typischen Fehler …

plank3

Gewicht ist auf Schultern verlagert!

Becken hängt durch!

Becken hängt durch!

Po ist zu weit oben

Po ist zu weit oben

 

Ist Planken nicht langweilig?

Nein, denn wie bei allen Übungen gibt es ganz viele Variationen und diese zeige ich Dir in diesem Video –

Die Plank Challenge

Es muss mal wieder sein – eine Challenge muss her! Eine passend für Anfänger, Fit und Super Fit

Also starte gemeinsam mit mir am 15.Mai in die 28 Tage plank Challenge!

Melde Dich jetzt kostenlos an –  28 Tage Plank Challenge

Ich freue mich auf Dich

Deine Kay

Beautiful sports lady

5 Tipps um dem Motivationstief zu trotzen

Gerade im Herbst und Winter haben wir nicht wirklich Lust darauf den Körper zu trainieren, wir können unsere Problemzonen unter dicken Pullis verstecken und schließlich wollen wir jetzt ja mal so richtig genießen und auf nichts verzichten …

Was kannst Du tun um auch in der kalten Jahreszeit beweglich und fit zu bleiben?

  • Tipp Nummer 1 – Setze Dir Realistische Ziele

    Du Bist in der Lage Unglaubliche zu ErreichenGerade zu Beginn macht es keinen Sinn Dir unerreichbare Ziele zu setzen. Ein übergewichtiger Laufanfänger kann nicht innerhalb von 4 Wochen einen Marathon laufen.

    Setze Dir mehrere Etappenziele bis hin zu einem größeren Ziel. Nimm kleine Schritte zum Ziel, baue zuerst kleine Veränderungen in Deinen Alltag ein.

    Diese Schritte sind natürlich von deinem jetzigen Fitnesslevel abhängig – das lässt sich nur schwer pauschalisieren.

  • Tipp Nummer 2 – Keep It Simple!

    Du brauchst weder teures Fitness Equipment, noch musst Du zum Trainieren in ein Fitness Woman rolling her mat after a yoga classStudio gehen oder brauchst die neuesten Trainingsklamotten und –schuhe.

    Du brauchst ein wenig Platz und eine Matte oder Decke und Deinen Körper und schon kann es losgehen … starte mit kleinen Einheiten, melde Dich beim Gratis 7 Tage Training mit Kay an und erhalte eine Trainingseinheit für jeden Tag

  • Tipp Nummer 3 – Finde Eine Gute Zeit Für Dein TrainingFullSizeRender-2Trainiere wenn Du die meiste Energie hast. Wenn Du morgens leicht aus dem Bett kommst, dann plane Dein Training morgens ein, wirst Du eher abends fit, dann trainiere abends.

    So erzielst Du die besten Ergebnisse und hast den meisten Spaß beim Workout!

 

  • Tipp Nummer 4 – Sei GeduldigFokussiere

    Es gibt immer Höhen und Tiefen, auch wenn Du Dir diese Tipps zu Herzen nimmst, das  Geheimnis ist dabei zu bleiben, komme was wolle. Lass Dich (von mir) inspirieren und dadurch motivieren.

 

  • Tipp Nummer 5 – Hol Dir Ein Effektives Trainingsprogramm

    Um Maximale Erfolge zu erzielen, solltest Du mit dem Cardio-Kraft Mix trainieren. Das heißt Du kombinierst beide Einheiten in einem Workout.

    Du legst den Fokus auf die Tiefenmuskulatur, um zum einen Deine Core Muskulatur und von hier ausgehend lange, schlanke Muskeln aufzubauen und bekommst dadurch eine natürliche Länge, die Dir hilft aufrecht durch den Tag zu gehen.

    Im Cardio Bereich brauchst Du keine langen, langweiligen, immer gleichen Jogging Runden zu drehen, sondern machst kurze, intensive Einheiten – so sparst Du nicht nur Zeit, sondern trainierst auch effektiver!

    FIIT.35Am 14. März startet eine neue 28 Tage FIIT.35 Challenge, wo Du alle diese Tipps umsetzen kannst und damit Dein Fitness Ziel für dieses Frühjahr erreichen kannst!

    Ich möchte bei FIIT.35 dabei sein!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

twist

14 Tage Rumpf Challenge

Es ist mal wieder so weit, ich hatte eine Schnapsidee und mit dieser Schnapsidee kommt eine neue Challenge … diesmal sind es nur 14 Tage und auch nur 3 Übungen.

Die 14 Tage Rumpf Challenge! Bist Du dabei?

 

Deine 3 Übungen

Hip Drop im hohen Brett hipdrophb

 

twistTwist im Sitz

 

 

 

Hip Drop im tiefen Bretthipdrop plank

 

 

 

Nun fragst Du Dich wie diese 14 Tage Rumpf Challenge funktioniert?

Wir starten heute gemeinsam mit diesen 3 Übungen.

Als Anfänger machst Du 5 Wiederholungen pro Übung und pro Seite

Als Fit machst Du 7 Wiederholungen pro Übung und pro Seite

Als Super Fit machst Du 10 Wiederholungen pro Übung und pro Seite.

Jeden Tag machst Du nun eine Wiederholung mehr!

HIER findest Du den detaillierten Plan zum Ausdrucken und in dem folgenden Video erkläre ich alles ausführlich, zeige Dir die Übungen und wie Du Deinen Taillenumfang misst und erkläre Dir warum wir diese Challenge überhaupt machen.


Es lohnt sich übrigens bis zum Ende zuzuschauen … ich sage nur: Shakespeare :)

Rumpf Challenge 11 16

Bis in 7 Tagen, Deine Kay

14708383_1756509641275355_7211488924965758937_n

Plank Challenge

Es muss mal wieder sein – eine Challenge muss her!

Eine passend für Anfänger, Fit und Super Fit

Was liegt da näher als eine plank Challenge?

Plank, die Planke, das tiefe Brett. Eine wahnsinnig effektive Übung für den ganzen Körper!

14708383_1756509641275355_7211488924965758937_n

28 Tage Plank Challenge für Anfänger:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank und steigerst täglich um 4 Sekunden

28 Tage plank Challenge für Fit:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank und 28 Sekunden hohes Brett und steigerst täglich um 7 Sekunden14572133_1756509651275354_2076417331142356721_n

28 Tage plank Challenge für Super Fit:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank, 28 Sekunden Side plank rechts und 28 Sekunden Side plank links und steigerst täglich um 7 Sekunden

Bist Du bereit? Gut, dann lass uns loslegen!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Bis bald, Kay

 

IMG_8810

Es müssen nicht immer Crunches sein … Teil 2

Magst Du auch Abwechslung beim Training?

Ich auch … Deshalb habe ich hier mal ein paar Alternativen zu den typischen Core Übungen zusammen gestellt.

Teil 1 von Es müssen nicht immer Crunches sein

 

Auch heute gibt es wieder effektive Varianten –  Teil 2

1. Übung: Hold it – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und hältst die Position für 21 Sekunden.

2. Übung: Up and down – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und gehst im Wechsel mit den Beinen auf und ab – 21 Sekunden

3. Übung: Scissors – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und überkreuzt die Beine – 21 Sekunden

4. Übung: Russian Ab Twist I – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne, nimmst die Hände vor der Brust aufeinander und drehst Dich im Wechsel nach rechts und nach links – 21 Sekunden.

5. Übung: Russian Ab Twist II – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, winkelst die Beine an, Füße angehoben, nimmst die Hände vor der Brust aufeinander und drehst Dich im Wechsel nach rechts und nach links – 21 Sekunden.

6. Übung: Knee tucks –  Schrägsitz, Füße aufgestellt. Du lehnst Dich nach hinten. Stützt Dich mit den Händen auf, Finger zeigen Richtung Po. Ziehst beide Knie ran und rundest ein, streckst beide Beine lang nach vorn und richtest Dich auf – 21 Sekunden

909_019_b

Es müssen nicht immer Crunches sein … Teil 1

Wie oft habe ich diese Frage schon gehört:

Und? Welche Übungen machst Du so für Deine Bauchmuskulatur?

Wenn ich diese Frage stelle, bekomme ich meistens folgende Antwort:

Crunches und Sit-ups natürlich!

Dabei gibt es doch so viele effektive Alternativen

Heute in Teil 1

  • Bergsteiger
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Im Wechsel ziehst Du nun Deine Knie Richtung Brust ohne den Rücken einzurunden.
  • Diagonal
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum linken Ellbogen und dann das linke Knie zum rechten Ellenbogen!
  • Spider
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum rechten Ellbogen und dann das linke Knie zum linken Ellbogen
  • Diagonal mit hip drop
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum linken Ellbogen und senkst Deine rechte Hüfte nach unten und schiebst das Knie weiter nach links ohne den Boden mit Knie oder Fuß zu berühren. Dann das linke Knie zum rechten Ellbogen, senkst die linke Hüfte und schiebst das Knie weiter nach rechts durch!

Entweder machst Du 14 Wiederholungen pro Seite oder 28 Sekunden pro Übung! Viel Spaß!

Möchtest Du noch mehr Workouts?

Dann lade ich Dich herzlich ein 7 Tage gratis mit mir zu trainieren!

Oder schau einfach mal auf meinem YouTube Kanal vorbei!

youtubebutton

Crazy Cardio Challenge ohne Equipment – Woche 2

Die erste Woche der Crazy Cardio Challenge ist überstanden! Wie ging es Dir mit EMOM? Ganz schön krass, oder?

Nun steht der Trainingsplan für die 2. Woche, die sehr angenehm wird.

Diese Woche teilen wir uns die Wiederholungen auf. Somit erreichen wir eine höhere Anzahl an Wiederholungen, kommen aber nicht so schnell in die Ermüdung des Muskels.

Wie das funktioniert?

Wir nehmen das Beispiel der Übung 4: Bear crawls

Du machst 7 Bear crawls pro Seite (14 insgesamt) –  Machst Pause (bis zu einer Minute oder mehr) Dann machst Du wieder 7 Bear crawls pro Seite – wieder Pause und dann die letzten 7 Bear crawls pro Seite und schon hast Du 42 Bear crawls geschafft! Cool, oder?

Und so machst Du das mit allen Übungen. Wichtig ist mir nur, dass Du immer eine Übung abschließt, bevor Du mit der nächsten beginnst! 

TRAININGSPLAN CRAZY CARDIO CHALLENGE OHNE EQUIPMENT – WOCHE 2 

Folie1

Zur Erinnerung hier nochmal das Video von Woche 1, da zeige ich Dir mit Hilfe von EMOM, alle Übungen der Challenge!

Viel Spaß beim Trainieren und bis bald,

Kay

Rckenprobleme

7 Tipps für einen starken Rücken

Wer kennt es nicht …

  • der Nacken ist verspannt
  • die Schulter tut weh
  • der Rücken zwickt
  • es ist einfach nicht so wie es sein soll

Rückenleiden stehen mittlerweile ganz oben auf der Liste, 

wenn man Menschen nach ihrem Befinden fragt.

Rckenprobleme

Das muss aber nicht sein, denn mit diesen 7 Tipps kannst du täglich etwas für Deinen Rücken tun:

1. Dehnen, Strecken und Mobilisieren

2. Sorge für eine starke Körpermitte –

Wie das geht? Mit meiner Lieblingsübung! – plank oder zu deutsch: tiefes Brett!

3. Gehe aufrecht durch Dein Leben –

und nicht nur beim Gehen, auch beim Autofahren, Essen, am Schreibtisch – achte zwischendurch immer mal wieder auf Deine Haltung und korrigiere falls nötig!

4. Trainiere Deine Rückenmuskeln!

5. Pflege Deine Faszien

Faszientraining und – massage mit dem Faszienball!

6. Komm zur Ruhe –

auch Stress und Überforderung tun unserem Rücken nicht gut – nimm Dir am Tag 2-3 kleine Auszeiten, in denen Du Dich zurück lehnst, tief durchatmest oder eine Tasse Tee trinkst oder was auch immer Dir gerade einfällt!

Cup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

7. Bewege Dich –

geh spazieren, treibe Sport – auf meinem YouTube Kanal findest Du eine große Auswahl!

push up position frontMöchtest Du 7 Tage mit mir trainieren? Dann melde Dich jetzt kostenlos an und starte jeden Morgen gemeinsam mit mir Fit in den Tag

Oder Du meldest Dich gleich für die kostenlose 7 Tage Stärke Deinen Rücken Challenge an, die am 14. Juli startet.

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

foto hp

Der schlanke, flache Bauch – die häufigsten Fragen und Antworten

Letztes Jahr ging mein Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte” online

Sehr viele haben sich dafür angemeldet und waren begeistert von den Tipps! Viele haben sich auch die Mühe gemacht und mir ein Feedback gegeben oder auch Fragen gestellt.

Vielen Dank dafür und auch wenn ich einige Fragen schon persönlich beantwortet habe, möchte ich heute allen die Möglichkeit geben Antworten zu bekommen. Vielleicht hatte die ein oder andere einfach keine Zeit Fragen zu stellen!

Die Welt ist voller Fragen und es gibt viele Antworten zum Thema Fitness und Abnehmen.

Kein Wunder, dass viele einfach nur verwirrt sind und gar nicht mehr wissen, was sie denn nun tun sollen. Zum Glück sind wir alle Individuen und das versuche ich immer wieder in meinen Programmen zu betonen. Es gibt viele Möglichkeiten abzunehmen, den Körper zu straffen, Dich wohl zu fühlen.

Aber es muss zu Dir, zu Deinem Alltag, zu Deiner Familie passen! Deshalb ziehst Du für Dich das Passende aus meinen Programmen und baust es in Deinen Alltag ein. Schritt für Schritt!

So ist auch ein langfristiger Erfolg garantiert!

Jetzt aber zu den Fragen und natürlich den Antworten:

Muss ich wirklich Cardio Training machen, damit ich eine flache, straffe Körpermitte bekomme?

Eine sehr schöne Frage! Wenn Du, ich nenne es mal salopp, “die oberste Fettschicht” loswerden möchtest, dann hilft Dir ein hochintensives Training natürlich, dass Du dieses Ziel schneller erreichst!

Dieses Training kann ein 5-10 minütiges HIIT Training sein, (5 Minuten HIIT Training – klicke hier) dass Du jeden 2. Tag vor ein paar Kraftübungen machst. Oder Du baust in Deine Jogging Runde ein paar Steigerungsläufe oder Intervall Einheiten ein! Der Erfolg wird dann schneller sichtbar sein!

Muss ich wirklich auf meine Ernährung achten?

Es gilt die alte Regel, wenn Du mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du verbrennst, dann wirst Du auch nicht abnehmen und die Speckröllchen am Bauch verschwinden nicht!

Aber mit den Tipps aus dem Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte” kommst Du Deinem Ziel schon näher ohne hungern oder eine strenge Diät halten zu müssen. Denn Essen soll doch Spaß machen! Wer zählt schon gerne Kalorien ….

Ich habe gerade ein Baby bekommen – kann ich da überhaupt meine Bauchmuskeln trainieren und bei dem Programm mitmachen?

JA!!!  Ich betone es nochmal – es ist keine Diät, ich halte nichts von Diäten, von Kalorien zählen, von andauerndem Verzicht. Lerne Deinen Körper wieder kennen, denn Dein Körper weiß genau, was er braucht.

Zum Bauchmuskeltraining: natürlich solltest Du die ersten Wochen darauf achten, vor allen Dingen die schräge und tiefe Bauchmuskulatur zu trainieren und weniger die gerade. Auch hier sagt Dir Dein Körper, wenn es ihm zu viel ist, aber trainieren kannst Du auf jeden Fall!

Ich habe zuviel Haut am Bauch – was kann ich tun?

Ja, ich weiß, das wird nun wieder niemand glauben, aber ich kenne das Problem. Ich habe 2 Kinder bekommen und bei beiden Kindern über 20 kg zugenommen und das alles fast nur am Bauch!

Jünger werden wir auch nicht und somit verliert die Haut an Elastizität!

Trotzdem kannst Du Deine Bauchmuskeln fleißig trainieren und somit eine solide Basis aufbauen!

Verrätst Du mir Deine Lieblings Bauchübung?

Na, die Frage stelle ich doch gleich mal an Dich – welche ist denn Deine? 

Ich LIEBE plank, das ist bei all meinen Kursteilnehmer/innen bekannt und das in allen Variationen!!

foto hp

PLANK (tiefes Brett) ist super für Deine gesamte Bauchmuskulatur, aber auch für den ganzen Körper! Plank an sich ist schon klasse, aber dazu gibt es noch so viele Übungsvariationen … ob Arm heben, Bein heben, beides heben .. oder dann hohes Brett, plank hip drop, Bergsteiger, etc. Dazu gibt es hier ein Video!

Verrätst Du mir den schnellsten Weg wie ich abnehmen kann und einen schönen flachen Bauch bekomme?

Es gibt keine Wundermittel und ich bin keine Zauberin. 

Wenn Du wirklich einen flachen, straffen Bauch und einen Körper haben möchtest, in dem Du Dich wohl fühlst, dann solltest Du Dich um Deinen Körper kümmern, iss wertvolle und naturbelassene Lebensmittel, trainiere ausgewogen und abwechslungsreich! Dann steht Deinem Traumkörper nichts mehr im Wege.

Es ist das Wichtigste, dass Du Dich wohlfühlst, Du brauchst keine Model Maße oder die Figur eines jungen Mädchens. Respektiere Deinen Körper!

Sei konsequent, 1 Woche täglich zu trainieren und keine Schokolade zu essen, bringt vielleicht einen schnellen aber auch sehr kurzlebigen Erfolg! — Regelmäßiges Training, gesunde und ausgewogene Ernährung und ein gutes Körperbewusstsein schenken Dir Wohlbefinden und die ersehnten Ziele!

Weg von konservierten, prozessierten Lebensmittel hin zu natürlichen Lebensmitteln, helfen Dir Gewicht zu verlieren und viel Energie zu gewinnen.

Wenn Du noch mehr Tipps & Tricks zum Thema möchtest, dann klicke jetzt auf den button und melde Dich bei meinem kostenlosen Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte! an. 

Ja, ich bin dabei! Es ist Dein Körper und Deine Entscheidung wie Du ihn behandelst! Ich biete Dir einzigartige Programme, um Dich auf Deinem Weg zu Deinem einzigartigen Körper zu begleiten!

Bis bald, KayFitz

IMG_8810

Wir alle haben Bauchmuskeln … mehr oder weniger

Glaubst Du nicht? Ist aber so! Wir alle haben Bauchmuskeln, aber bei den meisten versteckt sich die Bauchmuskulatur unter einer mehr oder weniger dicken Bauch-Speck-Schicht.

Daher ist es auch für alle von uns möglich eine schön definierte Körpermitte zu haben … wenn wir das möchten. Natürlich verschwindet diese Bauch-Speck-Schicht nicht einfach so, nur weil sie weghaben möchten. Deshalb habe ich heute ein Rezept für Dich zusammengestellt, ein Rezept auf Deinem Weg zu einer flachen Körpermitte, zu einem besseren Wohlgefühl!

Aber bevor ich Dir dieses Rezept verrate, erzähle ich Dir die Geschichte, wie ich zu meiner Bauchmuskulatur kam und wie ich sie behalte.
Du denkst wahrscheinlich, dass es ja kein Wunder ist, dass ich durchtrainiert bin, denn schließlich dreht sich in meinem Job alles um das Thema Fitness.

Ich begleite jede Woche viele Menschen, ob in Kursen oder im Einzeltraining, ob lokal in unserem Studio oder online mit meinen Programmen und trainiere sie und mit ihnen.

Dann ist es ja klar, dass ich keine Bauch-Speck-Schicht habe. ????

Nein, so klar ist es allerdings nicht.

Ich liebe meinen Beruf und alle meine Kunden, die ich trainiere, deshalb lege ich sehr viel Wert auf Kontrolle und Hilfestellungen, d.h. für mich sind diese Trainings und Kurse kein Training (sollte auch nicht so sein, denn schließlich geht es um Dich und nicht um mich) und deshalb muss ich neben all den Kursen und Trainings noch mein persönliches Training absolvieren und dieses Training, mit dem ich mich fit halte, liegt auf einem ganz anderen Level.

Das ist auch gut so, sonst könnte ich ja Dich nie weiter begleiten. Irgendwann würden wir steckenbleiben …

Auf jeden Fall bin ich mittlerweile 44, habe 2 Kinder und habe bei beiden Schwangerschaften über 20 Kilogramm zugenommen. Und auch mein Bauch war, genau wie der Bauch jeder Frau, nach den Schwangerschaften nicht sofort wieder flach und Six-pack-a-like ;)

Eher im Gegenteil, er sah aus wie alle Bäuche nach einer Geburt und er sah auch nach 6 Wochen noch so aus. Das ist auch vollkommen okay so, denn wo soll die Haut denn so schnell hin? Und schließlich sind wir ja auch keine Hollywood Stars, die 4 Wochen nach der Geburt wieder gertenschlank sein müssen …

Wie ich es nun schaffe, eine flache Körpermitte zu erhalten?
KayfitzEin großer Aspekt ist die Ernährung, denn wie zu Beginn beschrieben, haben alle, auch Du, Bauchmuskeln, aber sie werden definitiv nicht auftauchen, so lange sie unter der Bauch-Speck-Schicht begraben sind. Du kannst Dich jeden Tag mit Crunches, Sit ups, Zweibeinheben quälen, aber so lange Du mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du verbrennst, wird die Bauch-Speck-Schicht nicht verschwinden. 90% aller sichtbaren Resultate kommen nun mal von unserer Ernährungsweise!

Das bedeutet ja nicht, dass Du Dich ab sofort auf Diät setzen musst und nie wieder etwas genießen kannst, um eine flache Körpermitte zu bekommen. Das heißt nur, dass Deine Ernährung ausgewogen sein sollte. Gute Kohlenhydrate, gesunde Fette, frische Zutaten.
Auch Schlemmen ist erlaubt, aber eben in Maßen.

Gratis Download 14 Tipps

 

Wie ich esse?

Meine Mahlzeiten sind sehr ausgewogen und ich ernähre mich vegan und die meiste Zeit glutenfrei. Jeder Tag ist anders und deshalb sehen auch meine Mahlzeiten unterschiedlich aus. Im Sommer esse ich anders als im Winter und ich liebe etwas Süßes nach dem Mittagessen mit einer Tasse Kaffee, denn das ist meine Familienpause.

Ich liebe es ein oder zwei Glas Wein zu einem gemütlichen Essen zu trinken und ich genieße meine Mahlzeiten. Ich ernähre mich also nicht nur von “Hasenfutter” und Wasser :)

Wie ich trainiere?
Ich liebe viele Wiederholungen und trainiere besonders meine Beine und meinen Bauch mindestens 5 x in der Woche. Und das mit einer hohen Wiederholungszahl. Ich habe immer Spaß beim Workout, weil ich weiß, dass ich meinem Körper etwas Gutes tue und ich weiß, dass das Training meinen Stresslevel senkt und meine Laune verbessert!

Du musst nicht 5 mal in der Woche trainieren, aber Du solltest regelmäßig und abwechslungsreich trainieren.
Nimm Dir zu Beginn 3 Tage die Woche, in denen Du dir 10 Minuten Zeit für ein Training youtubebuttonnimmst.
Viele Videos dazu findest Du auf meinem youtube Kanal 

 

Und wo bleibt nun das Rezept für eine flache Körpermitte?

Man nehme:

  • 1 Portion Disziplin
  • 1 Portion Humor
  • 1 Portion Training
  • 1 Portion gesunde und ausgewogene Ernährung
  • 1 Portion ausreichend Trinken

Gut schütteln und mit viel Spaß und Freude bei der Sache bleiben und wenn Du noch mehr Tipps zum Thema möchtest, dann hole Dir jetzt mein kostenloses Programm “Flacher Bauch – die 14 besten Tipps

Gratis Download 14 Tipps

 

Bis bald,

Kay