Meine 90 Tage Challenge – Der Erste Bericht Nach 10 Tagen

Heute in Teil 1 – Die Ernährung

Sicherlich kennst Du auch alle möglichen Diäten

  • Paleo
  • Blutgruppen Diät
  • Low fat
  • Low carb
  • Trennkost

… und wie sie nicht alle heißen …

Ich lasse mich ungern in eine Schublade stecken, wenn es um meine Ernährung geht.

Ich bin in den letzten 17 Jahren den Weg von der Alles-Esserin zur Vegetarierin bis zu meiner heutigen Ernährung gegangen

Jahre, in denen ich viel gelesen, gelernt und experimentiert habe.

Deshalb probiere ich auch heute noch gerne aus immer, im Hinblick auch auf mein Wohlbefinden und meine Fitness.

Ich möchte einen gesunden, stärken Körper, der voller Energie steckt und um das zu erreichen und aufrecht zu erhalten, gehören eben die Komponenten

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Mindset
  • Entspannung

Also, habe ich vor 10 Tagen, genauer gesagt am 15. Mai meine persönliche 90 Tage Challenge begonnen

  • 90 Tage bis ich die Yoga Krähe kann
  • 90 Tage tägliche Auszeit
  • 90 Tage für den Yoga Kopfstand
  • 90 Tage tägliche Meditation und
  • 90 Tage Low Carb

Bis zum 15. Mai habe ich mich zu 95% ohne tierisches Eiweiß, zu 99% Glutenfrei (ohne Weizen, Dinkel, Hafer, etc) und zu 100% zuckerfrei ernährt.

Bei uns gibt es keine veganen oder glutenfreien Ersatzprodukte, keinen veganen Käse, keine vegane Wurst oder vegane Butter bzw. Joghurt

Aber immer öfter landete Tofu auf dem Teller, weil es schnell geht, weil es proteinreich ist, Trockenobst, das ich zwischendurch einfach so füttern könnte, gehörte auf einmal zur Tagesordnung

.. es war Zeit für eine Änderung und da fing ich an mich mit Low carb (wenig Kohlenhydrate) zu beschäftigen und entschied mich für die 90 Testtage!

Eigentlich ist es für jemanden, der sich glutenfrei ernährt gar nicht so schwierig in die Low carb Ernährung einzusteigen, denn Pasta, Brot und Pizza, habe ich davor auch nicht gegessen, dafür aber viel Naturreis, Kichererbsen, Süßkartoffeln.

Und oft fühlte ich mich nach diesen kohlehydratlastigen Mahlzeiten schwer und müde so wie früher nach glutenhaltigen Nahrungsmitteln

Und da ich mich nun mal lieber leicht und voller Energie fühle, war es an der Zeit etwas zu ändern!

Und das mache ich nun schon seit 10 Tagen und mir geht es richtig gut damit!

Von meinem Speiseplan verbannt habe ich

  • Reis
  • Kartoffeln
  • Süsskartoffeln
  • Pastinaken
  • Meine geliebten Kichererbsen
  • Tofu
  • Trockenfrüchte

Dafür gibt es (noch mehr)

Blueberries

  • Gemüse
  • Beeren
  • Salat
  • Linsen
  • Saaten
  • Avocados

Allerdings ernähren sich alle Low carbler, die ich bisher kennengelernt habe, nicht vegan, sondern vertilgen große Mengen an tierischem Eiweiß …

Da ich das nicht möchte, gibt es bei mir stattdessen

Chia and berry smoothies

  • Chiasamen
  • Hanfsamen
  • Süsslupinen
  • Linsen
  • Mohn

Was es bei mir NIE gibt sind Nahrungsergänzungsmittel oder Proteinpulver!

 

Falls du Fragen zur Ernährung im Allgemeinen hast oder Fragen speziell zur Low-Carb Ernährung, oder dich vielleicht selbst Low-Carb ernährst, kannst du mir gerne einen Kommentar hinterlassen!

Ich melde mich bald wieder und berichte über die anderen Komponenten meiner 90 Tage Challenge  🙂

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

Von Süß Bis Sauer – Die Richtige Kombination Von Früchten

Früchte bestehen in erster Linie aus aus Wasser und Fruktose und enthalten Aminosäuren, Enzyme, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Vitamine und pflanzliche Öle.

Sie sind leicht verdaulich und sehr nahrhaft, allerdings kommt es doch immer wieder auf die richtige Kombination der Früchte untereinander an, um Verdauungsstörungen bzw. einen aufgeblähten Bauch zu vermeiden.

Deshalb zeige ich Dir heute welche Früchte Du untereinander kombinieren kannst.

Süße Früchte

  • BananenFresh banana shake
  • Kaki
  • Trockenobst  Rosinen,  Feigen, Datteln, Ingwer
  • Pfirsich
  • Feige

 

Iss süße Früchte entweder vor der Hauptmahlzeit oder als eigenständige Mahlzeit.

Halbsüße Früchtemango-1534061_1920

  • Äpfel
  • Birnen
  • Pflaumen (Zwetschgen)
  • Mango
  • Papaya
  • Wassermelonen – wobei die Wassermelone immer einzeln verzehrt werden sollte

Halbsüße Früchte sind mit süßen und sauren Früchten kombinierbar und passen übrigens auch gut zu Nüssen.

Saure Früchte

  • Erdbeere
  • Zitrone
  • BrombeerenBlueberries
  • Himbeeren
  • Heidelbeeren
  • Ananas
  • Grapefruit
  • Brombeere
  • Mandarine
  • Tomate

Halbsaure Früchte:

  • Red dried goji berries in wooden spoonPflaume
  • Kiwi
  • grüne Trauben
  • Goji-Beeren

Richtig Kombination der Früchte

Kombiniere Süße Früchte mit Halbsüßen Früchten

Kombiniere Saure Früchte mit Halbsauren Früchten

TIPP: Achte auch darauf nicht mehr als 3 Früchte auf einmal zu kombinieren, damit Du Deinen Magen nicht überlastest!

Du brauchst ein paar Rezept Ideen zur richtigen Kombination?

Rezept 1: Mango Banane Smoothie

Rezept 2: Ananas-Avocado Smoothie

 

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

 

Leben Geht Heute Anders

Kennst Du diese Probleme?

morgens

✅ Du möchtest Dich ja gerne mehr bewegen, Deine Ausdauer verbessern, Kraft aufbauen, aber Dein Schweinehund hat immer passende Ausreden parat?

✅ Du möchtest Dich ausgewogener ernähren, mehr Obst und Gemüse essen und weniger Süßkram, aber wenn Du nach einem anstrengenden Tag auf das Sofa sinkst, isst Du viel lieber Schoki als einen Apfel?

✅ Du wärst gern fit & ausgeglichen, glücklich & zufrieden – anstatt andauernd müde und genervt?

In der geschlossenen Facebook Gruppe LEBEN GEHT HEUTE ANDERS zeige ich dir, wie du mit ganz einfachen Tipps & Tricks mehr Power und Energie, mehr Wohlbefinden in Deinen Alltag bringen kannst.

fB group fit (1)

Tage voller Fülle und Ausgeglichenheit warten auf Dich und das mit kleinen Veränderungen die wirklich jede/r in den Alltag einbauen kann.

909_039 - KopieHier schreibt Kay und ich beschäftige mich seit über 17 Jahren mit dem Thema Fitness & Ernährung und dem dazu passenden Mindset. Ich habe schon so viele Menschen auf ihrem persönlichen Weg begleitet.

✅ Frauen, die endlich mal wieder fit werden wollten, nachdem die Kinder nun aus dem Gröbsten raus sind.

✅ Frauen, die endlich mal wieder Zeit für sich nehmen wollen.

✅ Mütter, die vor kurzem entbunden haben und den Körper wieder straffen möchten

✅ Frauen, die berufsbedingt einfach keine Zeit mehr für die persönliche Fitness haben.

Ich tue und lebe was ich liebe und zeige Dir mit vielen Workout Videos, Rezepten, Tipps & Tricks wie auch Du wieder mehr Fülle in Deinen Alltag bringen kannst.

Werde jetzt Mitglieder in der geschützten Gruppe und tausche Dich mit mir und anderen Gleichgesinnten aus! – Ich freue mich auf Dich!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

Intermittierendes Fasten – Die Häufigsten Fragen

  • Intermittierendes Fasten
  • Die 8 Stunden Diät
  • Die 16 Stunden Essenspause

Unterschiedliche Ausdrücke, aber gleiches Prinzip

Was nun schon fast wieder ein „Trend“ zu sein scheint, geht zurück auf die „Urgewohnheiten“ des Menschen.

Früher war das frühe Abendessen die letzte Mahlzeit, heute greifen wir gern noch spät in die Knabbertüte – und ein paar Stunden später gibt es wieder Frühstück. Das lässt dem Körper überhaupt keine Zeit die vielen Lebensmittel, die wir so über den Tag verteilt zu uns nehmen zu verdauen und zu verwerten. Kaum ist er mal damit beschäftigt „Nahrungsinformationen“ zu verwerten, kommt schon der nächste Schwung, der verarbeitet werden will.

In diesem Beitrag habe ich die häufigsten Fragen und Antworten zum Intermittierenden Fasten für Dich zusammengestellt.

Wie genau funktioniert diese „Diät“ denn?

Das Schöne ist, dass Intermittierendes Fasten ganz einfach ist.

Du hast ein Zeitfenster von 8 Stunden in dem Du Nahrung zu Dir nehmen kannst und die restlichen 16 Stunden isst Du nichts. Ich weiß, das klingt erstmal grausam, aber schau Dir mal folgendes Beispiel an:

  • Abendessen um 18 Uhr – 16 Stunden Essenspause – Frühstück um 10 Uhr
  • Zwischen 18 Uhr und 10 Uhr kannst Du Wasser, Tee, Kaffee trinken.
  • Und zwischen 10 und 18 Uhr kannst Du nun alles essen, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snack. Hauptsache es findet in dem Zeitfenster von 8 Stunden statt.

Muss ich die 16 Stunden Essenspause jeden Tag machen?

Nein, Dein Körper freut sich, wenn er mal Zeit hat alles in Ruhe zu verdauen und zu verarbeiten. Ob Du das nun 3mal die Woche machst oder so wie ich jeden Tag ist egal. Es muss in Deinen Alltag passen.

Muss ich nun jeden Tag um die gleiche Uhrzeit zu Abend essen? 

Nein, Du kannst Dein 8 Stunden Zeitfenster gestalten, wie es in Deinen Alltag, in Deinen Tagesablauf passt. Wenn Du an einem Abend um 21 Uhr nochmal in die Chipstüte greifst, dann brauchst Du danach eine darauf folgende 16 Stundenpause.

16 Stunden ohne Essen, das schaffe ich nicht.

Viele sind daran gewöhnt morgens gleich zu frühstücken, auch ich war früher so. Ich war sogar davon überzeugt, dass ich ohne Frühstück gar nichts leisten könne. Weder ein Workout noch Projektarbeit. Heute weiß ich, dass mein Körper auch wunderbar, wenn nicht sogar besser funktioniert, wenn er in Ruhe verdauen und verwerten kann.

Beginne doch mal mit 12, 13 oder 14 Stunden und schau wie es Dir geht.

Ich brauche morgens meinen Kaffee? Kann ich den trinken? Mit Milch und Zucker? kaffee1

Gegen den Kaffee spricht nichts. Milch und Zucker sind natürlich nicht so ideal und ist quasi geschummelt, aber ich verrate es niemandem, wenn Du es nicht tust!

Vermeiden solltest Du aber leckere Kaffeegetränke wie Cappuccino. Eistee, Säfte, Limonaden oder Milch pur.

mineral waterUnd was ist, wenn ich aber trotzdem Hunger habe?

Bevor Du zu einem Snack greifst, greife zu einem Glas Wasser mit Zitrone oder Tee. Das füllt Deinen Bauch und der Hunger vergeht.

Und während der 8 Stunden darf ich nun alles essen? Ich esse nämlich gern und viel!

Naja, das kommt ganz auf Deine Ziele an, wenn Du viel Gewicht verlieren möchtest, dann solltest Du folgende Dinge beachten:

  • Iss langsam
  • Iss bewusst und lege dein Besteck zwischendurch ab
  • Iss bis Du satt und nicht pappsatt bist
  • Iss viel frisches Obst und Gemüse
  • Vermeide prozessierte Lebensmittel

Eine gesunde Ernährungsweise gehört meiner Meinung nach zu einem guten Körperbewusstsein. Ständiges Fast Food und die 8 Stunden Diät passen nicht zusammen.

Jede Diät hat mittlerweile einen Cheat Day – kann ich das mit der 8 Stunden Diät auch machen?

Ich empfehle den meisten erstmal mit 3 Tagen zu beginnen, also hast Du eigentlich 4 Cheat Days, aber das heißt nicht, dass Du Dich an diesen Tagen ohne Konsequenzen vollstopfen kannst, nur weil Du an den anderen 3 Tagen die 8 Stunden Diät machst

Kann ich jetzt einfach so anfangen?

Theoretisch spricht nichts dagegen, wenn Du gesund bist. Wenn Du aber irgendwelche Zweifel hast, oder gar chronisch krank bist, dann solltest Du vorab mit einem Arzt Deines Vertrauens sprechen.

Möchtest Du mehr Infos rund um die Themen Fitness, Ernährung & Motivation?

Melde Dich hier ganz unverbindlich an und erhalte als erstes neues Beiträge & Workout Videos!

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

Was Haben Ingwer, Zitrone & Flohsamenschalen Gemeinsam?

Möchtest Du Deinen Körper unterstützen und ihm Gutes tun? 

Möchtest du Deinem Körper helfen Giftstoffe auszuschwemmen?

Möchtest Du mehr Energie haben und Dich ausgeglichener fühlen?

Um all dies auf dem natürlichen Weg zu erreichen, eignen sich folgende Nahrungsmittel:

  • Obst – basisch
  • Gemüse – basisch
  • Ballaststoffe – basisch in Obst und Gemüse und säurebildend in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten
  • Wasser

Bei der Ernährung gilt die 80/20 Regel, also 80% basisch und 20% von den säurehaltigen Lebensmitteln.

Zusätzlich kannst Du Deinen Körper noch mit folgenden „Hausmittelchen“ unterstützen

  • Flohsamen mit einer Schippe aus Olivenholz isoliert auf weiem HintergrundFlohsamenschalen – sie wirken schleimbildend, quellen im Darm auf und putzen ihn regelrecht aus. Flohsamenschalen hemmen und beugen Entzündungen im Magen-Darm Trakt vor.

Nimm dazu morgens und abends 1 Teelöffel entweder pur oder in das Müsli,  den Smoothie, die Suppe oder über den Salat

  • Ingwersaft – Ingwer wirkt entzündungshemmend und verdauungsförderndCup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

Dazu nimmst Du ein 1/2 Daumen großes Stück Ingwer, reibst es und gibst es in ein Glas kaltes oder lauwarmes Wasser. Trinke jeden 2. Morgen ein Glas davon.

  • lemonsZitronensaft – Zitronensaft beugt Magenkrämpfen vor und fördert die Verdauung.

1 Zitrone (anfangs auch gerne mit einer halben Zitrone beginnen) in ein Glas auspressen und mit lauwarmen Wasser aufgießen. Gleich morgens nach dem Aufstehen trinken.

 

frullato di ananas sfondo grigioÜbrigens beginnt am 25. Januar März eine neue Runde

3 Tage Saftfasten – Lust auf ein Reset?

HIER kannst Du Dich gratis dazu anmelden

Bis bald,

Deine Kay

Dein Darm – Das Unterschätzte Organ

Kennst Du Deinen Darm?

Der Darm ist nicht nur ein Verdauungsorgan. Er ist größte Abwehrsystem des Körpers. Eine Fläche so groß wie ein Tennisplatz,die der Darm ausgerollt und auseinander geschnitten umfassen würde, beheimatet den Großteil aller körpereigenen Abwehrzellen.offal-1463369_1280

Rund 70 Prozent aller Abwehrzellen unseres Körpers sind im Darm zu finden. Grund ist seine enorme Oberfläche, die durch Einfaltungen (Darmzotten) entsteht und so einen Nährgrund für rund 100 Billionen Bakterien bietet, die das Immunsystem täglich herausfordern und trainieren aber auch unterstützen.

Magnifying Glass Gut FloraDiese Bakterien leben mit uns in einer Symbiose: Wir versorgen sie mit Nahrung und die Bakterien helfen dabei Nahrungsmittel zu verarbeiten, die Vitamine K und Biotin zu produzieren und Giftstoffe sowie Zersetzungsprodukte unschädlich zu machen.

Ist die Darmflora gesund, produziert sie zudem antimikrobiell wirksame Substanzen zu unserem Schutz.

Der Dünndarm

Der bis zu 7m lange Dünndarm bildet den eigentlichen Hauptteil des Verdauungsapparates. Er besteht aus 3 Abschnitten:

Der Zwölffingerdarm

Er ist der erste und kürzeste Teil und nimmt den Nahrungsbrei aus dem Magen auf, dieser wird vermischt und die Magensäure neutralisiert. Dabei werden bereits einige Nährstoffe, besonders Eisen und Folsäure ausgesondert und aufgenommen. Bei diesem Vorgang wirken auch andere Organe mit, die Verdauungssäfte beisteuern. So produziert die  Bauchspeicheldrüse (Pankreas) Verdauungsenzyme, die Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate spalten können, während Leber und Gallenblase Galle freisetzen, die der Fettverdauung dient. Insgesamt kann der Zwölffingerdarm allerdings nur kleine Nährstoffmengen aufnehmen.

An den Zwöffinggerdarm schließt sich der Leerdarm (Jejunum) an, hier findet ein Großteil der Verdauung und Nährstoffaufnahme statt.

Im letzten Abschnitt des Dünndarms, dem Krummdarm (Ileum), werden nun die letzten Vitamine und Nährstoffe, sowie die restliche Galle absorbiert.

Hättest Du es gewusst?

Von Beginn bis zum Ende kann die Passage durch den Dünndarm zwischen 30 Minuten und sechs Stunden dauern, je nachdem was wir gegessen haben.

Danach verlässt der ausgelaugte Nahrungsbrei den Dünndarm und tritt in den Dickdarm (Colon) über. Er enthält jetzt überwiegend unverdauliche Fasern und Wasser. Die Verdauung ist praktisch abgeschlossen, wobei die Bakterien im Dickdarm noch die letzten Stärkereste umwandeln und dem Nahrungsbrei Wasser entzogen wird; er wird eingedickt.

Während ein Überleben ohne Magen und Dickdarm möglich ist, brauchen wir den Dünndarm unbedingt für die Aufnahme der Nährstoffe.

Ballaststoffe pflegen Deine Darmflora

Flohsamen mit einer Schippe aus Olivenholz isoliert auf weiem HintergrundUnser Darm braucht Ballaststoffe, sie sind die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden. Die natürlichen Pflanzenstoffe können von unseren Verdauungsenzymen kaum aufgespalten werden und gelangen fast unverändert in den Dickdarm.

Ballaststoffe bilden eine wichtige Nahrungsquelle für Darmbakterien und fördern  die Entwicklung einer ebenso aktiven wie stabilen Darmflora. Schon mit 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag leistest Du einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des darminternen Immunsystems.

In der folgenden Tabelle findest Du eine Übersicht der Ballaststoffe:

Fresh Homemade Granola

BalaststoffarmeNahrungsmittel BallaststoffreicheNahrungsmittel Zur Unterstützung der Darmflora iss täglich
Weizenbrötchen, Weißbrot Vollkornbrot, Leinsamenbrot, Pumpernickel Etwa eine Portion Müsli oder Vollkornflocken (z.B.Hafer)
Cornflakes Getreideflocken 2-3 Scheiben Vollkornbrot
Kuchen,Torten, Waffeln, Kekse, Zwieback Vollkornkekse, Vollkornzwieback, Kuchen aus Vollkornmehl, Früchtebrot Eine Portion Kartoffeln, Vollkornrein oder Vollkornnudeln
weiße Nudeln Gelbe Hirse, Grünkern, Vollkornnudeln, Gemüse, Salat 3 kleine Portionen Gemüse
Weißer Reis, polierter Reis Vollkornreis, Naturreis, Kartoffeln, Hülsenfrüchte 2 Portionen Obst nach Wahl
Pudding, Cremespeisen, Eis Beerenfrüchte, rote Grütze, Obstsalat, Müsli, Backobst Pro Woche 2 Portionen Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen) Sie sind besonders reich an Ballaststoffen

 

 Melde Dich jetzt zum Gratis Webinar am 3. November um 19 Uhr

„Gib Deinem Körper Den Frischekick“ an

und lerne

  • welche Nahrungsmittel Deinem Körper richtig Power geben
  • welche einfachen und natürlichen Darmreinigungen es gibt und was sie Dir bringen

Bis bald,

Deine Kay

Frischekick Smoothie

Montag ist Smoothie Tag und heute gibt es den

absoluten Frischekick für Deinen Körper

Die Petersilie steckt voller Eisen und Vitamin C. Sie regt den gesamten Verdauungsvorgang an und wirkt harntreibend und förderlich auf Niere und Blase. Die Petersilie hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit

Die Mango kann wunderbar bei leichten Magenproblemen helfen, sie enthält nämlich Verdauungsenzyme, die die Nährstoffaufnahme und die korrekte Darmtätigkeit fördern.

Die Mango ist reich an Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K und Beta-Carotin.

Na, dann zaubern wir uns doch mal den Frischekick Smoothie aus diesen beiden Hauptzutaten

Frischekick Smoothie

  • tropical smoothie in a glass
  • 1 Mango
  • 1 Orange
  • 2 getrocknete Datteln
  • 1/2 Bund Petersilie

 

Gib alle Zutaten in den Mixer, gieße ca. 100 ml Wasser oder Kokoswasser dazu und mixen!

Gegebenenfalls mit etwas Wasser verdünnen, falls Dir der Smoothie zu dickflüssig ist.

Melde Dich gleich zu meinem kostenlosen Live Webinar – Detox your Life! – an und erfahre wie Du  mehr Energie bekommst und ganz nebenbei Deinen Körper und Deinen Alltag entschlackst und entrümpelst. Ganz einfach – ohne Schnick Schnack!

Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung: 

https://events.genndi.com/register/169105139238469890/f121c1cffc

Quinoapfanne – Leicht – Lecker – Nussig

Für den Sommer ein leichter, leckerer Salt für den Grillabend.

Für Herbst und Winter eine einfache, schnelle & reichhaltige Pfanne.

Quinoa hat einen sehr hohen an Magnesium und dem durchblutungsfördernden Riboflavin machen Quinoa zu einem perfekten Mittel gegen Kopfschmerzen.

Aber auch wenn Du keine Kopfschmerzen hast, wird dir dieser Salat, den du eben auch warm genießen kannst, schmecken.

Fresh healthy salad with quinoa, colorful tomatoes, sweet pepper, cucumber and parsley on wooden background close up. Food and health. Superfood.Zutaten:

  • 200 g Quinoa
  • 1 Möhre
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Paprika
  • Salz, Pfeffer, Curry, Kreuzkümmel
  • etwas gehackter Koriander oder Petersilie
  • 1TL Kokosöl

Zubereitung:
Den Quinoa in  500 ml ca. 10 min köcheln lassen und dann 10 min ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und ganz kurz in einer Pfanne mit Kokosöl andüsten. Das Gemüse sollte noch bissfest sein!
Dann den Quinoa mit dem Gemüse vermischen. Würzen, mit Koriander bestreuen und fertig!

Möchtest Du noch mehr einfache, leckere, schnelle, pflanzliche Rezepte?

Dann sichere Dir HIER den kostenlosen Download meines Ebooks Clever Ernähren – Besser Fühlen und erhalte noch heute 14 Rezepte und einen 3-Tage Rezeptplan!

Pilze Teriyaki – Einfach, Lecker & Schnell

Teriyaki ist eine Zubereitungsart in der japanischen Küche, bei der die Zutaten, besonders Fleisch, Fisch aber auch Gemüse mariniert werden. So erhalten die Zutaten das pikant-süßliche Aroma und glänzen nach dem Braten!

Das Marinieren können wir uns bei den Pilzen sparen! Dann geht das Zubereiten ruck-zuck!

Pilze Teriyaki

  • Champignons in der Pfanne 200g Champignons (natürlich kannst Du auch andere Pilzsorten verwenden)
  • 200g Austernpilze
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Kokosöl
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 TL Xylit oder Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer, frisch gehackter Koriander, etwas Chili

 

Zubereitung:
Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer fein reiben. Das Kokosöl in eine Pfanne geben, erhitzen, die Pilzmischung zugeben, kurz andünsten und dann mit der Sojasoße und dem Xylist ablöschen. Ingwer und Gewürze zugeben und kurz durchmischen. Mit gehacktem Koriander bestreuen und fertig ist die leckere Mahlzeit!
Du könntest auch Brokkoli zu den Pilzen geben, bzw. zuerst den Brokkoli in die Pfanne, kurz durchgaren und danach die Pilze zugeben und wie oben beschrieben weiter zubereiten.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

Kay

Ananas – Avocado Smoothie

Die bombastische Kombination zweier Super Früchte

Die Ananas ist ein wahrer Stimmungsmacher und reich an Vitalstoffen.

Die Avocado ist ein altbekanntes Heilmittel, eine gute Quelle für gesunde Fette und reich an Nährstoffen.

Lass uns diese 2 Super Früchte kombinieren und wir erhalten einen sättigenden, einfachen und vitaminreichen Power Smoothie, der absolut lecker schmeckt!

Ananas – Avocado Smoothie

frullato di ananas sfondo grigioZutaten:

  • 1/2 Ananas
  • 1 Avocado

Zubereitung:

Die Zutaten in den Mixer geben und pürieren oder mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäß pürieren.

 

Einfach. Lecker. Schnell

Deine Kay