Schlagwort-Archive: fasten

Tasty raspberry smoothie in glass jar on wooden table.

Saft Oder Smoothie? Mixer? Smoothie Maker? Saftpresse? Zentrifuge?

3 Tage Saftfasten: Saftpresse oder Saftzentrifuge?

Various fruit and vegetable juicesEs gibt Saftpressen und Saftzentrifugen –  beide sind unter dem Namen Entsafter bekannt.

Allerdings verbergen sich dahinter gravierende Unterschiede, die ich Dir in meinem heutigen Beitrag zeigen möchte.

 

Für welchen Entsafter Du Dich dann entscheidest, liegt ganz bei Dir, denn diese Entscheidung kann Dir auch tatsächlich niemand abnehmen, ich kann nur aus meiner Erfahrung heraus sprechen und Dir die Vor- und Nachteile aufzeigen.

Und keine Sorge einen vitaminreichen, leckeren Saft bekommst Du definitiv mit beiden Geräten

Entsafter- Saftpresse:

  • Diese zerquetscht die Zutaten mit gegenläufigen Walzen.
  • Die Reinigung ist etwas aufwändig
  • Die Saftpresse ist recht leise, es klingt eher wie ein Knirschen
  • der Saft ist homogener
  • Meine Empfehlungen:

Für eine Saftpresse recht günstig, aber dafür ist die Einfüllöffnung sehr klein

  • EINFACHE BEDIENUNG: Die Montage der Einzelteile ist einfach. Sollte es während des Pressens zu einer Verstopfung kommen, kann der “R-Schalter” gedrückt werden, was den Rückwärtsgang aktiviert. Langsame Geschwindigkeit verhindert außerdem Schäumen und Hitzeansammlungen, minimale Oxidation.
  • EINFACHE REINIGUNG: Die Einzelteile des Geräts können leicht entnommen und anschließend per Hand oder in der Spülmaschine gereinigt werden.
  • EXAKTE VERARBEITUNG: Alle Einzelteile passen perfekt ineinander und wurden aus umweltfreundlichen Materialien produziert. Der Premium Sieb aus Edelstahl nimmt keinerlei Gerüche auf.
  • MAXIMALE NÄHRSTOFFEXTRAKTION: Die moderne Presstechnik schützt empfindliche Vitalstoffe wie Vitamine, Enzyme und Mineralien vor Hitzeschäden, was einen Vorteil gegenüber Zentrifugen Entsaftern darstellt.
  • EDLES UND STABILES DESIGN: Die Kombination aus Schwarz, Grün und Edelstahl macht das Gerät zu einem wahren Hingucker. Saugnapf-Füße sorgen für sicheren Halt beim Verwenden
  • NACHTEIL: sehr kleine Einfüllöffnung

Natürlich gibt es auch hier hochpreisige Alternativen:

Entsafter – Zentrifuge

  • Das Obst oder Gemüse wird zuerst mit einer Raspelscheibe zerkleinert und
  • dann wird der Saft bei sehr hohen Umdrehungszahlen mit Hilfe der Zentrifugalkraft rausgeschleudert
  • Dabei entsteht Wärme und das zerkleinerte Obst und Gemüse kommt mit sehr viel Sauerstoff in Berührung
  • Und die Oxidation beginnt (hierbei werden Vitamine und Enzyme zerstört)
  • Zentrifugen sind extrem laut und können manch Nachbarn wecken, wenn viel Saft verarbeitet wird
  • Die Reinigung ist recht leicht
  • Zentrifugen sind kleiner
  • Der Saft ist mehliger und hat oft sehr viel Schaum
  • Meine Empfehlung, die aktuell im Angebot ist und Du 40% sparen kannst!

  • Extragroßer Einfüllschacht für Obst (ganze Äpfel) und Gemüse – kein Vorschneiden nötig
  • Edelstahl-Microsieb für höchste Saftausbeute
  • Praktischer Ausgießer mit DripStop verhindert Nachtropfen und sorgt für eine saubere Arbeitsfläche nach dem Entsaften
  • Hohe Sicherheit: Motor läuft nur bei korrekter Montage und verschlossenen Gerät
  • Praktische 2 Schaltstufen für hartes und weiches Entsaftungsgut
  • Lieferumfang: Saftbehälter, Bürste zum einfachen Reinigen des Siebes

3 Tage Smoothie Fasten – Welchen Mixer?

Tasty raspberry smoothie in glass jar on wooden table.Wenn Du absoluter Einsteiger und allein bist, spricht natürlich nichts dagegen deinen Stabmixer für die Smoothies zu benutzen, allerdings ist diese Methode aufwändig und Du musst Dein Obst und den Grünanteil nacheinander pürieren.

Gute Smoothie Maker gibt es schon für wenig Geld und falls Du wirklich vor hast auch nach dem 3 Tage Saft-Smoothie Fasten jeden Morgen oder Abend einen Smoothei zu trinken, dann lohnt sich die Investiion auf jeden Fall.

Viel mehr gibt es zu den Mixern auch nicht zu sagen, denn Du füllst die ganze Frucht – natürlich ohne Schale bei Orangen, Zitronen, Kiwi, Ananas, Banane, etc. und deinen gewaschenen Grünanteil in den Mixer und los geht’s.

Ich persönlich benutze den Thermomix, Du kannst aber auch jeden anderen Mixer nehmen und musst Dir tatsächlich nicht extra einen kaufen.

Falls Du aber trotzdem mal einen kleinen handlichen Smoothie Mixer suchst, kann ich Dir folgenden empfehlen: - Auch dieser ist aktuell im Angebot und Du sparst 43%

  • Abnehmbarer Mixbehälter aus Glas mit Ausgusszotte, auch zum Crushen von Eis geeignet
  • 2 in 1 Funktion: Inkl. Smoothie-Maker mit einem abnehmbaren und spülmaschinenfesten Trinkbehälter aus Tritan (Bisphenol A frei) inkl. Deckel
  • Mixer und Trinkbehälter in Einem: Das Edelstahlmesser einfach durch den Deckel ersetzen und fertig ist der Smoothie to go, besonders praktisch für unterwegs, im Büro oder beim Sport
  • Hochwertigkeit in Optik und Haptik – Edelstahldesign, Glas-Mixbehälter, 2 in 1 Funktion und intuitive Bedienung
  • Zwei Geschwindigkeitsstufen mit zusätzlicher Puls-Taste (ca.22.000 Umdrehungen / min.)

 

Und willst Du so richtig einsteigen und auch Mandelmilch, Cashewmilch selbst machen oder mal einen Rohkostkuchen ausprobieren, dann kann ich Dir diesen Mixer empfehlen:

  • Leistungsstark: 28000 Umdrehungen pro Minute und 1200 Watt -> zerschlägt mühelos Avocadokerne
  • Smart Corner Behälter-Design für extra cremige Smoothies und schnelle Reinigung
  • Intuitiv: Kinderleichte Bedienung dank handlichem Drehrad
  • Ideal für Grüne Smoothies, Obst-Smoothies, Gemüse-Smoothies, Suppen, Nicecreams, Crushed Ice, Nussmus und mehr
  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis für einen Smoothie Mixer

Egal welchen Mixer oder Entsafter Du benutzt, ich freue mich auf jeden Fall auf die 3 Tage Saft-Smoothie Fasten mit Dir! Wir starten gemeinsam am 30.10.17

Du bist noch nicht angemeldet? Dann aber schnell:

Gratis Anmeldung zu 3 Tage Saft-Smoothie Fasten

krass

Intermittierendes Fasten – Die Häufigsten Fragen

  • Intermittierendes Fasten
  • Die 8 Stunden Diät
  • Die 16 Stunden Essenspause

Unterschiedliche Ausdrücke, aber gleiches Prinzip

Was nun schon fast wieder ein „Trend“ zu sein scheint, geht zurück auf die „Urgewohnheiten“ des Menschen.

Früher war das frühe Abendessen die letzte Mahlzeit, heute greifen wir gern noch spät in die Knabbertüte – und ein paar Stunden später gibt es wieder Frühstück. Das lässt dem Körper überhaupt keine Zeit die vielen Lebensmittel, die wir so über den Tag verteilt zu uns nehmen zu verdauen und zu verwerten. Kaum ist er mal damit beschäftigt “Nahrungsinformationen” zu verwerten, kommt schon der nächste Schwung, der verarbeitet werden will.

In diesem Beitrag habe ich die häufigsten Fragen und Antworten zum Intermittierenden Fasten für Dich zusammengestellt.

Wie genau funktioniert diese “Diät” denn?

Das Schöne ist, dass Intermittierendes Fasten ganz einfach ist.

Du hast ein Zeitfenster von 8 Stunden in dem Du Nahrung zu Dir nehmen kannst und die restlichen 16 Stunden isst Du nichts. Ich weiß, das klingt erstmal grausam, aber schau Dir mal folgendes Beispiel an:

  • Abendessen um 18 Uhr – 16 Stunden Essenspause – Frühstück um 10 Uhr
  • Zwischen 18 Uhr und 10 Uhr kannst Du Wasser, Tee, Kaffee trinken.
  • Und zwischen 10 und 18 Uhr kannst Du nun alles essen, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snack. Hauptsache es findet in dem Zeitfenster von 8 Stunden statt.

Muss ich die 16 Stunden Essenspause jeden Tag machen?

Nein, Dein Körper freut sich, wenn er mal Zeit hat alles in Ruhe zu verdauen und zu verarbeiten. Ob Du das nun 3mal die Woche machst oder so wie ich jeden Tag ist egal. Es muss in Deinen Alltag passen.

Muss ich nun jeden Tag um die gleiche Uhrzeit zu Abend essen? 

Nein, Du kannst Dein 8 Stunden Zeitfenster gestalten, wie es in Deinen Alltag, in Deinen Tagesablauf passt. Wenn Du an einem Abend um 21 Uhr nochmal in die Chipstüte greifst, dann brauchst Du danach eine darauf folgende 16 Stundenpause.

16 Stunden ohne Essen, das schaffe ich nicht.

Viele sind daran gewöhnt morgens gleich zu frühstücken, auch ich war früher so. Ich war sogar davon überzeugt, dass ich ohne Frühstück gar nichts leisten könne. Weder ein Workout noch Projektarbeit. Heute weiß ich, dass mein Körper auch wunderbar, wenn nicht sogar besser funktioniert, wenn er in Ruhe verdauen und verwerten kann.

Beginne doch mal mit 12, 13 oder 14 Stunden und schau wie es Dir geht.

Ich brauche morgens meinen Kaffee? Kann ich den trinken? Mit Milch und Zucker? kaffee1

Gegen den Kaffee spricht nichts. Milch und Zucker sind natürlich nicht so ideal und ist quasi geschummelt, aber ich verrate es niemandem, wenn Du es nicht tust!

Vermeiden solltest Du aber leckere Kaffeegetränke wie Cappuccino. Eistee, Säfte, Limonaden oder Milch pur.

mineral waterUnd was ist, wenn ich aber trotzdem Hunger habe?

Bevor Du zu einem Snack greifst, greife zu einem Glas Wasser mit Zitrone oder Tee. Das füllt Deinen Bauch und der Hunger vergeht.

Und während der 8 Stunden darf ich nun alles essen? Ich esse nämlich gern und viel!

Naja, das kommt ganz auf Deine Ziele an, wenn Du viel Gewicht verlieren möchtest, dann solltest Du folgende Dinge beachten:

  • Iss langsam
  • Iss bewusst und lege dein Besteck zwischendurch ab
  • Iss bis Du satt und nicht pappsatt bist
  • Iss viel frisches Obst und Gemüse
  • Vermeide prozessierte Lebensmittel

Eine gesunde Ernährungsweise gehört meiner Meinung nach zu einem guten Körperbewusstsein. Ständiges Fast Food und die 8 Stunden Diät passen nicht zusammen.

Jede Diät hat mittlerweile einen Cheat Day – kann ich das mit der 8 Stunden Diät auch machen?

Ich empfehle den meisten erstmal mit 3 Tagen zu beginnen, also hast Du eigentlich 4 Cheat Days, aber das heißt nicht, dass Du Dich an diesen Tagen ohne Konsequenzen vollstopfen kannst, nur weil Du an den anderen 3 Tagen die 8 Stunden Diät machst

Kann ich jetzt einfach so anfangen?

Theoretisch spricht nichts dagegen, wenn Du gesund bist. Wenn Du aber irgendwelche Zweifel hast, oder gar chronisch krank bist, dann solltest Du vorab mit einem Arzt Deines Vertrauens sprechen.

Möchtest Du mehr Infos rund um die Themen Fitness, Ernährung & Motivation?

Melde Dich hier ganz unverbindlich an und erhalte als erstes neues Beiträge & Workout Videos!

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

lemons

Was Haben Ingwer, Zitrone & Flohsamenschalen Gemeinsam?

Möchtest Du Deinen Körper unterstützen und ihm Gutes tun? 

Möchtest du Deinem Körper helfen Giftstoffe auszuschwemmen?

Möchtest Du mehr Energie haben und Dich ausgeglichener fühlen?

Um all dies auf dem natürlichen Weg zu erreichen, eignen sich folgende Nahrungsmittel:

  • Obst – basisch
  • Gemüse – basisch
  • Ballaststoffe – basisch in Obst und Gemüse und säurebildend in Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten
  • Wasser

Bei der Ernährung gilt die 80/20 Regel, also 80% basisch und 20% von den säurehaltigen Lebensmitteln.

Zusätzlich kannst Du Deinen Körper noch mit folgenden “Hausmittelchen” unterstützen

  • Flohsamen mit einer Schippe aus Olivenholz isoliert auf weiem HintergrundFlohsamenschalen – sie wirken schleimbildend, quellen im Darm auf und putzen ihn regelrecht aus. Flohsamenschalen hemmen und beugen Entzündungen im Magen-Darm Trakt vor.

Nimm dazu morgens und abends 1 Teelöffel entweder pur oder in das Müsli,  den Smoothie, die Suppe oder über den Salat

  • Ingwersaft – Ingwer wirkt entzündungshemmend und verdauungsförderndCup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

Dazu nimmst Du ein 1/2 Daumen großes Stück Ingwer, reibst es und gibst es in ein Glas kaltes oder lauwarmes Wasser. Trinke jeden 2. Morgen ein Glas davon.

  • lemonsZitronensaft – Zitronensaft beugt Magenkrämpfen vor und fördert die Verdauung.

1 Zitrone (anfangs auch gerne mit einer halben Zitrone beginnen) in ein Glas auspressen und mit lauwarmen Wasser aufgießen. Gleich morgens nach dem Aufstehen trinken.

 

frullato di ananas sfondo grigioÜbrigens beginnt am 25. Januar März eine neue Runde

3 Tage Saftfasten – Lust auf ein Reset?

HIER kannst Du Dich gratis dazu anmelden

Bis bald,

Deine Kay