Kichererbsenrührei

Wir haben immer unsere typischen Gerichte, wie z.B. Sonntags gibt es immer Pancakes – immer verschiedene Sorten (Kürbis-, Blaubeer-, Himbeer-, Schoko-, Protein-, usw.) aber es gibt Pancakes und Samstags gibt es nach den Vormittagskursen immer „Rührei“- eine lange Zeit war die Grundlage immer Tofu – mal natur, mal geräuchert – aber immer Tofu.

Naja, ich mag Abwechslung, also dachte ich mir, da sollte mal eine andere Lösung her und da ich Kichererbsen so liebe, habe ich zwei verschiedene Rührei Rezepte mit Kichererbsen kreiert.

Das Rezept mit Kichererbsenmehl habe ich heute für Dich aufgeschrieben:

FullSizeRenderKICHERERBSEN RÜHREI

Zutaten: 

  • 130ml Wasser
  • 150 g Kichererbsen
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Curry, etwas Chili
  • Klein geschnittenes Gemüse nach Belieben (Zucchini, Champignons, Kirschtomaten, Lauch, Paprika)
  • etwas Pflanzenmilch
  • Kala Namak wer möchte, ich benutze es nicht
  • frischen Schnittlauch
Zubereitung:

Gib das Kichererbsenmehl, und das Wasser und die Gewürze in eine Schüssel und lass es kurz quellen. Falls die Masse nicht flüssig genug ist, gibst Du etwas Pflanzenmilch oder Wasser dazu. Wenn Du möchtest, gibst Du auch das klein geschnittene Gemüse zum Teig. Du brauchst aber kein Gemüse.

Nun erhitzt Du das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und gießt den Teig hinein. Kurz anbräunen und dann gut vermischen, hin und herschieben. Du merkst, ob das Rührei zu trocken wird und falls das so wäre, dann gibst Du einfach noch etwas Pflanzenmilch dazu.

Den Schnittlauch drüber streuen und servieren ….

Lecker!

Einfach__Lecker___SchnellNoch mehr leckere vegane und glutenfreie Rezepte findest Du in meinem kostenlosen Ebook „Einfach, Lecker & Schnell“

[button font_size=“20″ color=“#400080″ text_color=“#ffffff“ icon=“check-circle“ url=“http://kayfitz.com/go/ebook-rezepte/“ width=““ target=“_self“]Ja, ich möchte das Gratis Ebook! [/button]

 

Was ist Deine Lieblingsproteinquelle? Meine ist die Kichererbse!

Die Kichererbse (cicer arietinum) – der Name leitet sich vom lateinischen Wort “cicer” ab, das Erbse bedeutet. Also heißen Kichererbsen eigentlich Erbsenerbsen …, da ich außergewöhnliche Dinge liebe, macht diese Tatsache an sich die Kichererbsen für mich schon zu meiner Lieblingsproteinquelle!

kichererbsen

Kichererbsen sind eine Hülsenfrucht aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler und wurden vor ca. 8000 Jahren in Kleinasien kultiviert.

Diese kleinen Energie-Nährstoff-Bomben stecken voller Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Proteine und Ballaststoffe.

Sogar Hildegard von Bingen wusste über die Heilkräfte der Kichererbse und setzte diese besonders bei Fieber ein!

Die Wirkung der Kichererbsen auf unseren Körper

–        Die Ballaststoffe der Kichererbse fördern die Verdauung und helfen die Darmschleimhaut gesund zu erhalten

–        Kichererbsen mindern aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung das Risiko von Herzerkrankungen, denn Antioxidantien halten die Blutgefäße elastisch und verbessern die Fließeigenschaften des Blutes.

–        Kichererbsen haben einen niedrigen glykämischen Index (GI) und regulieren aufgrund ihres hohen Ballaststoff- und Proteinanteils den Blutzuckerspiegel

Aus dieser kleinen Hülsenfrucht kannst Du außerdem leckere Rezepte zubereiten:

Kichererbsenpfanne:

200g Kichererbsen (Glas oder getrocknete und diese dann nach Packungshinweis kochen)
1 Stange Lauch oder 1 Zwiebel
1 Möhre
Ca. 20g Ingwer (optional)
250g Blattspinat oder 1 Zucchini – je nach Saison
2 EL Oliven- oder Kokosöl
Salz, Pfeffer, Curry und evtl. etwas Chili
In einer Pfanne das Öl erhitzen, Möhre und Lauch in Scheiben schneiden, Ingwer klein hacken, alles in die Pfanne geben und kurz andünsten. Kichererbsen (gekocht) dazu geben und gut mischen.
Spinat oder Zucchini waschen, klein schneiden und in die Pfanne geben. Alles gut mischen, würzen und servieren.

Hummus

  • 2 El Apfel-EssigIMG_4528
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 1 Glas Kichererbsen
  • Pfeffer, Salz, Curry und Saft einer ½ Zitrone
Zubereitung:
Kichererbsen abtropfen lassen, dann mit der Gabel zerdrücken.
Basilikum fein hacken, Zwiebel fein hacken, zur Kichererbsenmasse geben. (oder alles im Mixer pürieren)
Masse mit Pfeffer, Essig und wenig Salz abschmecken.

Kichererbsenbällchen

  • Falafel mit Avo500g Kichererbsen 12 Stunden einweichen und anschließend in 2 ½ facher Menge Wasser 1 Stunde gar kochen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Kartoffeln
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Curry, etwas Chili, Oregano, Kokosöl

 

Die in Salzwasser gekochten Kartoffeln mit den gegarten Kichererbsen pürieren. Fein gehackte Zwiebel, grob gehackte Petersilie und die Gewürze hinzugeben und gut vermengen.

Aus dieser Masse mit feuchten Händen Bällchen formen in etwas Kokosöl in einer Pfanne beidseitig anbraten.

In meinem nächsten Beitrag gibt es die Rezepte für Schokomousse aus Kichererbsenwasser und geröstete Kichererbse als Snack!

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

Einfach__Lecker___Schnell

 

[button font_size=“20″ color=“#400080″ text_color=“#ffffff“ icon=“arrow-circle-o-down“ url=“http://kayfitz.com/go/gratis-download-rezepte/“ width=““ target=“_blank“]Gratis Download Rezepte[/button]