Tag 165 unserer Weltreise – Veränderung

… ach ist es nicht schön sich im gewohnten, bequemen Umfeld zu suhlen. Immer das zu tun was Du kennst, auch wenn Du nicht damit zufrieden bist – denn das hast Du doch schon immer so gemacht …

Was hindert Dich daran etwas zu ändern, mal raus aus Deiner Komfortzone zu gehen? – Rein in das was erst mal ungewiss erscheint, das wie ein Nebel erscheint und Du weißt nicht was Dich hinter der Nebelwand erwartet ….

… also lieber schnell wieder zurück in das Gewohnte.

Die Komfortzone zu verlassen, d.h. etwas zu verändern und Veränderung kann oft schmerzhaft und unbequem sein.

Das Hamsterrad indem Du bist, ist aber auch nicht das Wahre.

Nun …

Wenn Du Dich traust und den ersten Schritt aus dem Gewohnten machst, dann ist es so ein Megacooles Gefühl und mit jedem Mal traust Du Dich ein bißchen weiter weg und tapst durch den Nebel und vertraust, das dahinter strahlender Sonnenschein auf Dich wartet …

 

Raus aus der Komfortzone – Teil 1

Kennst Du Deine Komfortzone?

Das ist die Zone …

  • in der Du Dich gerne bewegst
  • in der Du alles kennst
  • wo alles genau so abläuft wie Du es Dir vorstellst
  • wo alles bequem ist

Mein Motto lautet seit mehreren Wochen — Raus aus der Komfortzone und heute möchte ich über meine allererste größere Erfahrung berichten.

Etwas was mich schon seit Jahren stört, aber ich hatte nie den Mut, die Zeit, die Geduld oder was auch immer meine aktuelle Ausrede war …

Raus aus der Komfortzone – Teil 1

  • Ich kann trainieren bis ich vor Erschöpfung zusammenbreche – das will natürlich keiner, aber ich kann’s
  • Ich habe aus dem Nichts 2 Unternehmen aufgebaut
  • Ich kann alle meine abstrusen Ideen sofort erfolgreich umsetzen
  • Ich kann den aller faulsten Menschen motivieren sich zu bewegen

Ich kann so einiges, genau so wie Du so ganz viele Dinge kannst!

Aber da ist keine Lobeshymne wie toll ich doch bin und was ich alles kann, sondern eher mein „coming out“ Teil 1 von Dingen, die viele Leute können, aber ich kann sie nicht …

Teil 1: Tiefes Wasser 

Ich liebe Wasser, ich kann sehr gut schwimmen aber ich halte mich immer da auf wo ich gerade noch so stehen kann. Es ist wie eine unsichtbare Mauer, die ich nicht bezwingen kann.
Der Ursprung liegt in der frühen Kindheit, aber das spielt für mich keine Rolle mehr, denn ich habe schon vor geraumer Zeit erkannt, dass egal was in meiner Kindheit war, egal welche Erfahrungen ich gemacht habe, jetzt bin ich dafür verantwortlich mich meinen Ängsten zu stellen, das Vertrauen in mich zu haben.

Also ging es heute raus aus der heiß geliebten Komfortzone und ab ins tiefe Meer  und wie bei allen Dingen, die ich mache sind es zuerst kleine Schritte, dann größere Schritte und dann dieses herrlich befreiende Gefühl

38664122_1919038754814311_9136485376737673216_n

Tiefes Wasser? Mir doch egal – diese Mauer habe ich heute hinter mir gelassen

So long – ich geh schwimmen

Noch 34 Tage – Die Kraft Deiner Gedanken

Deine Gedanken bestimmen Dein Leben – ändere Deine Einstellung und Du änderst Dein Leben … wie viele Vorträge habe ich zu diesem Thema schon gehalten

Es klingt so einfach, ist aber nicht ganz so einfach …

Denn es liegt nicht unbedingt daran, dass wir nicht bereit wären etwas zu ändern, sondern dass wir gar nicht mehr wissen was wir wirklich möchten. Unsere Bedürfnisse schlummern im Unterbewussten, überdeckt von Glaubenssätzen und Strukturen, die uns schon jahrelang begleiten und die, wie wir glauben, uns ausmachen.

Aber wo kommen diese Glaubenssätze tatsächlich her?

Oft begleiten sie uns seit Generationen und werden zu unserer Wahrheit.

Ich habe mich schon vor langer Zeit entschlossen mein Drehbuch umzuschreiben, nicht mehr länger daran zu glauben, …

  • dass ich das nicht schaffe
  • dass ich es nicht wert bin
  • dass man das nicht so macht

sondern meine eigene Kraft zu entfesseln und zu spüren und diese zu nutzen um NEUE WEGE zu gehen, Herausforderungen des Lebens zu meistern und VERTRAUEN in mich und meine Fähigkeiten zu haben.

Denn wenn Du an Dich selbst glaubst, bist Du bereit aus Deiner Komfortzone, aus dem Gewohnten auszubrechen und letztendlich das zu tun was Dich glücklich & zufrieden macht.

36187975_1851939818190872_6080147818104750080_o

Auch Du hast Deine Bestimmung, auch Du hast einen Weg, auch tief in Dir steckt eine Leidenschaft … entfache Deine innere Kraft & geh Deinen Weg!

Können Dich Kurze Workouts Ohne Gewichte Wirklich Voranbringen?

Können kurze Workouts ohne Gewichte wirklich Deinen Körper verändern?  

Diese Frage höre ich so oft und meine Antwort lautet immer ja und ich bin das beste Beispiel dafür…

Aber bevor ich ins Detail gehe, stelle ich Dir erst mal eine Frage:

Wie oft verlässt Du Deine Komfortzone beim Training,

wie oft gehst Du über Deine Grenzen?

… sind Deine Workouts intensiv?

… kommst Du außer Atem?

… schwitzt Du?

 

Gehst Du an und über Dein Limit hinaus?  

Hier am Strand, wo ich nun jeden Morgen trainiere, sehe ich auch viele andere Menschen trainieren. Menschen, die halbherzig trainieren, die die Übungen unkontrolliert und unkonzentriert ausführen …

  • Die sich während des Trainings über Dies und Das unterhalten
  • Die unnötig lange Pausen machen
  • Die halt einfach nur trainieren!

Eigentlich bin ich froh, dass diese Menschen sich zumindest bewegen aber auf der anderen Seite bringt es Ihnen natürlich auch nicht den gewünschten Effekt! Weder in der Haltung, noch im Kraftaufbau noch in der Fettverbrennung!

SO machst Du KEINE Fortschritte! 

Wenn Du konzentriert und fokussiert trainierst, dann erreichst Du etwas! Wenn Du mal an (und über) Deine Grenzen gehst, dann siehst und spürst Du die Veränderung!

Wenn Du in Deiner Komfortzone bleibst, wird sich Dein Körper nicht verändern! das selbe tun

  • Intensives Training
  • Schwitzen
  • Stöhnen
  • Fokussieren
… das sind die Dinge, die Dich voranbringen 

Gerade heute morgen habe ich 4 Videos gedreht (3 davon für das KANKUNA Abo) und danach habe ich ein 14 bis 1 Workout mit 7 verschiedenen Übungen gemacht

Es war intensiv, zwischendurch fast unmöglich, der Schweiß lief in Strömen … unterhalten? – unmöglich

Nach 17 Minuten war ich fertig und ich fühlte mich so unglaublich stark und unbezwingbar!

Wenn ich trainiere

Also …

Du brauchst kein stundenlanges Training, du brauchst noch nicht mal 1 Stunde, noch nicht mal 30 Minuten…

Intensiv 

Effektiv 

Fokus

Es ist auch egal ob Du Anfänger bist und bei Null anfängst – Ob ob Du schon recht fit bist bzw. denkst, dass Du fit bist 😉

  • Fang an und Mach mit
  • Geh aus Deiner Komfortzone – Werde Fit
  • Und dann Mach weiter

Workouts findest Du auf meinem Youtube Kanal

Und an alle, die gerade daran zweifeln, dass 10 Minuten am Tag wirklich ausreichend sind

10 Minuten am Tag sind in einem Jahr 60 Stunden Workout

Wir nehmen nicht von heute auf morgen 10 Kilo zu, sondern von Monat zu Monat schleichen sich die Pfunde meist unsichtbar und unspürbar ein und summieren sich, genau so wie sich die 10 Minuten Workouts summieren

10 Minuten intensives & Effektives Workout – Welch großartige Methode, die Pfunde überhaupt nicht erst ansetzen zu lassen!!!

Machst Du mit?

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

push up position frontDeine Kay

Möchtest Du 7 Tage mit mir trainieren und mal aus Deiner Komfortzone rauskommen? Möchtest Du tatsächlich etwas ändern? –

– Dann KLICKE HIER!