Schlagwort-Archive: Pfefferminz

Zahnpasta

Zahnpasta – Einfach Selbst gemacht

Beim Essen achten wir oft penibel darauf wo wir das Essen kaufen, wie wir es zubereiten, was wir essen, aber wenn es ums Zähneputzen geht, liest kaum mehr jemand die Packungs- bzw. Tubenrückseite.

Fluoride, Glycerin, Parabene, Sorbitol, Saccharin, Knorpeltang/Carrageen um nur einige davon zu nennen … tummeln sich in der gekauften Zahnpasta  …

Dabei geht selbstgemachte Zahnpasta so einfach und hat nur 2 Hauptzutaten

Kokosöl hat antibiotische Eigenschaften. Die mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl zeigen eine großartige Wirkung gegen Viren, Pilze & Bakterienstämme. Kokosöl ist super zur Zahnpflege geeignet.

Xylit (Birkenzucker) fördert die Speichelbildung – Speichel verdünnt die Säuren im Mundraum, das wiederum erhöht den ph-Wert und hindert Bakterien daran Zucker & Kohlenhydrate in zahnschädliche Milchsäure umzuwandeln.

Naturreines Pfefferminzöl für den frischen Atem
Naturreines Thieves-Öl unterstützt bei der Mundhygiene

Hier ist ein einfaches Rezept um Deine Zahnpasta ab sofort selbst herzustellen

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Xylit
  • 7 Tropfen Pfefferminzöl
  • 7 Tropfen Thieves Öl

Das Kokosöl neben der Heizung leicht anwärmen, so dass es cremig ist

2 EL in eine Schüssel geben und 2 EL Xylit dazugeben – gut verrühren

Die jeweils 7 Tropfen naturreines Öl dazugeben und mischen.

Fertig ist die Zahnpasta. Im Glasbehälter im Bad aufbewahren und mit einem kleinen Löffel auf die Zahnbürste streichen.

Zahnpasta mit öl

lemons

Kankuna Essentials 5 – Der Frischekick für Deinen Körper

Du fühlst Dich oft ausgelaugt, ausgepowert & überfordert?

Heute verrate ich Dir wie Du diese Trägheit, Schlappheit und den Mangel an Energie hinter Dir lässt und schon nach wenigen Tagen spürst wie Du Dich frischer, ausgeglichener & vitaler fühlst.

Es ist eine einfache aber sehr effektive Methode bei der Du auch noch gut duftest – nämlich die Zitronen-Pfefferminz Zellreinigung.

 

Und das funktioniert so:

Jeden Morgen gebe ich einen Tropfen Zitronenöl auf mein Handgelenk, verreibe das Öl mit HilfeZitrone meines anderen Handgelenkes und atme diesen atemberaubenden Duft 3 mal durch die Nase tief ein. Danach trinke ich 1 Liter Wasser, damit die Ausscheidung der Gifte unterstützt wird.

Diese Prozedur bewirkt eine Reinigung des Körpers auf zellularer Ebene – Schlacken und Ablagerungen, die sich in der Zelle gesammelt haben, werden gelöst und aus den Zellen herausgeschwemmt. Außerdem reinigt sie die Leber und hilft bei auch bei gelegentlichen Verdauungsproblemen. Das Magen- und Darmmilieu wird wieder durch diese Anwendung wieder basisch.

 

Nachmittags gebe ich einen Tropfen Pfefferminzöl auf mein Handgelenk, verreibe das Öl mit Hilfe meines anderen Handgelenkes und atme diesen Duft 3 mal durch die Nase tief ein. Danach trinke ich wieder 1 Liter Wasser.

PfefferminzePfefferminzöl wirkt sehr beruhigend, kühlend und erfrischend. Falls Du aber kein Pfefferminz magst, kannst Du diese Prozedur auch mit Lavendel machen.
Ich habe gleich in den ersten Tagen einen Unterschied gemerkt, meine Verdauung ist nicht mehr so unruhig, mein Hautbild hat sich gebessert, so dass mich viele gefragt haben, ob ich auf einer Wellnessfarm war … keine Ahnung was genau das ist, aber ich war definitiv nicht dort ;)

Das Schöne an der Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung ist, dass sie sehr sanft und schonend ist, denn ein zu schnelle Entgiftung belastet den Körper zu sehr.

Siehst Du ganz einfach …

Da ich mich zur Zeit sehr intensiv mit den Ölen beschäftige, habe ich Dir hier 11 Tipps für die Verwendung von naturreinem Zitronenöl zusammengestellt! 

Möchtest  auch Du diese Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung für Dich machen, dann kannst Du LavendelZitrone, Pfefferminze und falls Du kein Pfefferminz magst, auch Lavendel ganz einfach hier bestellen.

 

Meine Erfahrung beruht ausschließlich auf der Verwendung der oben genannten Ölen.

Hast Du Fragen zu den Ölen, dann freue ich mich wenn Du mich kontaktierst:

Kontakt:
Mobil: 0151 51944128
Email: kontakt@kayfitz.com

 

Viel Erfolg bei Deiner Zellreinigung!

Mach mit. Lebe bewusst. Mach weiter.

Deine Kay

Flowers and leaves of fresh mint on a white background.

11 Tipps für die Verwendung von naturreinem Pfefferminzöl

Ich nutze so gern die Kraft der ätherischen Öle – sie sind naturrein und ich liebe es wie vielseitig ich sie einsetzen kann. Ich benutze sie nicht nur für meinen Körper, sondern auch für meine emotionale Ebene und für den Haushalt :)

Heute habe ich die besten Verwendungen des Pfefferminzöls für Dich zusammengestellt.  Viel Spaß beim Ausprobieren!

Teil 2 – Pfefferminzöl

Für Deinen Körper:

  1. Ich nutze das Pfefferminzöl nachmittags als 2. Teil meiner täglichen Zellreinigung. Wie genau das funktioniert, kannst Du hier lesen — Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung
  2. Pfefferminzöl kannst Du wunderbar vor dem Training einatmen. Dazu gibst Du einen Tropfen auf eine Handfläche, verreibst diesen und atmest 3 mal tief durch die Nase ein und aus und dann 3 mal tief durch den Mund ein und aus. Dieses Prozedere erhöht die Sauerstoffaufnahme in den Zellen und somit kannst Du Deine Leistung steigern.
  3. Trage das Öl auf deinen Bauch (rund um den Nabel) auf, um Deine Verdauung zu unterstützen.
  4. Auf den Nacken aufgetragen kann Pfefferminz zum einen Nackenverspannungen mildern.
  5. Und zum anderen kühlen und erfrischen (gerade an warmen Sommertagen ein Genuss)!
  6. Wenn Du so wie ich anstrengende Workouts liebst, aber Dir ab und zu dabei leicht übel wird, dann kann das Einatmen eines Tropfen Pfefferminzöls Dir helfen.
  7. Wenn Du gerade in einem Energietief steckst, dann kannst Du Pfefferminzöl in einem Verdunster verdunsten oder in eine Sprühflasche mit destilliertem Wasser geben und etwas im Raum versprühen.
  8. Hast Du gerade ungeheure Lust auf etwas Süßes? Gib einen Tropfen Pfefferminzöl auf eine Handfläche, verreibe ihn und atme 2-3 tief ein und aus. Pfefferminze fördert das Sättigungsgefühl.
  9. Du möchtest heute unbedingt trainieren, aber Dir tut von gestern oder vorgestern noch alles weh? Trage Dir Pfefferminzöl auf die betroffene Muskulatur auf und aktiviere somit Deinen Körper.
  10. Du leidest hin und wieder an leichten Kopfschmerzen? Gib 1 Tropfen Pfefferminzöl auf Deine Fingerspitzen und verreibe diese auf den Schläfen. Vorsichtig! Nah am Haaransatz und auf keinen Fall zu nah an die Augen. (In einem Tropfen Pfefferminzöl stecken 40 Tassen Pfefferminztee)
  11. Du bist unruhig und nervös, weil du einfach etwas überlastet bist, Dir heute einfach alles zuviel war? Dann nimm je einen Tropfen Pfefferminz- und Lavendelöl und verreibe beide auf Deinen Fußsohlen. Du wirst spüren, wie Du ruhiger wirst!

Hier findest Du Teil 1 der Serie – Zitronenöl 

Pfefferminze
Wenn Du diese Tipps gut findest und das Pfefferminzöl nutzen möchtest, dann ist es wichtig, dass Du wirklich 100% naturreines Zitronenöl verwendest. Ich benutze ausschließlich diese Öle und meine Tipps & Erfahrungen beruhen nur auf diesen Ölen.

 

Möchtest Du mehr über diese Öle erfahren? Dann freue ich mich über Deine persönliche Nachricht

Kontakt:
Mobil: 0151 51944128
Email: info@kankunafit.de 

Mach mit. Lebe bewusst. Mach weiter.

Deine Kay