Schlagwort-Archiv: plank

Overweight.

Das Geheimnis um den Flachen Bauch

Fast täglich bekomme ich mindestens eine Email in der ich gefragt werde, wie man den nun wirklich diesen flachen, durchtrainierten Bauch bekommt und vor allen Dingen behält.

Letztes Jahr ging mein Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte” zum ersten Mal online

Über 2000 Frauen und Männer haben sich bisher dafür angemeldet und waren begeistert von den Tipps! Viele haben sich auch die Mühe gemacht und mir ein Feedback gegeben oder Fragen gestellt.

Vielen Dank dafür und auch wenn ich einige Fragen schon persönlich beantwortet habe, möchte ich heute allen die Möglichkeit geben, Antworten zu bekommen. Vielleicht hatte die ein oder andere einfach keine Zeit Fragen zu stellen!

Es gibt so viele Meinungen zu diesem Thema und so viele Infos im Web, dass es kein Wunder ist, dass besonders Frauen total verwirrt sind, deshalb beantworte ich heute die häufigsten Fragen rund um das Thema Bauch und lüfte das Geheimnis, wie Du einen flachen Bauch bekommst und behältst …

Aber bevor ich näher auf alle Fragen eingehe, erzähle ich Dir etwas  …

Ich bin 45 Jahre alt, habe 2 wundervolle Töchter, hatte somit einen Kaiserschnitt und eine spontane Geburt. Ich habe bei beiden Schwangerschaften über 20 kg zugenommen. 909_039 - Kopie

Ich bin Fitness, Ernährungs- und Personal Coach und genieße es mit meiner Familie und Freunden gemütlich zusammen zu sitzen mit leckerem Essen und einem (oder zwei) Gläschen Wein :)

  • Ich liebe Bewegung und kann es mir nicht vorstellen mich einen Tag nicht zu bewegen
  • Ich mag es wenn mein Körper definiert ist und sich straff anfühlt
  • Ich liebe diese Unmengen an Energie, die ich habe

Aber:

Ich brauche kein Sixpackdünne Beinchen oder einen aufgepumpten Po, um mich wohl zu fühlen. Ich halte auch absolut nichts von Diäten oder ewigem Verzicht.

Ich pflege und hege meinen Körper mit regelmäßiger und abwechslungsreicher Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung.

Das klingt ja einfach, oder?

Cup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolatDu brauchst keine strenge Diäten, Hungerkuren, Diät-Shakes oder andere vielversprechende und wenig gebende Wundermittelchen.

Um sichtbare Bauchmuskulatur zu bekommen, muss erst mal das Bauchfett weg und die darunter liegenden Muskeln müssen geformt werden.

 

Fit & Voller Energie

 

 

Deswegen empfehle ich oft mein Programm Fit und Voller Energie. Mit diesem Fahrplan haben nicht nur ich, sondern inzwischen auch viele andere große Erfolge erzielt. Hier kannst Du mehr darüber erfahren. Der Fahrplan wird Dir helfen Dich „noch“ gesünder, abwechslungsreicher & ausgewogener zu ernähren und vor allen Dingen kurbeln die Rezepte und die Workout Videos Deine Fettverbrennung an!

 

 

 

Aber nun zu Dir und dem Geheimnis rund um den flachen Bauch

Ach und bevor ich es vergesse: Am Ende dieses Beitrages habe ich noch einen Bonus für alle Mamas oder Frauen, die viel Gewicht verloren haben: Ich zeige Dir etwas ganz Besonderes, das Du wahrscheinlich nicht glauben wirst, aber ich denke Du wirst es zu schätzen wissen (obwohl es für keine Frau leicht ist „so etwas“ zu zeigen!)

Die Welt ist voller Fragen und es gibt viele Antworten zum Thema Fitness und Abnehmen.

Kein Wunder, dass viele einfach nur verwirrt sind und gar nicht mehr wissen, was sie denn nun tun sollen. Zum Glück sind wir alle Individuen und das versuche ich immer wieder in meinen Programmen zu betonen. Es gibt viele Möglichkeiten abzunehmen, den Körper zu straffen, Dich wohl zu fühlen.

Aber es muss zu Dir, zu Deinem Alltag, zu Deiner Familie passen!

Deshalb ziehst Du für Dich das Passende aus meinen Programmen und baust es in Deinen Alltag ein.

Schritt für Schritt!

So ist auch ein langfristiger Erfolg garantiert!

Jetzt aber zu den Fragen und natürlich den Antworten:

  • FRAGE 1: Muss ich wirklich Cardio Training machen, damit ich eine flache, straffe Körpermitte bekomme?

Eine sehr schöne Frage! Wenn Du, ich nenne es mal salopp, “die oberste Fettschicht” loswerden möchtest, dann hilft Dir ein hochintensives Training natürlich, dass Du dieses Ziel schneller erreichst!

Dieses Training kann ein 5-10 minütiges HIIT Training sein, (5 Minuten HIIT Training – klicke hier) dass Du jeden 2. Tag vor ein paar Kraftübungen machst. Oder Du baust in Deine Jogging Runde ein paar Steigerungsläufe oder Intervall Einheiten ein! Der Erfolg wird dann schneller sichtbar sein!

  • FRAGE 2: Muss ich wirklich auf meine Ernährung achten?

Es gilt die alte Regel, wenn Du mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du verbrennst, dann wirst Du auch nicht abnehmen und die Speckröllchen am Bauch verschwinden nicht!

Ich z.B. habe früher sehr auf meine Ernährung geachtet und bin sehr oft lange Strecken gelaufen, um meine Figur zu halten und den flachen Bauch zu haben.

Sobald ich aber eine Weile nicht gelaufen bin oder mich mal anders ernährt habe, kamen die kleinen Speckröllchen wieder …

Heute trainiere ich mit kurzen hochintensiven Einheiten und ernähre mich ausgewogen ohne dass ich jemals das Gefühl habe auf etwas verzichten zu müssen.

Und siehe da … mein Bauch bleibt flach und der Körper definiert. Keine langen Joggingrunden mehr oder Verzicht auf leckeres Essen mit Freunden und Familie.

Das hoch intensive Training ist viel effektiver als lange Cardio Einheiten – wobei ich hier natürlich nicht von Profi Sportlern (Triathleten, Marathon Läufern, etc.) rede, sondern von den Frauen, die sich auf das Laufband quälen oder immer wieder die gleiche Joggingrunde drehen, weil CardioTraining angeblich so gut sein soll. Wenn Du also langanhaltende Erfolge haben möchtest, dann trainiere intensiv!

Hier siehst Du ein kurzes HIIT (hoch intensives Intervall Training) Video


Du weißt nicht wie? Dafür gibt es ja mich ;)

Schau doch mal in FIIT.35 rein, hier zeige ich Dir wie Du Dein Mindset ändern kannst und Dein Training intensivierst und das mit maximal 21 Minuten am Tag – dreimal in der Woche.

Dieses Programm ist wirklich für alle geeignet. Egal ob Anfänger, Fit oder Super Fit. Sieh selbst

  • FRAGE 3: Ich habe gerade ein Baby bekommen – kann ich da überhaupt meine Bauchmuskeln trainieren?

Natürlich solltest Du die ersten Monate darauf achten, vor allen Dingen die schräge und tiefe Bauchmuskulatur zu trainieren und weniger die gerade.

Auch hier sagt Dir Dein Körper, wenn es ihm zu viel ist, aber trainieren kannst Du auf jeden Fall!

Selbst nach einem Kaiserschnitt kannst Du schon nach einigen Wochen wieder mit dem Training beginnen.

  • FRAGE 4: Ich habe zu viel Haut am Bauch – was kann ich tun?

Oh ja die liebe überflüssige Haut. Ja, ich weiß, das wird nun wieder niemand glauben, aber ich kenne das Problem. Ich habe 2 Kinder bekommen und bei beiden Kindern über 20 kg zugenommen und das alles fast nur am Bauch!

Deshalb habe ich mich mal getraut und teile nun dieses Foto mit Dir.

kay306kaybelly 306

Auf dem linken Foto siehst Du deutlich den Nabelbruch, die leichte Rektus Diastase und die faltige Haut von der man auf dem rechten Bild überhaupt nichts sieht. Natürlich laufen wir nicht den ganzen Tag rum und schieben unsere Haut um den Nabel zusammen, aber ich wollte Dir gern zeigen, dass selbst fitte und durchtrainierte Menschen diese überschüssige Haut und/oder andere Problemchen haben.

Ich habe Bauchmuskulatur, aber auch ich werde älter und hatte wie gesagt 2 Kinder. Die Haut verliert an Elastizität wenn wir älter werden und die Schwangerschaft verändert und dehnt die Haut am Bauch.

Aber auch wenn die Haut nicht mehr so straff ist wie sie einmal war, kannst Du trotzdem überall Körperfett abbauen und definitiv Bauchmuskulatur aufbauen

  • FRAGE 5: Verrätst Du mir Deine Lieblings Bauchübung?

Na, die Frage stelle ich doch gleich mal an Dich – welche ist denn Deine? 

Ich LIEBE plank, das ist bei all meinen Kursteilnehmern/innen bekannt und das in allen Variationen!!

PLANK (tiefes Brett) ist super für Deine gesamte Bauch- und Rückenmuskulatur.

Wichtig ist nur die absolut korrekte Ausführung. Und damit es nicht langweilig wird, gibt es plank in den verschiedensten Variationen. Beides zeige ich Dir in diesem Video!

 

  • FRAGE 6: Verrätst Du mir den schnellsten Weg wie ich abnehmen kann und einen schönen flachen Bauch bekomme?

Es gibt keine Wundermittel und ich bin keine Zauberin. 

Wenn Du wirklich einen flachen, straffen Bauch und einen Körper haben möchtest, in dem Du Dich wohl fühlst, dann solltest Du Dich um Deinen Körper kümmern!

  • Iss wertvolle und naturbelassene Lebensmittel
  • Trainiere ausgewogen und abwechslungsreich

Dann steht Deinem Traumkörper nichts mehr im Wege.

Es ist das Wichtigste, dass Du Dich wohlfühlst, Du brauchst keine Model Maße oder die Figur eines jungen Mädchens. Respektiere Deinen Körper!

Sei konsequent, 1 Woche lang täglich zu trainieren und keine Schokolade zu essen, bringt vielleicht einen schnellen aber auch sehr kurzlebigen Erfolg! —

Regelmäßiges Training, gesunde und ausgewogene Ernährung und ein gutes Körperbewusstsein schenken Dir Wohlbefinden und die ersehnten Ziele!

Weg von konservierten, prozessierten Lebensmittel hin zu natürlichen Lebensmitteln, helfen Dir Gewicht zu verlieren und viel Energie zu gewinnen.

Wenn Du noch mehr Tipps & Tricks zum Thema möchtest und vor allen Dingen das dazu passende Trainingsprogramm, dann klicke jetzt auf den Button und sichere Dir den Zugang zum geschützten Mitgliederbereich von FIIT.35!

Entdecke den Spaß am Training und spüre und sehe wie sich Dein Körper in kurzer Zeit verändert!

Mitgliederbereich FIIT.35

Es ist Dein Körper und Deine Entscheidung wie Du ihn behandelst! Ich biete Dir einzigartige Programme, um Dich auf Deinem Weg zu Deinem einzigartigen Körper zu begleiten!

 

push up position front

 

 

 

Bis bald, Kay

 

retro-1254589_1280

Plank Challenge – So Schaffst Du Die 28 Tage!

Wir sind mittendrin in der 28 Tage Plank Challenge und heute möchte ich Dir einige Tipps geben, wie Du die Plank Challenge (ohne Rückenprobleme zu bekommen) schaffst

Aber zuerst stellt sich natürlich die Frage, warum es überhaupt zu Rückenproblemen kommen kann?

  1. Du entwickelst falschen Ehrgeiz … das bedeutet: Du hast Dich z.B. für den Super Fit Trainingsplans entschieden und merkst nun, dass es Dir zuviel wird – trotzdem machst Du weiter, damit Du nicht “versagt” hast.
  2. Deine Haltung lässt zu wünschen übrig … das bedeutet, dass Du unbedingt die Zeitspanne halten möchtest, aber eigentlich keine Kraft mehr hast und dadurch ins Hohlkreuz gehst – dann sind Rückenschmerzen, vor allem im Lendenwirbelbereich vorprogrammiert.
  3. Du bist Anfänger und diese plank Challenge ist Deine erste sportliche Betätigung seit Jahren … dann kann diese tägliche sportliche Herausforderung für Dich zu viel werden.

Was also kannst Du tun?


Tipp Nummer 1 – Vergiss den falschen Ehrgeiz!

direction-1293809_640
Mal ehrlich, meinst Du wirklich es zeigt irgendwer mit dem Finger auf Dich wenn Du die Zeiteinheit nicht mehr schaffst?

Nein! – Also worauf wartest Du? Wenn es Dir zuviel wird, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Tipp Nummer 2 – Wechsle den Trainingsplan

Ich habe die Challenge so konzipiert, dass es wirklich für jeden Fitnesslevel passt, so kannst Du also als Super Fit auf den Fit Trainingsplan wechseln und als Fit auf den Anfänger Trainingsplan

Tipp Nummer 3 – Bleibe bei Deinem Trainingsplan und halte an

Wenn Du merkst, dass Du gestern schon an der Grenze warst und eigentlich gar nicht weißt, wie Du heute noch 4 oder 7 Sekunden mehr schaffen sollst, dann mach heute die gleiche Sekundenzahl wie gestern.

Meinst Du nicht, dass das allein schon eine herausragende Leistung ist?

Ich glaube schon, denn Du nimmst an der plank Challenge teil und das hast Du vorher nicht gemacht!

Tipp Nummer 4 – Nur Geduld

Wenn Du Dich zum Anhalten entschlossen hast, dann bleibe bei dieser Zeitspanne so lange bis Du das Gefühl hast, dass Du nun die Zeit um 4 oder 7 Sekunden erhöhen kannst. Und wenn Du 7 Tage mit der gleichen Zeit plankst!

Wie gesagt, sei stolz auf Dich, denn Du bist konsequent bei der Sache!

Tipp Nummer 5 – Scheue Dich nicht vor Modifikationen

Schau Dir ruhig nochmal das Modifikationsvideo an und nutze die Hilfestellungen – das ist doch keine Schande, sondern im Gegenteil … es geht doch darum mal 28 Tage lang etwas umzusetzen, anstatt (schon wieder) aufzugeben und wenn Du dazu Hilfestellungen brauchst, dann sei dankbar dafür und nutze sie!

Tipp Nummer 6 – Gib nicht auf!

retro-1254589_1280

 

 

Ja, ich weiß es ist schwer und anstrengend – aber Du schaffst das!

Und wenn Du das Gefühl hast, es nicht mehr zu schaffen, dann hol Dir Hilfe von mir oder in der kostenlosen und geschützten LEBEN GEHT HEUTE ANDERS Gruppe!

 

 

Übrigens startet am Montag meine Stärke Deinen Rücken Challenge – eine wunderbare Ergänzung zur plank Challenge! Mit nur 7 Minuten am Tag stärkst Du Deine Rückenmuskulatur, mobilisierst & dehnst sie!

Du erhältst 7 Tage lang jeden Tag ein Trainingsvideo, indem ich persönlich mit Dir trainiere!

Melde Dich jetzt kostenlos an: 

7 Tage Stärke Deinen Rücken Challenge

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

 

 

plank4

Plankst Du Schon?

Plank – die Planke – das tiefe Brett

Wusstest Du, dass plank DIE PERFEKTE ÜBUNG ist?

Nicht nur, dass Du mit planken Dein Core, sprich Deine Bauchmuskulatur trainierst -

Nein, Du stärkst auch Deine Rückenmuskulatur und das kann heutzutage – wo Rückenleiden an oberster Stelle der Krankheiten steht – überhaupt nicht schaden!

In meinem heutigen Beitrag lernst Du ….

  • Deine Core Muskulatur kennen
  • Warum Planken so effektiv ist
  • Worauf es bei der Ausführung ankommt
  • Welche Modifikationen es gibt
  • Ist Planken nicht langweilig?
  • Die Plank Challenge

Deine Core Muskulatur

Wie bereits erwähnt,  trainierst Du beim planken Deine komplette Bauchmuskulatur, aber auch Deine Rückenmuskulatur.

Schauen wir uns mal Dein Core, Deine Körpermitte genauer an – Stelle Dir Deine Körpermitte als ein Gefäß vor

  • Die tiefliegenden Haltemuskel der Bauchmuskulatur sind für die Stabilität Deiner Wirbelsäule zuständig
  • Die dynamische, äußere Bauchmuskulatur ist für die Beugung, Drehung und Streckung zuständig
  • Die Beckenbodenmuskulatur bildet den Boden

Bei den meisten Menschen (besonders jene mit Rückenleiden) ist das Zusammenspiel dieser Muskeln gestört. Wenn Du nun Deine Körpermitte trainierst werden diese Muskelgruppen gestärkt und vernetzt!

Das wiederum verbessert all Deine Bewegungen im Alltag und in sämtlichen Sportarten, denn alle Bewegungen gehen immer von der Körpermitte aus. Je stärker Deine Körpermitte, desto gesünder der Rest Deiner Muskulatur, denn Deine Körpermitte stellt die Verbindung zwischen Oberkörperkraft und Unterkörperkraft her. Wenn Deine Core Muskulatur gut trainiert ist, verbesserst Du auch Deine gesamte Körperspannung und Du gehst viel aufrechter durch Dein Leben!

Warum ist Planken so effektiv?

Bei den meisten Bauchübungen wie Crunches, Sit ups & Co werden nur einzelne Muskelgruppen (gerade Bauchmuskeln, tiefe Bauchmusklen oder schräge Bauchmuskeln) isoliert trainiert.

Planken trainiert alle Rumpfmuskeln und das Zusammenspiel derer wird verbessert.

Worauf kommt es beim Planken an?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Welche Modifikationen gibt es?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Typische Fehler!

Hier siehst Du 3 der typischen Fehler …

plank3

Gewicht ist auf Schultern verlagert!

Becken hängt durch!

Becken hängt durch!

Po ist zu weit oben

Po ist zu weit oben

 

Ist Planken nicht langweilig?

Nein, denn wie bei allen Übungen gibt es ganz viele Variationen und diese zeige ich Dir in diesem Video –

Die Plank Challenge

Es muss mal wieder sein – eine Challenge muss her! Eine passend für Anfänger, Fit und Super Fit

Also starte gemeinsam mit mir am 15.Mai in die 28 Tage plank Challenge!

Melde Dich jetzt kostenlos an –  28 Tage Plank Challenge

Ich freue mich auf Dich

Deine Kay

14708383_1756509641275355_7211488924965758937_n

Plank Challenge

Es muss mal wieder sein – eine Challenge muss her!

Eine passend für Anfänger, Fit und Super Fit

Was liegt da näher als eine plank Challenge?

Plank, die Planke, das tiefe Brett. Eine wahnsinnig effektive Übung für den ganzen Körper!

14708383_1756509641275355_7211488924965758937_n

28 Tage Plank Challenge für Anfänger:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank und steigerst täglich um 4 Sekunden

28 Tage plank Challenge für Fit:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank und 28 Sekunden hohes Brett und steigerst täglich um 7 Sekunden14572133_1756509651275354_2076417331142356721_n

28 Tage plank Challenge für Super Fit:

Du beginnst an Tag 1 mit 28 Sekunden plank, 28 Sekunden Side plank rechts und 28 Sekunden Side plank links und steigerst täglich um 7 Sekunden

Bist Du bereit? Gut, dann lass uns loslegen!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Bis bald, Kay

 

KayTV intro

Kraftaufbau für die Arme

Täglich erreichen mich viele Emails von Frauen, die soo gerne Übungen wie Bergsteiger, Diagonal, frog jumps und wie sie nicht alle heißen machen würden – aber nicht können, weil ihnen schlichtweg die Kraft in den Armen fehlt.

Das kann ich so natürlich nicht stehen lassen, denn ich möchte, dass jede Frau in der Lage ist meine Workouts zu machen und wenn es etwas gibt was das behindert, dann gibt es eben ein Video, das dabei hilft dieses Ziel zu erreichen!

Die gute Nachricht ist, dass Du wirklich keine Gewichte oder Kraftstationen brauchst um Kraft in den Armen oder im Oberkörper aufzubauen.

Du kannst stärker, definierter und straffer werden in dem Du mit Deinem eigenen Körpergewicht arbeitest.

In diesem Video teile ich 4 Übungen mit Dir, die die Kraft in Deinen Armen und Oberkörper aufbauen werden. Das Beste daran ist, Du beginnst langsam und kannst Dich von Woche zu Wochen steigern!

Und selbst als SuperFitte kannst du diese Übungen einbauen und von Anfang an die Dauer jeder einzelnen Übung erhöhen!

 

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg und ich freue mich über Deine Kommentare und Dein Feedback!
Bleib Fit, Gesund und Voller Energie,
Deine Kay
TRANSFORMATION

Transformation Nicole

Immer mal wieder biete ich die verschiedensten Challenges an. Alle Challenges sind kostenlos, denn ich möchte so viele Menschen wie möglich motivieren mal etwas auszuprobieren, Änderungen in den gewohnten Alltag einzubauen, mal an die Grenzen zu gehen.

Gerade läuft z.B. der 3 Wochenplan mit 9 Übungen am Tag, oder die Crazy Cardio Challenge ohne Equipment oder plank challenge oder die Glutenfrei Challenge oder die Detox Challenge.

Nicole hat bei unserer Bring Sally Up Challenge mitgemacht und hier ist ihr Erfahrungsbericht:
Nicole KraftDer 35 Tage Plan zur Vorbereitung auf die Bring Sally Up Push Up Challenge fängt einfach an, hat es aber ziemlich in sich!

Der Einstieg ist gut machbar und die nächsten Tage steigern sich angemessen. Gut gefallen hat mir, dass immer wieder Plank-Übungen mit verschiedenen Liegestützvariationen kombiniert werden, so werden die Zirkel nicht monoton.

Auch die regenerativen Tage, an denen man nur relativ kurze Stützzirkel macht, hielten die Motivation am Leben. Jeden Tag harte Programme hätten meinen Willen gebrochen ;). Erlösung versprachen in den sehr langen Zirkel, in denen man fast die ganze Zeit die Plank-Position halten musste (Bsp. Tag 13), die Box Push Ups, da man seine Knie aufsetzen konnte und sich die unteren Bauchmuskeln entspannen konnten.

Ich selber habe den Plan nicht 1:1 umgesetzt, da ich ein paar mehr Pausentage eingeschoben habe und nicht jeden Tag geschafft habe (Tag 18, 21,28). Insgesamt ist der Plan unglaublich hart! Ich musste sooft meine Zähne zusammenbeißen um das Training durchzuhalten.

Ich habe geschwitzt, ich habe gelitten – und nach 5 Wochen steigerte ich mich von 1:30 Minuten der Challenge auf 3 Minuten! Die Kraft für die letzten Liegestütz hat mir gefehlt. Also habe ich die letzten Wochen des Plans wiederholt. Nach 3 weiteren Wochen habe ich sie geschafft!

Wünschenswert wäre ein kurzer Zwischentest z.B. nach 2-3 Wochen gewesen und ein zusätzlicher oder integrierter ein Teil, der die Maximalkraft der Arme trainiert. Eine kleine „Entdeckung“ der Osnabrücker: Wir haben hier alle die engen Liegestütze gemacht, die sehr trizepslastig sind, das Halten unten jedoch ungemein erleichtern!

Ein großes Dankeschön an KayFitz für ihre Unterstützung, den super Plan und die tolle Motivation!!

Hier unser Versuch der Bring Sally Up Challenge am 21.11.15

 

Rckenprobleme

7 Tipps für einen starken Rücken

Wer kennt es nicht …

  • der Nacken ist verspannt
  • die Schulter tut weh
  • der Rücken zwickt
  • es ist einfach nicht so wie es sein soll

Rückenleiden stehen mittlerweile ganz oben auf der Liste, 

wenn man Menschen nach ihrem Befinden fragt.

Rckenprobleme

Das muss aber nicht sein, denn mit diesen 7 Tipps kannst du täglich etwas für Deinen Rücken tun:

1. Dehnen, Strecken und Mobilisieren

2. Sorge für eine starke Körpermitte –

Wie das geht? Mit meiner Lieblingsübung! – plank oder zu deutsch: tiefes Brett!

3. Gehe aufrecht durch Dein Leben –

und nicht nur beim Gehen, auch beim Autofahren, Essen, am Schreibtisch – achte zwischendurch immer mal wieder auf Deine Haltung und korrigiere falls nötig!

4. Trainiere Deine Rückenmuskeln!

5. Pflege Deine Faszien

Faszientraining und – massage mit dem Faszienball!

6. Komm zur Ruhe –

auch Stress und Überforderung tun unserem Rücken nicht gut – nimm Dir am Tag 2-3 kleine Auszeiten, in denen Du Dich zurück lehnst, tief durchatmest oder eine Tasse Tee trinkst oder was auch immer Dir gerade einfällt!

Cup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

7. Bewege Dich –

geh spazieren, treibe Sport – auf meinem YouTube Kanal findest Du eine große Auswahl!

push up position frontMöchtest Du 7 Tage mit mir trainieren? Dann melde Dich jetzt kostenlos an und starte jeden Morgen gemeinsam mit mir Fit in den Tag

Oder Du meldest Dich gleich für die kostenlose 7 Tage Stärke Deinen Rücken Challenge an, die am 14. Juli startet.

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

Plank Challenge

Die Dezember Challenge “Squats und Jump Squats” haben wir erfolgreich absolviert und die nächste Challenge steht schon in den Startlöchern. Beginn ist der 2.1.16.

Passend zu unserem 2. Bring Sally up Versuch am 21.2.16 gibt es diesmal eine Plank Challenge. 

Das Schöne am plank ist, dass wirklich alle mitmachen können und die Erfolge sind einmalig.

Natürlich geht es ab Tag 15 richtig zur Sache, aber dadurch, dass wir täglich die Sekundenzahl steigern, werden wir das Ziel gemeinsam schaffen. Schließlich ist das nicht unsere erste Plank Challenge, auch wenn diese die bisher längste ist!

Aber wir schaffen das gemeinsam und erreichen das Ziel 5 Minuten 36 Sekunden! Wusstest Du eigentlich, dass der Weltrekord bei 5 Stunden 15 Minuten liegt?

Hier kannst Du dir die Plank Challenge downloaden, ausdrucken und täglich abhaken, was Du geschafft hast. Ich begleite Dich in den 30 Tagen und zeige Dir plank Variationen, ein Warm up Video und Tipps und Tricks wie Du Dein Ziel erreichst! – Ich freue mich auf Dich!

30 tage plank challenge 2116

foto hp

Der schlanke, flache Bauch – die häufigsten Fragen und Antworten

Letztes Jahr ging mein Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte” online

Sehr viele haben sich dafür angemeldet und waren begeistert von den Tipps! Viele haben sich auch die Mühe gemacht und mir ein Feedback gegeben oder auch Fragen gestellt.

Vielen Dank dafür und auch wenn ich einige Fragen schon persönlich beantwortet habe, möchte ich heute allen die Möglichkeit geben Antworten zu bekommen. Vielleicht hatte die ein oder andere einfach keine Zeit Fragen zu stellen!

Die Welt ist voller Fragen und es gibt viele Antworten zum Thema Fitness und Abnehmen.

Kein Wunder, dass viele einfach nur verwirrt sind und gar nicht mehr wissen, was sie denn nun tun sollen. Zum Glück sind wir alle Individuen und das versuche ich immer wieder in meinen Programmen zu betonen. Es gibt viele Möglichkeiten abzunehmen, den Körper zu straffen, Dich wohl zu fühlen.

Aber es muss zu Dir, zu Deinem Alltag, zu Deiner Familie passen! Deshalb ziehst Du für Dich das Passende aus meinen Programmen und baust es in Deinen Alltag ein. Schritt für Schritt!

So ist auch ein langfristiger Erfolg garantiert!

Jetzt aber zu den Fragen und natürlich den Antworten:

Muss ich wirklich Cardio Training machen, damit ich eine flache, straffe Körpermitte bekomme?

Eine sehr schöne Frage! Wenn Du, ich nenne es mal salopp, “die oberste Fettschicht” loswerden möchtest, dann hilft Dir ein hochintensives Training natürlich, dass Du dieses Ziel schneller erreichst!

Dieses Training kann ein 5-10 minütiges HIIT Training sein, (5 Minuten HIIT Training – klicke hier) dass Du jeden 2. Tag vor ein paar Kraftübungen machst. Oder Du baust in Deine Jogging Runde ein paar Steigerungsläufe oder Intervall Einheiten ein! Der Erfolg wird dann schneller sichtbar sein!

Muss ich wirklich auf meine Ernährung achten?

Es gilt die alte Regel, wenn Du mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du verbrennst, dann wirst Du auch nicht abnehmen und die Speckröllchen am Bauch verschwinden nicht!

Aber mit den Tipps aus dem Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte” kommst Du Deinem Ziel schon näher ohne hungern oder eine strenge Diät halten zu müssen. Denn Essen soll doch Spaß machen! Wer zählt schon gerne Kalorien ….

Ich habe gerade ein Baby bekommen – kann ich da überhaupt meine Bauchmuskeln trainieren und bei dem Programm mitmachen?

JA!!!  Ich betone es nochmal – es ist keine Diät, ich halte nichts von Diäten, von Kalorien zählen, von andauerndem Verzicht. Lerne Deinen Körper wieder kennen, denn Dein Körper weiß genau, was er braucht.

Zum Bauchmuskeltraining: natürlich solltest Du die ersten Wochen darauf achten, vor allen Dingen die schräge und tiefe Bauchmuskulatur zu trainieren und weniger die gerade. Auch hier sagt Dir Dein Körper, wenn es ihm zu viel ist, aber trainieren kannst Du auf jeden Fall!

Ich habe zuviel Haut am Bauch – was kann ich tun?

Ja, ich weiß, das wird nun wieder niemand glauben, aber ich kenne das Problem. Ich habe 2 Kinder bekommen und bei beiden Kindern über 20 kg zugenommen und das alles fast nur am Bauch!

Jünger werden wir auch nicht und somit verliert die Haut an Elastizität!

Trotzdem kannst Du Deine Bauchmuskeln fleißig trainieren und somit eine solide Basis aufbauen!

Verrätst Du mir Deine Lieblings Bauchübung?

Na, die Frage stelle ich doch gleich mal an Dich – welche ist denn Deine? 

Ich LIEBE plank, das ist bei all meinen Kursteilnehmer/innen bekannt und das in allen Variationen!!

foto hp

PLANK (tiefes Brett) ist super für Deine gesamte Bauchmuskulatur, aber auch für den ganzen Körper! Plank an sich ist schon klasse, aber dazu gibt es noch so viele Übungsvariationen … ob Arm heben, Bein heben, beides heben .. oder dann hohes Brett, plank hip drop, Bergsteiger, etc. Dazu gibt es hier ein Video!

Verrätst Du mir den schnellsten Weg wie ich abnehmen kann und einen schönen flachen Bauch bekomme?

Es gibt keine Wundermittel und ich bin keine Zauberin. 

Wenn Du wirklich einen flachen, straffen Bauch und einen Körper haben möchtest, in dem Du Dich wohl fühlst, dann solltest Du Dich um Deinen Körper kümmern, iss wertvolle und naturbelassene Lebensmittel, trainiere ausgewogen und abwechslungsreich! Dann steht Deinem Traumkörper nichts mehr im Wege.

Es ist das Wichtigste, dass Du Dich wohlfühlst, Du brauchst keine Model Maße oder die Figur eines jungen Mädchens. Respektiere Deinen Körper!

Sei konsequent, 1 Woche täglich zu trainieren und keine Schokolade zu essen, bringt vielleicht einen schnellen aber auch sehr kurzlebigen Erfolg! — Regelmäßiges Training, gesunde und ausgewogene Ernährung und ein gutes Körperbewusstsein schenken Dir Wohlbefinden und die ersehnten Ziele!

Weg von konservierten, prozessierten Lebensmittel hin zu natürlichen Lebensmitteln, helfen Dir Gewicht zu verlieren und viel Energie zu gewinnen.

Wenn Du noch mehr Tipps & Tricks zum Thema möchtest, dann klicke jetzt auf den button und melde Dich bei meinem kostenlosen Programm “Die 14 Besten Tipps für eine flache Körpermitte! an. 

Ja, ich bin dabei! Es ist Dein Körper und Deine Entscheidung wie Du ihn behandelst! Ich biete Dir einzigartige Programme, um Dich auf Deinem Weg zu Deinem einzigartigen Körper zu begleiten!

Bis bald, KayFitz