Schlagwort-Archive: Rezepte

Verzichten ist out – Genießen ist in!

Paleo, Low Carb, Low Fat, Keto, Clean Eating …

In den letzten Jahren ist endlich mal etwas Schwung in das Thema Ernährung gekommen, allerdings bin ich immer noch der Meinung, dass unser Körper genau weiß was er braucht – –  wir haben nur verlernt darauf zu hören, weil wir uns pausenlos im Nahrungsüberfluss befinden.

Es gibt keine perfekten Ernährungstrends, denn jeder Mensch tickt anders und isst anders, hat einen anderen Tagesablauf, einen anderen Stoffwechsel, der eine treibt mehr Sport, der andere weniger. Du kannst nicht alle Menschen in einen Topf stecken und behaupten, dass sich alle ab sofort low carb ernähren sollen.

Du solltest für Dich selbst entscheiden, welchen Weg Du gehst und ja – auch in der Ernährung gehen wir einen Weg, du bist nicht von heute auf morgen vegan oder isst ab sofort nur noch Clean. Du kommst erst mal über Umwege dazu. Du beschäftigst Dich mit einem Thema und wanderst dann über Stock und über Stein langsam weiter, bis Du dann irgendwann die für Deinen Körper und Deine Lebenssituation ideale Ernährung gefunden hast.

Ich begann vor vielen Jahren als Vegetarierin und zwar in der Fastenzeit um meine große Tochter zu unterstützen, die auf Fernsehen verzichten wollte. Ich habe mir damals Fleisch und Wurst Verzicht ausgesucht.

Aufgewachsen als typisches Pfälzer Mädel mit Leberwurst, Blutwurst, Saumagen & Co. fiel mir der Verzicht aber nicht schwer, sondern im Gegenteil … mir ging es irgendwie anders – Besser!

Und schon war ich Vegetarierin, die nach der Fastenzeit einmal im Monat Fisch aß. Von da an ging mein Weg weiter über Vollwertkost nach Dr. Bruker mit meiner heißgeliebten Butter und Sahne zu vegan und dann weiter zu vegan & glutenfrei.

Heute bevorzuge ich es, Lebensmittel in ihrer reinen und natürlichen Form zu essen. Ob das nun einen Namen hat oder ein Modetrend ist, ist mir recht egal!

Ich habe keine Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Ich habe mich dazu entschlossen, weil ich mit jedem Schritt gelernt habe mehr auf meinen Körper zu hören – denn er weiß genau was und wann er es braucht!

Aber wie schon erwähnt, das ist mein Weg und Dein Weg kann ganz anders aussehen.

Ein paar Tipps möchte ich Dir aber mit auf den Weg geben

Tipp Nummer 1: Iss bunt & bewusst

healthy appetizerEs ist gar nicht so schwer sich ausgewogen zu ernähren. Achte einfach mal auf die Farben. Je mehr kräftige Farben Du auf Deinem Teller hast, desto besser. Wenn Du nun noch bewusst isst und das Essen nicht einfach nur schnell in Dich reinstopfst, dann bist Du schon auf gutem Wege!

Tipp Nummer 2: Genieße anstatt zu verzichten

Alle reden immer davon, was man alles nicht darf. Keine Kohlenhydrate, kein Fett, keine Süßigkeiten, usw. – ich lege gern den Fokus auf die vielen Dinge, die Du essen und genießen kannst

 

Tipp Nummer 3: Beobachte mal Dein Essverhalten! Wie fühlst Du Dich nach dem Essen?

Woman driver driving a car on the road.Wo isst Du?

  • Auf dem Weg zur Arbeit?
  • Im Büro, am PC?
  • Vor dem Fernseher, Handy, Zeitungslesend?
  • Mit der Familie am Tisch?

Essen = Energie und diese Energie sollten wir bewusst aufnehmen, sonst erkennt der Körper das nicht als Energieaufnahme und meldet sich spätestens in einer Stunde wieder mit dem Hungergefühl.

  • Meide also sämtliche Ablenkungen, wie Handy, TV, Zeitung
  • Iss in Gesellschaft
  • Leg zwischendurch dein Besteck ab.
  • Kau langsam.
  • Iss bewusst.

Wie geht es Dir nach dem Essen? Fühlst Du Dich müde und schlapp und könntest gerade Mittags erst mal einen Mittagsschlaf gebrauchen? Dann solltest Du Dir Deine Ernährung mal genauer anschauen, vor allen Dingen die Zusammenstellung der Nahrungsmittel und die Reihenfolge derer.

Fragst Du Dich auch immer wieder „Was soll ich heute bloß kochen?“

Brauchst Du Rezept Ideen? Abwechslung in Deiner Küche?

Dann sichere Dir HIER mein brandneues Ebook „Bring Schwung in Deine Küche – Heute koche ich mal gaaaaanz anders“  und erhalte eine 4-wöchige Rezeptdatenbank mit über 90 Rezepten für Frühstück, Hauptgerichte & Snacks zum einfachen Download und Ausdrucken.

Bonus!! Plane Deine Mahlzeiten mit diesen 3 Bausteinen – Vegan – Weizenfrei – Zuckerfrei

 

Gesund Mit Kokosöl – Deshalb Solltest Du Immer Kokosöl Im Bad Haben

Kokosöl zum Kochen, zum Backen –

Klar, das weiß ja jeder, aber heute erfährst Du warum Du Kokosöl unbedingt im Badezimmer haben solltest und natürlich bekommst Du auch gleich die Rezepte dazu!

7 Vorteile Kokosöl

 

Kokosöl in der Zahnpasta

Face cream and fresh papayaKokosöl tötet schädliche Bakterien

  • 2 EL Kokosöl weich
  • 1 EL Xylit (Birkenzucker)
  • 20 Tropfen Thieves (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kokosöl als Bodylotion 

bestens geeignet für sensible & trockene Haut

  • 1 Glas Kokosöl
  • 30 Tropfen Rosmarinöl oder Lavendelöl oder En-R-Gee (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kokosöl als Deo

Kokosöl wirkt antibakteriell

  • 4 EL Kokosöl
  • 2 EL Natron
  • 2 EL Maisstärke
  • 10 Tropfen Rosmarinöl, Lavendelöl, Orangenöl (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kaffee Kokos Peeling für eine straffe Haut

Body scrub of ground coffee, sugar and coconut oil in glass jar on white rustic table, homemade cosmetic for peeling and spa careNimm 1 kleine Schüssel Kaffeesatz und mische diesen mit 1 EL Kokosöl.

Nun geht es ab unter die Dusche, reibe das Kaffeepeeling in kreisenden Bewegungen in die Haut ein!

Das Koffein regt die Durchblutung an, das Kokosöl verwöhnt die Haut und macht sie schön sanft!

 Klicke hier und drucke Dir alle Infos & Rezepte aus! 

 

Die positiven Wirkungen von Kokosöl und der naturreinen, ätherischen Öle auf die Menschen um mich herum sind erstaunlich! 

Ich freue mich auch Dich ein Stück auf Deinem duftenden Weg zu begleiten und Dich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung mit den Ölen besonders im Bereich Körper, Fitness & Mindset zu unterstützen.

Wenn Du mehr über die naturreinen, ätherischen Öle erfahren möchtest und wie Du sie für Dich im Alltag nutzen kannst, dann kannst Du mich gerne kontaktieren oder mal auf meiner Webseite vorbei schauen

Klicke dazu einfach auf diesen Link

push up position frontHerzliche Grüße, Deine Kay

Kontakt:
Mobil: +49 151 51944128
Email: kontakt@kayfitz.com

 

 

 

 

 

Leben Geht Heute Anders

Kennst Du diese Probleme?

morgens

✅ Du möchtest Dich ja gerne mehr bewegen, Deine Ausdauer verbessern, Kraft aufbauen, aber Dein Schweinehund hat immer passende Ausreden parat?

✅ Du möchtest Dich ausgewogener ernähren, mehr Obst und Gemüse essen und weniger Süßkram, aber wenn Du nach einem anstrengenden Tag auf das Sofa sinkst, isst Du viel lieber Schoki als einen Apfel?

✅ Du wärst gern fit & ausgeglichen, glücklich & zufrieden – anstatt andauernd müde und genervt?

In der geschlossenen Facebook Gruppe LEBEN GEHT HEUTE ANDERS zeige ich dir, wie du mit ganz einfachen Tipps & Tricks mehr Power und Energie, mehr Wohlbefinden in Deinen Alltag bringen kannst.

fB group fit (1)

Tage voller Fülle und Ausgeglichenheit warten auf Dich und das mit kleinen Veränderungen die wirklich jede/r in den Alltag einbauen kann.

909_039 - KopieHier schreibt Kay und ich beschäftige mich seit über 17 Jahren mit dem Thema Fitness & Ernährung und dem dazu passenden Mindset. Ich habe schon so viele Menschen auf ihrem persönlichen Weg begleitet.

✅ Frauen, die endlich mal wieder fit werden wollten, nachdem die Kinder nun aus dem Gröbsten raus sind.

✅ Frauen, die endlich mal wieder Zeit für sich nehmen wollen.

✅ Mütter, die vor kurzem entbunden haben und den Körper wieder straffen möchten

✅ Frauen, die berufsbedingt einfach keine Zeit mehr für die persönliche Fitness haben.

Ich tue und lebe was ich liebe und zeige Dir mit vielen Workout Videos, Rezepten, Tipps & Tricks wie auch Du wieder mehr Fülle in Deinen Alltag bringen kannst.

Werde jetzt Mitglieder in der geschützten Gruppe und tausche Dich mit mir und anderen Gleichgesinnten aus! – Ich freue mich auf Dich!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

5 leckere, vegane und glutenfreie Leckereien, die Du trotz starker Zahn-, Hals- oder Kieferschmerzen genießen kannst!

Seit 3 Wochen befinde ich mich in einer Situation, die für mich sehr fremd ist.

  1. Ich habe Zeit
  2. Ich bin viel zu Hause
  3. Ich habe starke Schmerzen, da ich dank eines Zahnes eine Kiefervereiterung habe/hatte, denn der Zahn ist gestern aus meinem Leben getreten oder sollte ich sagen gezogen 😉

Ich weiß nicht, ob Du schon über Wochen eine Kiefervereiterung hattest, die einfach nicht weg gehen wollte, ich hatte sowas noch nicht.

Mein Körper hat keine Energie, er steckt wirklich alles in den Heilungsprozess, der nicht funktioniert (da der Zahn eine riesige Zyste hat/hatte)

Auf jeden Fall hatte ich wie gesagt Zeit und war verzweifelt, denn essen gestaltet sich mit so einer Vereiterung schon als recht schwierig.

  • Rohkost knabbern? – keine Chance
  • Salat essen? keine Chance
  • Cracker mit Aufstrich? Cracker nein – Aufstrich kann man löffeln

Also gab es Linsensuppe, Kartoffelsuppe, Kürbissuppe, Möhrensuppe mit Ingwer, Kartoffelpüree in allen Variationen mit weichen Burgern, usw.

 

Funny blue monster

Lustigerweise mutiere ich, wenn ich mich nicht wohl fühle (was recht selten vorkommt) zu einem Schokomonster! Das heißt aber nicht, dass ich dann die vegane Schokolade in Massen in mich rein stopfe, sondern ich brauche ganz viel Kakao in meinen Speisen.

 

 

Und ein paar dieser einfachen, leckeren, veganen und glutenfreien Gerichte möchte ich mit Dir teilen – in der Hoffnung, dass Du sie isst, weil sie Dir schmecken und nicht weil Du Zahn-, Hals- oder Kieferschmerzen hast!

Rezept Nr. 1 – Schokoeiscreme

reicht für eine gr0ße oder 2 kleine Portionen

  • IMG_37522 in Scheiben geschnittene, gefrorene Bananen (ich habe immer „Bananenpäckchen“ in der Tiefkühltruhe)
  • 2 EL Kakao

Gib die gefrorenen Bananen in einen Hochleistungsmixer und mixe so lange bis Masse cremig ist. Beim Thermomix sind das auf Stufe 9 ca. 25 Sekunden

Rezept Nr. 2 – Süßkartoffelschokocreme

  • IMG_7229reicht für 1 große oder  2 kleine Portionen
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln ca. 350 g
  • 2 EL Kakao
  • 4 Datteln oder 1 EL Süßungsmittel Deiner Wahl (Xylit, Agavendicksaft, Ahornsirup, etc)

Die Süßkartoffeln schälen, klein schneiden und in einem kleinen Topf mit 250ml Wasser gefüllt zugedeckt garen (ca. 15 min)

Dann das Wasser abgießen. den Kakao und das Süßungsmittel hinzugeben und entweder im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren.

Schmeckt warm und kalt und schmeckt fast wie Schokopudding!

Thermomix Tipp: ich schneide die Süßkartoffel klein, gebe sie mit 200ml Wasser in den Thermomix, dann 15 min auf Stufe 1 und 100°. Falls noch Wasser übrig ist: nach der Kochzeit wegschütten und dann mit Kakao und Süßungsmittel auf Stufe 6 ca. 15 Sekunden mixen!

Rezept Nr. 3 – Linsensuppe 

mal was ohne Kakao und reicht für 2 Personen (auch zum Einfrieren geeignet)

  • FullSizeRender1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • 250g rote oder braune Linsen
  • 800ml Wasser
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Kokosmilch (optional
  • Salz, Pfeffer, Chiligewürz, Curry

Zwiebel fein hacken, Möhre in Scheiben schneiden und beides in einem mittleren Topf anschwitzen. Die getrockneten Linsen und Tomaten hinzugeben und mit 500ml Wasser auffüllen. Anschließend bei geschlossenem Topf ca. 12-15 min kochen.

Nach der Kochzeit, Gewürze und die Kokosmilch (opt) hinzufügen und gut pürieren. Mit frischen Kräutern garnieren (falls vorhanden) — Die Suppe auf Tellern anrichten.

Rezept Nr. 4 – Schokosmoothie

ergibt einen halben Liter

  • Schokoshake2 große, reife Bananen
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Kakao
  • 4 Datteln
  • 450 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch

Die Zutaten gibst Du alle in einen Mixer und pürierst sie – fertig ist Dein persönlicher Seelen Smoothie, der übrigens auch warm lecker schmeckt!

Rezept Nr. 5 – Schokocreme mit Himbeeren

2 Portionen – Kinder lieben diese Creme

  • 150IMG_4393g Buchweizen
  • 150g Sonnenblumenkerne
  • 2 Datteln
  • 1 EL Kakao
  • 1 Banane

 

 

Buchweizen, Sonnenblumenkerne und Datteln über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Morgen abgießen, mit der Banane und dem Kakao im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren.

Mit Himbeeren oder anderem Obst garnieren. Fertig! Wenn Du das Ganze in eine runde Dose mit Deckel packst, kannst Du es sogar mit zur Arbeit nehmen!

Viel Spaß beim Ausprobieren, gutes Gelingen und vor allen Dingen guten Appetit!

Möchtest Du noch mehr leckere Rezepte? Hol Dir hier 21 leckere, einfache, glutenfreie, vegane Rezepte, die auch noch schnell gehen?

 

[button font_size=“20″ color=“#400080″ text_color=“#ffffff“ icon=“arrow-circle-down“ url=“http://kayfitz.com/go/gratis-download-rezepte/“ width=““ target=“_blank“]Gratis Download – Rezepte[/button]