Schlagwort-Archive: Rücken

plank4

Plankst Du Schon?

Plank – die Planke – das tiefe Brett

Wusstest Du, dass plank DIE PERFEKTE ÜBUNG ist?

Nicht nur, dass Du mit planken Dein Core, sprich Deine Bauchmuskulatur trainierst -

Nein, Du stärkst auch Deine Rückenmuskulatur und das kann heutzutage – wo Rückenleiden an oberster Stelle der Krankheiten steht – überhaupt nicht schaden!

In meinem heutigen Beitrag lernst Du ….

  • Deine Core Muskulatur kennen
  • Warum Planken so effektiv ist
  • Worauf es bei der Ausführung ankommt
  • Welche Modifikationen es gibt
  • Ist Planken nicht langweilig?
  • Die Plank Challenge

Deine Core Muskulatur

Wie bereits erwähnt,  trainierst Du beim planken Deine komplette Bauchmuskulatur, aber auch Deine Rückenmuskulatur.

Schauen wir uns mal Dein Core, Deine Körpermitte genauer an – Stelle Dir Deine Körpermitte als ein Gefäß vor

  • Die tiefliegenden Haltemuskel der Bauchmuskulatur sind für die Stabilität Deiner Wirbelsäule zuständig
  • Die dynamische, äußere Bauchmuskulatur ist für die Beugung, Drehung und Streckung zuständig
  • Die Beckenbodenmuskulatur bildet den Boden

Bei den meisten Menschen (besonders jene mit Rückenleiden) ist das Zusammenspiel dieser Muskeln gestört. Wenn Du nun Deine Körpermitte trainierst werden diese Muskelgruppen gestärkt und vernetzt!

Das wiederum verbessert all Deine Bewegungen im Alltag und in sämtlichen Sportarten, denn alle Bewegungen gehen immer von der Körpermitte aus. Je stärker Deine Körpermitte, desto gesünder der Rest Deiner Muskulatur, denn Deine Körpermitte stellt die Verbindung zwischen Oberkörperkraft und Unterkörperkraft her. Wenn Deine Core Muskulatur gut trainiert ist, verbesserst Du auch Deine gesamte Körperspannung und Du gehst viel aufrechter durch Dein Leben!

Warum ist Planken so effektiv?

Bei den meisten Bauchübungen wie Crunches, Sit ups & Co werden nur einzelne Muskelgruppen (gerade Bauchmuskeln, tiefe Bauchmusklen oder schräge Bauchmuskeln) isoliert trainiert.

Planken trainiert alle Rumpfmuskeln und das Zusammenspiel derer wird verbessert.

Worauf kommt es beim Planken an?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Welche Modifikationen gibt es?

Das zeige ich Dir in diesem Video –

Typische Fehler!

Hier siehst Du 3 der typischen Fehler …

plank3

Gewicht ist auf Schultern verlagert!

Becken hängt durch!

Becken hängt durch!

Po ist zu weit oben

Po ist zu weit oben

 

Ist Planken nicht langweilig?

Nein, denn wie bei allen Übungen gibt es ganz viele Variationen und diese zeige ich Dir in diesem Video –

Die Plank Challenge

Es muss mal wieder sein – eine Challenge muss her! Eine passend für Anfänger, Fit und Super Fit

Also starte gemeinsam mit mir am 15.Mai in die 28 Tage plank Challenge!

Melde Dich jetzt kostenlos an –  28 Tage Plank Challenge

Ich freue mich auf Dich

Deine Kay

Flowers and leaves of fresh mint on a white background.

11 Tipps für die Verwendung von naturreinem Pfefferminzöl

Ich nutze so gern die Kraft der ätherischen Öle – sie sind naturrein und ich liebe es wie vielseitig ich sie einsetzen kann. Ich benutze sie nicht nur für meinen Körper, sondern auch für meine emotionale Ebene und für den Haushalt :)

Heute habe ich die besten Verwendungen des Pfefferminzöls für Dich zusammengestellt.  Viel Spaß beim Ausprobieren!

Teil 2 – Pfefferminzöl

Für Deinen Körper:

  1. Ich nutze das Pfefferminzöl nachmittags als 2. Teil meiner täglichen Zellreinigung. Wie genau das funktioniert, kannst Du hier lesen — Zitronen-Pfefferminz-Zellreinigung
  2. Pfefferminzöl kannst Du wunderbar vor dem Training einatmen. Dazu gibst Du einen Tropfen auf eine Handfläche, verreibst diesen und atmest 3 mal tief durch die Nase ein und aus und dann 3 mal tief durch den Mund ein und aus. Dieses Prozedere erhöht die Sauerstoffaufnahme in den Zellen und somit kannst Du Deine Leistung steigern.
  3. Trage das Öl auf deinen Bauch (rund um den Nabel) auf, um Deine Verdauung zu unterstützen.
  4. Auf den Nacken aufgetragen kann Pfefferminz zum einen Nackenverspannungen mildern.
  5. Und zum anderen kühlen und erfrischen (gerade an warmen Sommertagen ein Genuss)!
  6. Wenn Du so wie ich anstrengende Workouts liebst, aber Dir ab und zu dabei leicht übel wird, dann kann das Einatmen eines Tropfen Pfefferminzöls Dir helfen.
  7. Wenn Du gerade in einem Energietief steckst, dann kannst Du Pfefferminzöl in einem Verdunster verdunsten oder in eine Sprühflasche mit destilliertem Wasser geben und etwas im Raum versprühen.
  8. Hast Du gerade ungeheure Lust auf etwas Süßes? Gib einen Tropfen Pfefferminzöl auf eine Handfläche, verreibe ihn und atme 2-3 tief ein und aus. Pfefferminze fördert das Sättigungsgefühl.
  9. Du möchtest heute unbedingt trainieren, aber Dir tut von gestern oder vorgestern noch alles weh? Trage Dir Pfefferminzöl auf die betroffene Muskulatur auf und aktiviere somit Deinen Körper.
  10. Du leidest hin und wieder an leichten Kopfschmerzen? Gib 1 Tropfen Pfefferminzöl auf Deine Fingerspitzen und verreibe diese auf den Schläfen. Vorsichtig! Nah am Haaransatz und auf keinen Fall zu nah an die Augen. (In einem Tropfen Pfefferminzöl stecken 40 Tassen Pfefferminztee)
  11. Du bist unruhig und nervös, weil du einfach etwas überlastet bist, Dir heute einfach alles zuviel war? Dann nimm je einen Tropfen Pfefferminz- und Lavendelöl und verreibe beide auf Deinen Fußsohlen. Du wirst spüren, wie Du ruhiger wirst!

Hier findest Du Teil 1 der Serie – Zitronenöl 

Pfefferminze
Wenn Du diese Tipps gut findest und das Pfefferminzöl nutzen möchtest, dann ist es wichtig, dass Du wirklich 100% naturreines Zitronenöl verwendest. Ich benutze ausschließlich diese Öle und meine Tipps & Erfahrungen beruhen nur auf diesen Ölen.

 

Möchtest Du mehr über diese Öle erfahren? Dann freue ich mich über Deine persönliche Nachricht

Kontakt:
Mobil: 0151 51944128
Email: info@kankunafit.de 

Mach mit. Lebe bewusst. Mach weiter.

Deine Kay

13886271_1727688590824127_7743316602446110901_n

Oberkörper Workouts für alle Fitnesslevel

Heute habe ich gleich drei Oberkörper Workouts für Dich, die Du wirklich überall machen kannst und alles was Du brauchst ist Dein Körper und eine Wand bzw. Tür

Mit einfachen Übungen, wenig Wiederholungen und somit geringem Zeitaufwand baust Du langsam und stetig Kraft in Deinem Oberkörper auf!

Workout Video 1 -

Kraftaufbau für die Arme und den Oberkörper im Stand an einer Wand

Workout Video 2 -

Einfaches aber Effektives Oberkörper Workout für alle Level

Workout Video 3 -

So stärkst Du Deine Armkraft

Um das BESTE und EFFEKTIVSTE meiner Workout Programme zu bekommen – klicke HIER

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Bis bald, Deine Kay

image

Effektive Übungen für Deinen Rücken und die lästigen Speckröllchen rund um den BH!

Kennst Du das?

Du hast Dir ein schönes Kleid oder ein neues Top gekauft und bewunderst Dich vorm Spiegel, drehst Dich in alle Richtungen und bleibst dann entsetzt stehen, denn über dem BH quellen kleine, aber sichtbare Fetpölsterchen heraus.

Nervig, oder?

Was können wir nun tun? Denn gezielt Fett an dieser Stelle abbauen funktioniert nicht, also heißt es Muskulatur aufbauen.

Es gibt unendliche viele Trainingsvideos für die Beine, den Po, den Bauch, denn das sind die sichtbaren Bereiche, Aber mal ganz ehrlich: ein starker Rücken mit gut ausgebildeter Muskulatur sieht nicht nur schön aus, sondern schützt Dich auch vor Verspannungen, Verletzungen und schlechter Haltung!

Die nächsten 3 Übungen können Dir helfen die lästigen Fettpölsterchen zu minimieren und schenken Dir einen starken Rücken und definierte Schultern!

14 Wiederholungen pro Übung und 4 Runden davon!

Und als Extra Bonus habe ich hier noch 2 Übungen ;)

Hier machst Du 21 Wiederholungen pro Übung und davon 3-4 Runden!

Hast Du Lust die nächsten 28 Tage Gratis mit mir zu trainieren?

Kein Problem! Klick einfach auf das Bild!

GRATISWORKOUTVIDES

 

 

Bis bald, Kay

 

faszie

Faszien verklebt und verhärtet … und nun?

In meinem letzten Fachbericht habe ich Dir die Faszien und ihre Funktion vorgestellt. Heute stellen wir uns die Frage, warum wir das Fasziengewebe denn trainieren sollen und noch viel wichtiger:

Wieso verklebt das Fasziengewebe denn überhaupt und was sind die Folgen?

Gehen wir mal etwas in die Tiefe:

Blutgefäße und Lymphgefäße laufen durch das Fasziengewebe.

Mit der Lymphflüssigkeit werden Nährstoffe zu den Zellen hin und Stoffwechselabfallstoffe sowie Schadstoffe von den Zellen weg transportiert.

Da der Lymphfluss ausschließlich durch Muskelbewegung in Gang gehalten wird, ist das Lymphsystem auf eine hervorragende Aktivität der Muskeln angewiesen.

Sind wir nun z.B. im Schulter- oder Nackenbereich verspannt so sind die Chancen groß, dass der Lymphfluss aufgrund der fehlenden muskulären Bewegung eingeschränkt ist.

Und ab jetzt wird es etwas kompliziert:

Die Lymphe transportiert den Blutgerinnungsfaktor Fibrinogen, bei einem Lymphstau (durch Muskelverspannungen) reichert sich das Fibrinogen im Gewebe an und wird nun zu Fibrin abgebaut. Jetzt muss man wissen, dass Fibrin ein „körpereigener Klebstoff“ ist, der für das Verschließen von Wunden zuständig ist. (Unser Körper ist schon faszinierend, oder?) Wenn aber nun keine Wunde da ist, verklebt das Fibrin das umliegende Fasziengewebe! Und schon haben wir den Salat ;)

Jetzt sind die Faszien verklebt! Und nun?

Wir haben ja im ersten Fachbericht gelernt, dass die Faszien normalerweise keinesfalls fest und hart sind, sondern zum größten Teil aus Wasser und Eiweiß bestehen und sehr elastisch sind.

Verkleben die Faszien, wird die Bewegungsfähigkeit der betroffenen Muskelfasern deutlich eingeschränkt und was noch schlimmer ist, die Nerven, die durch diesen Bereich führen, können gequetscht werden und diese Schmerzen sind fast unerträglich aber auf keinem Röntgenbild zu erkennen …

Deshalb hören wir oft von unseren Kunden:

„Jetzt habe ich schon so lange diese Schmerzen und war endlich in der Röhre, aber die haben gemeint, es ist alles in Ordnung, man sieht nichts!“

Nein, es ist eben nicht alles in Ordnung ….

Faszien können aber nicht nur verkleben, sondern auch verhärten, dies tritt oft bei älteren Menschen auf, denn deren Flüssigkeitsanteil im Körper ist geringer als der bei jüngeren Menschen.

Das Fasziengewebe verändert sich von seiner Netzstruktur in ein verheddertes Wollknäuel, mit denen unsere Katzen so gerne spielen.

Die Folge davon: Die Bewegungfähigkeit der Muskeln wird eingeschränkt und das Beugen und Strecken kann sehr schmerzhaft werden, was wiederum zur Folge hat, dass diese schmerzhafte Bewegung vermieden wird, wodurch sich das Ganze noch verschlimmert!

Das betrifft allerdings nicht nur die Muskeln und die Gelenke sondern auch die Organe, denn das Fasziengewebe schützt und stützt ja auch unsere Organe.

Die Folge davon: die Blutzufuhr und die Sauerstoffversorgung der einzelnen Organe werden erschwert, Nährstoffe werden schwieriger aufgenommen und Schadstoffe schlechter abgegeben.

Und das nur wegen verklebter und verhärteter Faszien? — Ja

Und nun?

Mit Hilfe von dreidimensionalen, federnden Bewegungen kannst Du Deinen gesamten Körper unterstützen.

 

Auch die Faszienmassage richtig angewandt, kann Dir helfen.

Einen Beitrag und ein Video zur Faszienmassage nach einem Lauf findest Du in meinem nächsten Beitrag.

 

GEDSC DIGITAL CAMERA

Kleinvieh macht auch Mist!

Machst Du mit? Ab heute bis zum 13. April (am 14. April startet Blitz 28) mache ich jeden Tag 3 verschiedene Übungen, die ich folgendermaßen aufteile:

IMG_1427Morgens 14 push ups 

Du kannst keine push ups, dann Dir dieses Video an, da erkläre ich verschiedene Techniken

 

 

 

 

side lunge augMittags: 14 side lunges rechts und 14 side lunges links (ich mache danach noch 49 squats, weil ich die sowieso jeden Tag mache)

 

 

 
GEDSC DIGITAL CAMERA
GEDSC DIGITAL CAMERAAbends: 28 knee tucks 

auf den Fotos siehst Du die schwierige Version. Du kannst aber auch die Fersen aufstellen und die Hände hinter dem Körper aufstützen.
Falls Du keine Knee tucks kennst: Du ziehst die Knie Richtung Brust und die Arme nach unten (siehe Bild 1) und dann streckst Du die Beine lang nach vorn und die Arme lang nach oben!
Modifikation: Wenn Du Hände und Füße aufgestellt hast, dann ziehst Du die Knie Richtung Brust und die Schultern Richtung Knie.

Warum ich das tue?

Ich möchte Dir zeigen, dass Du auch mit wenig Zeit und wenigen Übungen in kurzer Zeit recht viel erreichen kannst.

Alles ohne Schnick-Schnack, Du brauchst noch nicht mal Turnschuhe anzuziehen
Entweder Du machst es wie ich – morgens, mittags und abends oder Du machst alle Übungen auf einmal zu einer bestimmten Tageszeit! Whatever you do … Hauptsache täglich!
Bist Du dabei?

Komm schon, tritt Deinem Schweinehund in den Hintern und mach mit .. es sind nur ein paar Minuten täglich, mit denen Du viel erreichen kannst! Probiere es aus!

 

 

Rckenprobleme

7 Tipps für einen starken Rücken

Wer kennt es nicht …

  • der Nacken ist verspannt
  • die Schulter tut weh
  • der Rücken zwickt
  • es ist einfach nicht so wie es sein soll

Rückenleiden stehen mittlerweile ganz oben auf der Liste, 

wenn man Menschen nach ihrem Befinden fragt.

Rckenprobleme

Das muss aber nicht sein, denn mit diesen 7 Tipps kannst du täglich etwas für Deinen Rücken tun:

1. Dehnen, Strecken und Mobilisieren

2. Sorge für eine starke Körpermitte –

Wie das geht? Mit meiner Lieblingsübung! – plank oder zu deutsch: tiefes Brett!

3. Gehe aufrecht durch Dein Leben –

und nicht nur beim Gehen, auch beim Autofahren, Essen, am Schreibtisch – achte zwischendurch immer mal wieder auf Deine Haltung und korrigiere falls nötig!

4. Trainiere Deine Rückenmuskeln!

5. Pflege Deine Faszien

Faszientraining und – massage mit dem Faszienball!

6. Komm zur Ruhe –

auch Stress und Überforderung tun unserem Rücken nicht gut – nimm Dir am Tag 2-3 kleine Auszeiten, in denen Du Dich zurück lehnst, tief durchatmest oder eine Tasse Tee trinkst oder was auch immer Dir gerade einfällt!

Cup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

7. Bewege Dich –

geh spazieren, treibe Sport – auf meinem YouTube Kanal findest Du eine große Auswahl!

push up position frontMöchtest Du 7 Tage mit mir trainieren? Dann melde Dich jetzt kostenlos an und starte jeden Morgen gemeinsam mit mir Fit in den Tag

Oder Du meldest Dich gleich für die kostenlose 7 Tage Stärke Deinen Rücken Challenge an, die am 14. Juli startet.

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay