Asiatisch Zu Mittag

Bei uns gibt es täglich frisches Gemüse und das in allen Variationen

  •  im Smoothie
  • als Rohkost
  • als Salat
  • als Hauptmahlzeit

Bei so viel Gemüse ist in einem veganen,  glutenfreien Haushalt Kreativität gefragt!

Aber Kreativität sollte bei uns schnell gehen, einfach sein und vor allen Dingen lecker schmecken und diese neueste Kreation präsentiere ich Dir heute!

Asiatisch zu Mittag:

Zutaten: 

  • 15672586_1792655950994057_8043815825867596956_n1 Gemüsezwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Austernpilze
  • 2 Handvoll Spinat
  • Salz, Kurkuma, Chili, Curry, Pfeffer
  • 5 Stängel Koriander
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Dose Kokosmilch

Zubereitung:

Die Gemüsezwiebel und beide Paprikas waschen und in Streifen schneiden. Beides in die mit 1 EL Kokosöl erhitzte Pfanne geben. Die Austernpilze in mundgerechte Stücke schneiden. Den Spinate in Streifen. In die Pfanne geben. Auf hoher Flamme gut rühren.

Würzen und dann mit der Kokosmilch ablöschen. Deckel auf die Pfanne und bei geringer Temperatur max. 5 min ziehen lassen.  Währenddessen den Koriander klein hacken und über das fertige Gericht streuen!

Dazu passt Reis oder Reisnudeln!

Guten Appetit!

Möchtest Du noch mehr einfache, leckere, schnelle, pflanzliche Rezepte?

Dann sichere Dir HIER den kostenlosen Download meines Ebooks Clever Ernähren – Besser Fühlen und erhalte noch heute 14 Rezepte und einen 3-Tage Rezeptplan!

Leckere Gemüsepuffer

Bei mir darf es oft schnell gehen und mega einfach sein und wenn ich dabei noch Reste verwerte, bin ich voll und ganz zufrieden …

Deshalb gibt es heute mal ganz einfache und schnelle …

Vegane Kartoffelpuffer auf Paprika-Pilz-GemseGemüsepuffer

  • ½ Stange Lauch
  • 1 Möhre
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Süßkartoffel
  • Petersilie, Salz, Pfeffer
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 EL Öl

Zubereitung:

Lauch in feine Ringe schneiden. Möhre und Kartoffeln fein hobeln. Lauch kurz in etwas Öl andünsten und mit Möhren und Kartoffeln mischen. Kräftig würzen. 1 TL Johannisbrotkernmehl dazugeben und kleine Puffer formen. Diese dann in heißem Öl in der Pfanne beidseitig braten.

Und schon hast Du super leckere Gemüsepuffer. Dazu schmeckt gedünstetes Gemüse oder Reis!

Möchtest Du es etwas raffinierter? Dann toppe die Gemüsepuffer mit Cashewcreme.

  • Dazu weichst Du 100 g Cashews 4-6 Stunden ein.
  • Abgießen, abspülen und dann mit 2 EL Zitronensaft im Mixer zu einer flüssigen Masse mixen, ggf. Wasser hinzugeben oder etwas mehr Zitrone!

Möchtest Du noch mehr einfache, leckere, schnelle, pflanzliche Rezepte?

Dann sichere Dir HIER den kostenlosen Download meines Ebooks Clever Ernähren – Besser Fühlen und erhalte noch heute 14 Rezepte und einen 3-Tage Rezeptplan!

Rosmarin Rosenkohl vom Blech

Wusstest Du, dass der Rosenkohl vom Wildkohl abstammt und das eine Pflanze bis zu 40 Röschen trägt? Spannend oder?

Allein eine Knospe des Rosenkohls ist magisch mit ihren vielen Schichten!

Ich liebe Rosenkohl und deshalb teile ich heute mein einfaches, schnelles Lieblingsrezept mit Dir!

Rosmarin Rosenkohl mit Pilzen

Zutaten:

  • roasted brussels sprouts with bacon250g Rosenkohl
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 200g Pilze
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebl
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, evtl. Kräuter

Zubereitung:
Den Rosenkohl waschen, putzen und in 2 Hälften schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Beides auf ein Backblech legen. Die Knoblauchzehe hacken, die Zwiebel schälen und würfeln und mit den Gewürzen und dem Öl vermischen. Über das Gemüse träufeln. Die Rosmarinzweige darauf legen und bei 180° im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 min backen.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in 1 EL Kokosöl in einer Pfanne kurz andünsten.

Das Gemüse auf Teller anrichten und mit der Pilzmischung garnieren!

Möchtest Du noch mehr einfache, leckere, schnelle, pflanzliche Rezepte?

Dann sichere Dir HIER den kostenlosen Download meines Ebooks Clever Ernähren – Besser Fühlen und erhalte noch heute 14 Rezepte und einen 3-Tage Rezeptplan!

Selbstgemachter Aufstrich? Geht ganz einfach …

Mittlerweile gibt es so viele vegane und vegetarische Aufstriche, aber da ich so wenig prozessierte Lebensmittel wie möglich kaufen bzw. essen möchte, mache ich meine Aufstriche selbst!

Und Du kannst das auch! Auch ohne teuere Geräte, ganz einfach mit einem Pürierstab (Zauberstab) 🙂

Gerade wieder zurück in Deutschland, habe ich heute Lauch gekauft, ich habe viiieeel Lauch gekauft, denn ich liebe Lauch!

Isolated Leeks

Das war allerdings nicht immer so. Nach meiner ersten Schwangerschaft (vor 22 Jahren) konnte ich weder Zwiebeln noch Lauch essen, egal ob roh oder gekocht. Keine Ahnung warum, aber mir wurde speiübel.

Nach meiner 2. Schwangerschaft (vor 11 Jahren) und nach einem Streifzug durch den riesengroßen Gemüsegarten meiner Eltern, habe ich mir 2 Stangen Lauch mitgenommen und zubereitet und seitdem liebe ich Lauch (und Zwiebeln) und genau deshalb möchte ich dem Lauch eine eigene Serie widmen.

Heute in Teil 1 gibt es einen leckeren

Lauch-Auberginen Aufstrich

Zutaten:LauchAuberginen Aufstrich

  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Aubergine
  • Salz, Pfeffer, zwei Stängel Koriander, 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Den Lauch in Scheiben schneiden, die Aubergine würfeln und beides in einer Pfanne mit 1 TL Kokos Öl anbraten, auf kleiner Flamme circa 3 Minuten garen und immer wieder umrühren. Danach mit dem Saft einer halben Zitrone und den Koriander Blättchen, Salz, Pfeffer und etwas Curry entweder im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren. Fertig ist der Aufstrich.

Und das war es auch schon .. wie immer Einfach, Lecker & Schnell

Möchtest Du noch mehr einfache und leckere Rezeptideen?

Dann hol Dir doch mein Gratis Ebook! Einfach auf das Bild oder den Button klicken! 

 

Einfach__Lecker___Schnell[button font_size=“20″ color=“#ff8040″ text_color=“#ffffff“ icon=“arrow-circle-o-down“ url=“http://kayfitz.com/go/ebook-rezepte/“ width=““ target=“_self“]Gratis Download Rezepte[/button]

Kichererbsenrührei

Wir haben immer unsere typischen Gerichte, wie z.B. Sonntags gibt es immer Pancakes – immer verschiedene Sorten (Kürbis-, Blaubeer-, Himbeer-, Schoko-, Protein-, usw.) aber es gibt Pancakes und Samstags gibt es nach den Vormittagskursen immer „Rührei“- eine lange Zeit war die Grundlage immer Tofu – mal natur, mal geräuchert – aber immer Tofu.

Naja, ich mag Abwechslung, also dachte ich mir, da sollte mal eine andere Lösung her und da ich Kichererbsen so liebe, habe ich zwei verschiedene Rührei Rezepte mit Kichererbsen kreiert.

Das Rezept mit Kichererbsenmehl habe ich heute für Dich aufgeschrieben:

FullSizeRenderKICHERERBSEN RÜHREI

Zutaten: 

  • 130ml Wasser
  • 150 g Kichererbsen
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Curry, etwas Chili
  • Klein geschnittenes Gemüse nach Belieben (Zucchini, Champignons, Kirschtomaten, Lauch, Paprika)
  • etwas Pflanzenmilch
  • Kala Namak wer möchte, ich benutze es nicht
  • frischen Schnittlauch
Zubereitung:

Gib das Kichererbsenmehl, und das Wasser und die Gewürze in eine Schüssel und lass es kurz quellen. Falls die Masse nicht flüssig genug ist, gibst Du etwas Pflanzenmilch oder Wasser dazu. Wenn Du möchtest, gibst Du auch das klein geschnittene Gemüse zum Teig. Du brauchst aber kein Gemüse.

Nun erhitzt Du das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und gießt den Teig hinein. Kurz anbräunen und dann gut vermischen, hin und herschieben. Du merkst, ob das Rührei zu trocken wird und falls das so wäre, dann gibst Du einfach noch etwas Pflanzenmilch dazu.

Den Schnittlauch drüber streuen und servieren ….

Lecker!

Einfach__Lecker___SchnellNoch mehr leckere vegane und glutenfreie Rezepte findest Du in meinem kostenlosen Ebook „Einfach, Lecker & Schnell“

[button font_size=“20″ color=“#400080″ text_color=“#ffffff“ icon=“check-circle“ url=“http://kayfitz.com/go/ebook-rezepte/“ width=““ target=“_self“]Ja, ich möchte das Gratis Ebook! [/button]