14 Tage Rumpf Challenge

Es ist mal wieder so weit, ich hatte eine Schnapsidee und mit dieser Schnapsidee kommt eine neue Challenge … diesmal sind es nur 14 Tage und auch nur 3 Übungen.

Die 14 Tage Rumpf Challenge! Bist Du dabei?

 

Deine 3 Übungen

Hip Drop im hohen Brett hipdrophb

 

twistTwist im Sitz

 

 

 

Hip Drop im tiefen Bretthipdrop plank

 

 

 

Nun fragst Du Dich wie diese 14 Tage Rumpf Challenge funktioniert?

Wir starten heute gemeinsam mit diesen 3 Übungen.

Als Anfänger machst Du 5 Wiederholungen pro Übung und pro Seite

Als Fit machst Du 7 Wiederholungen pro Übung und pro Seite

Als Super Fit machst Du 10 Wiederholungen pro Übung und pro Seite.

Jeden Tag machst Du nun eine Wiederholung mehr!

HIER findest Du den detaillierten Plan zum Ausdrucken und in dem folgenden Video erkläre ich alles ausführlich, zeige Dir die Übungen und wie Du Deinen Taillenumfang misst und erkläre Dir warum wir diese Challenge überhaupt machen.


Es lohnt sich übrigens bis zum Ende zuzuschauen … ich sage nur: Shakespeare 🙂

Rumpf Challenge 11 16

Bis in 7 Tagen, Deine Kay

Gratis Facebook Gruppe – Fit und Voller Energie im Alltag

Möchtest du Fit & voller Energie durch Deinen Alltag gehen,

ausgeglichen sein, glücklich & zufrieden?

In dieser Gruppe zeige ich dir, wie du mit ganz einfachen Mitteln mehr Power und Energie, mehr Wohlbefinden in Deinen Alltag bringen kannst. Tage voller Fülle und Ausgeglichenheit warten auf Dich!

Ich beschäftige mich seit über 16 Jahren mit dem Thema Fitness & Ernährung und dem dazu passenden Mindset. Ich habe schon so viele Menschen auf ihrem persönlichen Weg begleitet. Frauen, die endlich mal wieder fit werden wollten, nachdem die Kinder nun aus dem Gröbsten raus sind. Frauen, die endlich mal wieder Zeit für sich nehmen wollen, Mütter, die vor kurzem entbunden haben und den Körper wieder straffen möchten, Männer und Frauen, die berufsbedingt allein einfach keine Zeit mehr für die persönliche Fitness finden und den sprichwörtlichen Tritt in den Hintern brauchen.

Ich tue was ich liebe und zeige Dir mit vielen Workout Videos, Rezepten, Tipps & Tricks wie auch Du wieder mehr Fülle in Deinen Alltag bringen kannst. Denn wenn ich das als Vollzeitunternehmerin mit lokalem und online Business, 2 Kindern und 1 Mann geschafft habe, dann schaffst Du das auch 🙂

Diese Facebook Gruppe ist für Dich, wenn Du
  • mehr Fülle und Wohlbefinden in Dein Leben bringen möchtest
  • mehr für Dich tun möchtest
  • Dich wieder mehr bewegen möchtest, Deine Ausdauer verbessern und Deine Muskulatur straffen möchtest
  • wenn Du Tipps & Tricks brauchst wie Du Dich besser motivieren kannst
  • wenn Du immer mal wieder auf der Suche nach Abwechslung bist
  • wenn Du leckere, einfache & schnelle Rezeptideen suchst
  • wenn Du Dich mit gleichgesinnten Frauen austauschen möchtest

Werde jetzt Teil dieser Gemeinschaft, tausche Dich mit anderen in der geschlossenen Gruppe aus! Fühle Dich wie zu Hause. Wir alle verfolgen das gleiche Ziel nämlich Wohlbefinden in unseren ausgefüllten Alltag zu bringen und wieder mehr Zeit für uns zu nutzen!

Moti ZeitMelde dich jetzt zur kostenfreien, geschlossenen Facebook Gruppe an und erlebe wieder Fülle, Energie & Freude in Deinem Alltag! 

Meine 35 Tage Challenge – Erfolg auf der Ganzen Linie!

Durch mein lokales „Fitness Studio“ gehen tagtäglich ganz viele KundenInnen bei mir ein und aus. Frauen jeden Alters, Schwangere, Mama mit Baby, Alleinerziehende, Kinder, sogar Männer 😉

Alle wollen sie irgendein Ziel erreichen. Die Ziele sind unterschiedlich:

  • Fit werden
  • Muskulatur aufbauen
  • Fit bleiben
  • Abnehmen
  • Mehr Zeit für sich nehmen
  • Mehr Energie bekommen
  • Mal von zu Hause rauskommen
  • Beweglicher werden
  • Straffer und Schlanker werden
  • Persönliche Betreuung nach OPs
  • Den alten Körper zurück nach Baby
  • Fit bleiben in der Schwangerschaft
  • Verspannungen und Rückenschmerzen durch Bewegung verbessern

und so weiter ..

Jeder von uns hat Ziele, aber viele scheitern an der Umsetzung der Ziele. Deshalb suchen sich viele Hilfe und kommen entweder direkt zu uns ins Studio oder holen sich Online Fitness Programme, DVDs, Diät Büber, etc.

Auch ich habe Ziele oder Träume – immer wieder, denn so entwickle ich mich weiter, lerne dazu, komme voran!

Eines meiner Ziele in diesem Jahr war meine 35 Tage Challenge, die am 1. August startete.

Das waren meine Ziele:

  • Fettmessung mit Fettzange am HftspeckUmfangverlust an Bauch und Oberschenkel
  • Fettverlust (meine Fettzange kommt wieder zum Einsatz) :)
  • Zellreinigung und somit verbessertes Hautbild
  • Konditionsaufbau
  • Kraftaufbau Oberkörper
  • Mehr effektive Zeit für mich

Ich habe Dir versprochen, dass ich Dir Feedback zu diesen 35 Tagen gebe, aber dazu erst mal eine kleine Vorgeschichte:

Seit März diesen Jahres bin ich schon dabei mein neues Fitnessprogramm FIIT.35 zu entwickeln, zu verändern, zu testen, daran zu feilen, wieder zu ändern und Ende Juli stand das Programm und ich konnte am 1.8. mit meiner 35 Tage Challenge starten und FIIT.35 nochmal so richtig auf Herz und Nieren prüfen.

Denn, ich kann doch nicht hinter einem Programm stehen,

das ich selbst nicht erfolgreich ausprobiert habe!

Und ich hatte Erfolg!!!!  Auf ganzer Linie!

Es ist unglaublich,

  • wie schnell die letzten Fettpölsterchen geschmolzen sind
  • wie kraftvoll sich mein Körper jetzt anfühlt (und vorher war ich auch schon trainiert)
  • wie sehr sich m13895292_1727688570824129_8395381981242016812_neine Ausdauer verbessert hat (und auch da war ich vorher gut trainiert)

Und das Beste:

  • Ich habe mir endlich mal wieder so richtig Zeit für mein Workout genommen!

In diesen letzten 35 Tagen bin ich noch besser gelaunt, noch fitter und noch energiegeladener durch meinen Alltag gesaust!

Was genau ich nun anders gemacht habe?

  • Zellreinigung am Morgen 
  • 3 x Woche eine Workout Einheit von FIIT.35 (Dauer 23 Minuten)
  • 30 Minuten Auszeit jeden Tag zum Lesen, Lernen, Neues ausprobieren

Das ist das ganze Geheimnis!

Das Beste an FIIT.35 ist, dass wirklich jede/r – egal ob

  • Anfänger
  • Fitte oder
  • Super Fitte

mitmachen kann, denn durch den Aufbau des Programms kannst Du Dich ganz langsam oder eben schneller verbessern und steigern!

Mittlerweile testen auch „meine persönlichen Versuchskaninchen“

FIIT.35 und sind mehr als begeistert!

Mein neues Programm FIIT.35 erscheint am 7. Oktober 2016 und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann trage Dich jetzt in meinen Newsletter ein, damit Du keine Updates zu FIIT.35 verpasst!

Bis bald, Kay

Was tun bei Muskelkater – Die 5 Besten Tipps!

Die einen lieben ihn, die anderen versuchen ihn tunlichst zu vermeiden, wieder andere brauchen ihn nach dem Training, damit sie spüren, dass sie etwas gemacht haben!

Den Muskelkater!

Ein Muskelkater ist an sich ja nichts Schlimmes, aber je nachdem wie trainiert Du bist, kann er ziemlich schmerzhaft sein. Meist sind die Muskelgruppen betroffen, die selten oder noch nie oder mal mit ganz anderen Reizen trainiert wurden. Was genau ein Muskelkater ist, ist auch heute noch nicht so ganz geklärt und in Sportlerkreisen ein umstrittenes Thema. Die meiner Meinung nach sinnvollste fachliche Meinung ist, dass es sich beim Muskelkater um kleinste Verletzungen handelt, die bei der Überbeanspruchung im Muskel – und zwar in den sogenannten Muskelfibrillen – entstehen.

Aber eigentlich ist das auch irrelevant, denn wenn der Muskelkater da ist, dann wollen wir etwas dagegen tun und ich stelle Dir heute die wirksamsten Methoden vor, damit Du schneller regenerierst!

Bevor ich Dir nun meine 5 Tipps verrate, möchte ich noch die Frage beantworten, die mir am häufigsten gestellt wird: Kann ich beim Muskelkater weiter trainieren?

Das kommt darauf an …

Bist Du trainiert oder hast Du gerade erst (wieder) angefangen?

Wenn Du trainiert bist, ist es nicht so dramatisch, wenn Du auf einen Muskelkater bzw. eine andere Muskelgruppe trainierst

Wenn Du untrainiert bist, solltest Du Deinem Körper definitiv eine Pause gönnen.

Und mein bester Tipp schlechthin: Hör auf Deinen Körper, der weiß ganz genau, was er braucht! Leider sind wir alle zu kopfgesteuert und hören oft nicht auf die Signale, die er uns gibt!

Tipp Nummer 1 – Iss bei Muskelkater Calcium- und Magnesiumreich

Haferflocken mit Sesamsamen, Mandeln, 1 Banane und Gojibeeren und 1 EL Kakao mit Pflanzendrink aufgießen und genießen

Grüner Smoothie mit Grünkohl, Spinat oder Rucola und 1 Banane, 1 Mango mit etwas Wasser pürieren.

Tipp Nummer 2 – Viel Trinken

mineral waterAm besten stilles Wasser – gerade nach dem Sport müssen dem Körper wieder wichtige Mineralien zugeführt werden

Tipp Nummer 3 – Pflege Deine Muskeln mit Naturreinen, Ätherischen Ölen

Hierzu eignen sich

  • Pfefferminze ist vielseitig einsetzbar, so z.B. auch vor dem Workout, um Dich zu motivieren und die Atemfunktion zu erleichtern
  • Pan Away auch sehr bei Verspannungen und Zerrungen zu empfehlen
  • Wintergreen, das übrigens auch die Atemkapizität bei langen Läufen steigert und ein gutes Öl für die Nackenmassage ist!

Tipp Nummer 4 – Geh in die Badewanne oder in die Sauna

Wärme tut bei Muskelkater unheimlich gut, steigert die Durchblutung und lockert die Muskulatur!

Tipp Nummer 5 – Genieße Ananas, Feige, Papaya und Kiwi

Denn diese Früchte enthalten Enzyme, die bei jeder Entzündung dazu benötigt werden diese Entzündung zu heilen.

Jetzt kann der nächste Muskelkater aber kommen 🙂 Und wenn Du dabei Hilfe brauchst dann schau doch mal auf meinem youtube Kanal vorbei, dort gibt es zahlreiche youtubebuttonWorkouts für jeden Bereich des Körpers.

Bonus Tipp: Faszienmassage 

In diesem Video zeige ich Dir wie Du Deine Beine nach einem Lauf, einem Training wieder fit machst! Viel Spaß beim MITMACHEN!

 

 

 

Schlanke, Straffe Schenkel & ein Knackiger Po in 28 Tagen

So viele haben mich gefragt, ob ich denn nicht mal eine Challenge nur für die Beine und den Po machen könnte … und voilà hier ist sie

28 Tage Challenge: Schlanke, straffe Schenkel & ein knackiger Po!

So funktioniert es:

Am ersten Tag machst Du die jeweils 7 Wiederholungen der Übungen, die ich Dir unten zeige ..

Dann entscheidest Du, ob Du Anfänger, fit oder Super fit bist und machst dann am zweiten Tag
als Anfänger 7+1, also 8 Wiederholungen der 7 Übungen
als Fit 7+2, also 9 Wiederholungen der 7 Übungen und
als Super Fit 7+4, also 11 Wiederholungen der 7 Übungen.
An Tag 3, dann
als Anfänger 7+1+1, also 9 Wiederholungen .
als Fit 7+2+2, also 11 Wiederholungen,
als Super Fit 7+4+4, also 15 Wiederholungen.

Du steigerst jeden Tag, außer an Tag 7, Tag 14 und Tag 21 um diese Zahl, bis Du an Tag 28
als Anfänger bei  31Wiederholungen pro Übung bist
als Fit bei 66 Wiederholungen und
als Super fit bei 99 Wiederholungen pro Übung.
Und egal ob Anfänger, Fit oder Super Fit –  straffe Schenkel und ein knackiger Po warten bei konsequenter Durchführung am Ende der Challenge auf Dich!

Video mit detaillierter Erklärung der Übungen:

Hier sind die 7 Übungen und das Worksheet zum Ausdrucken

IMG_3988Übung 1 — Side lunge

Aufrechter, hüftbreiter Stand. Mache eine großen Ausfallschritt nach rechts, beuge das Bein, gehe tief und komm zurück zur Mitte. Mache einen großen Ausfallschritt nach links und wieder zurück zur Mitte, das ist 1 Wiederholung!

 

IMG_3992Übung 2 — Squat

Aufrechter, hüftbreiter Stand. Du gehst tief in den Squat, achtest darauf, dass Deine Knie hinter den Zehen bleiben. Nimm die Unterarme an den Körper. Strecke Deine Beine wieder lang und senke die Arme nach unten!

 

IMG_3998Übung 3 — Überkreuzen nach hinten

Du stehst wieder im hüftbreiten Stand und setzt den rechten Fuß nach links hinten, zurück zur Mitte und dann den linken Fuß nach rechts hinten und zurück zur Mitte. Das ist eine Wiederholung!.

 

IMG_3999Übung 4 — Gebeugt in and outIMG_4001

Ausgangsposition: leicht gebeugter, hüftbreiter Stand. Du machst mit dem rechten Bein einen Schritt nach rechts und mit links nach links. Dann schließt Du rechts und schließt links, so dass Du nun wieder im hüftbreiten Stand stehst

IMG_4002Übung 5 — Gebeugt Ausfallschritt nach hinten

Ausgangsposition. leicht gebeugter Stand. Du setzt die Beine Im Wechsel nach hinten in den Ausfallschritt. Pro Seite 7 Wiederholungen!

 

 

IMG_4010Übung 6 — Squat mit leg lift

Aufrechter, hüftbreiter Stand.  Gehe in einen Squat, komme nach oben und hebe gleichzeitig das rechte Bein zur Seite an und strecke die Arme lang zur Seite. Alles senken und wieder in den squat, dann das linke Bein  gestreckt zur Seite heben und die Arme lang zur Seite öffnen.
7 Wiederholungen pro Seite

IMG_4013Übung 7 — Plié Squat

Breit gegrätschter Stand, die Knie und Zehen zeigen nach außen. Nun gehst Du tief mit dem Po und hältst den Oberkörper aufrecht und dann wieder zurück nach oben!
Beste Übung für die Innenschenkel und den Po!

 

EXTRA – Burpees und Jump Squats

Du hast immer noch nicht genug? Dann mach doch täglich noch 7 burpees am Anfang und 7 jump squats am Ende der Übungen! Auch diese könntest Du steigern.

 

TIPP!

Du merkst, egal ob Anfänger, Fit oder Super fit, dass Du viel zu lange brauchst und Du gar nicht so viel Zeit hast?

Lösung 1: Unterteile die 7 Übungen in 2 – 3 – 2 Sequenzen

Mache morgens Deine Wiederholungszahl von 2 Übungen, mittags Deine Wiederholungszahl von 3 Übungen und abends die Wiederholungszahl der letzten 2 Übungen.

Lösung 2: Unterteile die Anzahl der Wiederholungen in Runden

Nehmen wir mal an, Du bist Fit und bei Tag 5. Heute solltest Du also 15 Wiederholungen pro Übung machen. Unterteile das Workout in 3 Runden.

Runde 1: 5 Wiederholungen

Runde 2: 5 Wiederholungen

Runde 3: 5 Wiederholungen

Lösung 3: Unterteile die Anzahl der Wiederholungen in Runden und Tageszeiten

Nehmen wir mal an, Du bist Super Fit und bei Tag 12. Heute solltest Du 47 Wiederholungen pro Übung machen.

Runde 1: 17 Wiederholungen am Morgen

Runde 2: 15 Wiederholungen am Mittag

Runde 3: 15 Wiederholungen am Abend

Wie Du siehst gibt es für alle Probleme eine Lösung! Das Endergebnis, nämlich Straffe Schenkel und ein knackiger Po bleibt gleich, da Du die Übungen trotzdem machst! 

Bleib dabei – wir stehen das gemeinsam durch – Deine Kay

Kraftaufbau für die Arme

Täglich erreichen mich viele Emails von Frauen, die soo gerne Übungen wie Bergsteiger, Diagonal, frog jumps und wie sie nicht alle heißen machen würden – aber nicht können, weil ihnen schlichtweg die Kraft in den Armen fehlt.

Das kann ich so natürlich nicht stehen lassen, denn ich möchte, dass jede Frau in der Lage ist meine Workouts zu machen und wenn es etwas gibt was das behindert, dann gibt es eben ein Video, das dabei hilft dieses Ziel zu erreichen!

Die gute Nachricht ist, dass Du wirklich keine Gewichte oder Kraftstationen brauchst um Kraft in den Armen oder im Oberkörper aufzubauen.

Du kannst stärker, definierter und straffer werden in dem Du mit Deinem eigenen Körpergewicht arbeitest.

In diesem Video teile ich 4 Übungen mit Dir, die die Kraft in Deinen Armen und Oberkörper aufbauen werden. Das Beste daran ist, Du beginnst langsam und kannst Dich von Woche zu Wochen steigern!

Und selbst als SuperFitte kannst du diese Übungen einbauen und von Anfang an die Dauer jeder einzelnen Übung erhöhen!

 

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg und ich freue mich über Deine Kommentare und Dein Feedback!
Bleib Fit, Gesund und Voller Energie,
Deine Kay

7 Effektive Tipps, Wie Du auch nur wenig Zeit für Dich nutzen kannst

Wie geht es Dir heute?

  • Steckst Du gerade in einem Tief?
  • Bist Du hundemüde?
  • Fühlst Du Dich komplett ausgepowert?
  • Sehnst Du Dich nach mehr Energie?

Ich verrate Dir heute 7 effektive Tipps, wie Du Dir trotz wenig Zeit kleine Wohlfühlmomente im Alltag schaffen kannst!

  • Tipp 1 und 2 helfen Dir, wenn Du gar keine Zeit hast
  • Tipp 3, 4 und 5 helfen Dir, wenn Du 5 Minuten Zeit hast und
  • Tipp 6 und 7 helfen Dir, wenn Du 10 Minuten Zeit hast!

Tipp 1 – Tief durchatmen – keine Zeit

Du hast schlecht geschlafen, der Morgen war voller Termine und dem alltäglichen Kleinkram, Du fühlst Dich als wärst Du den ganzen Tag nur rum gerannt?

Bei Stress wird die Atmung noch flacher als sonst, dadurch verschlechtert sich die Blutversorgung im Gehirn, die Konzentration nimmt ab und Deine Leistungsfähigkeit lässt nach.

Halte kurz und inne, nimm ganz bewusst die Schultern nach unten

und atme dreimal tief ein und aus!

Tipp 2 – Ein Duft zum Wohlfühlen – keine Zeit

youngliving logoGib 1-2 Tropfen der naturreinen Öle auf Deine Handgelenke, Deine Handinnenflächen oder den Nacken und spüre die Kraft der ätherischen Öle!

Bei Müdigkeit und Überforderung: Orange oder Zitrone oder Rosmarin

Bei Erschöpfung: Basilikum oder Pfefferminze oder En-R-Gee

Bei Stress: Lavendel

Zum Entspannen: Lavendel

Möchtest Du die Öle bei Young Living bestellen, dann nutze meine ID Nummer und profitiere von Vorteilen: 3971964

Tipp 3 – Bewegung – 5 Minuten Zeityoutubebutton

Bewegung tut gut und macht Dich munter. Wenn Du nur 5 Minuten investierst, wirst Du den ganzen restlichen Tag davon profitieren.

Hier findest Du ein paar meiner 5 Minuten Workouts!

Tipp 4 – Trink eine Tasse grünen TeeCup of tea with  ginger slices and  Echinacea flower near isolat

In Asien hat Grüner Tee eine uralte Tradition, denn die Mönche und Philosophen haben sich mit einer Tasse Tee auf die Meditation vorbereitet. Auch heute noch ist der grüne Tee und die dazugehörige Zeremonie ein Symbol für Ruhe und Entspannung.

Tipp 5 – Kleine Wohlfühloasen – 10 Minuten Zeit

Halte die Innenseiten Deiner Handgelenke wechselweise unter kaltes und warmes Wasser

SchokoshakeTipp 6 – Mach Dir einen Power Shake – 10 Minuten Zeit

Mixe 1 Banane, 300ml Pflanzenmilch, 2 EL Kakao und 1 EL Mandel- oder Erdnussmus und trinke Deinen Shake mit einem Strohhalm!

Tipp 7 – Ölmassage – 10 Minuten Zeit Auszeit

Breite Dir ein Handtuch im warmen Badezimmer aus und nimm ein duftendes Öl, das Du eventuell vorher im Wasserbad erwärmt hast!

Beginne mit der Massage an den Füßen und arbeite Dich dann langsam nach oben. Nimm immer beide Hände. Wenn Du möchtest, kannst Du danach duschen gehen!

Nutze hochwertige Öle, wie z.B. Sesamöl, Kokosöl oder Mandelöl und mische es mit einem naturreinen, ätherischen Öl Deiner Wahl

Deine Haut wird es Dir danken und der angenehme Duft des Öles wird Dir gut tun!

Viel Freude beim Ausprobieren der Tipps!

Es müssen nicht immer Crunches sein … Teil 2

Magst Du auch Abwechslung beim Training?

Ich auch … Deshalb habe ich hier mal ein paar Alternativen zu den typischen Core Übungen zusammen gestellt.

Teil 1 von Es müssen nicht immer Crunches sein

 

Auch heute gibt es wieder effektive Varianten –  Teil 2

1. Übung: Hold it – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und hältst die Position für 21 Sekunden.

2. Übung: Up and down – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und gehst im Wechsel mit den Beinen auf und ab – 21 Sekunden

3. Übung: Scissors – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne und überkreuzt die Beine – 21 Sekunden

4. Übung: Russian Ab Twist I – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, streckst die Beine lang nach vorne, nimmst die Hände vor der Brust aufeinander und drehst Dich im Wechsel nach rechts und nach links – 21 Sekunden.

5. Übung: Russian Ab Twist II – Schrägsitz, Du lehnst Dich nach hinten, winkelst die Beine an, Füße angehoben, nimmst die Hände vor der Brust aufeinander und drehst Dich im Wechsel nach rechts und nach links – 21 Sekunden.

6. Übung: Knee tucks –  Schrägsitz, Füße aufgestellt. Du lehnst Dich nach hinten. Stützt Dich mit den Händen auf, Finger zeigen Richtung Po. Ziehst beide Knie ran und rundest ein, streckst beide Beine lang nach vorn und richtest Dich auf – 21 Sekunden

Es müssen nicht immer Crunches sein … Teil 1

Wie oft habe ich diese Frage schon gehört:

Und? Welche Übungen machst Du so für Deine Bauchmuskulatur?

Wenn ich diese Frage stelle, bekomme ich meistens folgende Antwort:

Crunches und Sit-ups natürlich!

Dabei gibt es doch so viele effektive Alternativen

Heute in Teil 1

  • Bergsteiger
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Im Wechsel ziehst Du nun Deine Knie Richtung Brust ohne den Rücken einzurunden.
  • Diagonal
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum linken Ellbogen und dann das linke Knie zum rechten Ellenbogen!
  • Spider
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum rechten Ellbogen und dann das linke Knie zum linken Ellbogen
  • Diagonal mit hip drop
    • Du bist im hohen Brett, Knie unter der Hüfte, Hände unter den Schultergelenken, dein Körper bildet eine Linie. Nun ziehst Du dein rechtes Knie zum linken Ellbogen und senkst Deine rechte Hüfte nach unten und schiebst das Knie weiter nach links ohne den Boden mit Knie oder Fuß zu berühren. Dann das linke Knie zum rechten Ellbogen, senkst die linke Hüfte und schiebst das Knie weiter nach rechts durch!

Entweder machst Du 14 Wiederholungen pro Seite oder 28 Sekunden pro Übung! Viel Spaß!

Möchtest Du noch mehr Workouts?

Dann lade ich Dich herzlich ein 7 Tage gratis mit mir zu trainieren!

Oder schau einfach mal auf meinem YouTube Kanal vorbei!

youtubebutton

Effektive Übungen für Deinen Rücken und die lästigen Speckröllchen rund um den BH!

Kennst Du das?

Du hast Dir ein schönes Kleid oder ein neues Top gekauft und bewunderst Dich vorm Spiegel, drehst Dich in alle Richtungen und bleibst dann entsetzt stehen, denn über dem BH quellen kleine, aber sichtbare Fetpölsterchen heraus.

Nervig, oder?

Was können wir nun tun? Denn gezielt Fett an dieser Stelle abbauen funktioniert nicht, also heißt es Muskulatur aufbauen.

Es gibt unendliche viele Trainingsvideos für die Beine, den Po, den Bauch, denn das sind die sichtbaren Bereiche, Aber mal ganz ehrlich: ein starker Rücken mit gut ausgebildeter Muskulatur sieht nicht nur schön aus, sondern schützt Dich auch vor Verspannungen, Verletzungen und schlechter Haltung!

Die nächsten 3 Übungen können Dir helfen die lästigen Fettpölsterchen zu minimieren und schenken Dir einen starken Rücken und definierte Schultern!

14 Wiederholungen pro Übung und 4 Runden davon!

Und als Extra Bonus habe ich hier noch 2 Übungen 😉

Hier machst Du 21 Wiederholungen pro Übung und davon 3-4 Runden!

Hast Du Lust die nächsten 28 Tage Gratis mit mir zu trainieren?

Kein Problem! Klick einfach auf das Bild!

GRATISWORKOUTVIDES

 

 

Bis bald, Kay