Schlagwort-Archive: Zahnpasta

Plastikfrei Leben – Im Badezimmer

Eines meiner Themen diese Woche ist PLASTIKFREIES LEBEN und jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich warum ich überhaupt auf diese Idee komme.

Nun, als ich noch in Deutschland gewohnt habe, konnte ich meinen Plastikmüll auf einen kleinen Rest minimalisieren, aber seit ich in den USA unterwegs bin, stelle ich fest wie viele Dinge hier nur in Plastik erhältlich sind und welche Herausforderung es darstellt plastikfrei zu leben.

Aber warum mache ich mir darüber überhaupt Gedanken? Nun, eine Plastikflasche benötigt ca. 450 Jahre bis sie in kleinste Plastikartikel zersetzt ist, d.h. diese eine Plastikflasche kann noch nicht mal vollständig abgebaut werden. Diese und folgende Tatsachen finde ich erschreckend.

  • Im Jahr 2010 allein gelangten weltweit geschätzt zwischen fünf und 13 Millionen Tonnen Plastik ins Meer
  • Etwa 1.600.000 Quadratkilometer groß und damit viermal die Fläche Deutschlands nimmt der Great Pacific Garbage Patch im Nordpazifik ein.
  • 1.800.000.000.000 Plastikteilchen schwimmen schätzungsweise im Great Pacific Garbage Patch.

– Quelle: die Zeit

Ein Großteil der im Meer herum schwimmenden Plastikteilchen ist Mikroplastik, also Teilchen die kleiner als 5mm sind und die findest du z.B. als Polymere in Deinen Pflegeprodukten.

Das Gute ist, dass jeder Einzelne von uns trotzdem etwas tun kann um den Plastikwahn zumindest zu regulieren. Denn wenn wir nicht bald damit aufhören, ersticken nicht nur unsere Meeresbewohner im Plastikmüll sondern auch wir.

Was kannst Du nun tun um Deinen Plastikkonsum zu reduzieren?

Dazu gibt es heute den ersten Tipp für das Badezimmer bzw. Deine Pflegeprodukte

Plastikfrei Leben im Badezimmer

Schon lange stelle ich viele meiner Kosmetikprodukte selbst her.

Ich kreiere meine Körperbutter, meine Gesichtscreme, meine Zahnpasta ja sogar mein Deo selbst, denn dann weiß ich 100% was in meinen Pflegeprodukten drin ist.

Hast Du Dir mal die Mühe gemacht und dir angeschaut welche Inhaltsstoffe Deine Pflegeprodukte hat? — Es ist erschreckend!

Hier ein paar Auszüge:

Propylenglykol ist ein Feuchthaltemittel mit aggressiver Wirkung, das die Kopfhaut durchlässig macht

Formaldehyd, das Stoffe verbindet dient zu Konservierungszwecken und zur Desinfektion – ist allerdings sehr hautirritierend

Polyethylenglykol, durch das die Zellwände aufgeweicht werden und somit den Zugang für schädliche Stoffe erleichtern

Parabene (Konservierungsmittel) können Stimmungsschwankungen hervorrufen – davon haben wir als Frauen schon genug, die brauche ich nicht noch zusätzlich 😉

Silikone, die sich wie eine Schutzschicht um Dein Haar legen, damit sie glänzen und sich leicht kämmen lassen, allerdings lässt es sich auch nicht auswaschen und versiegelt regelrechte Deine Kopfhaut und Haare!

Phtalate, die ebenfalls Hormonstörungen hervorrufen können

Polymere – Mikroplastik, die biologisch nicht abbaubar ist und somit in die Umwelt gelangt, von Meerestieren gegessen wird, die wir wiederum essen – kann bei uns auch hormonelle Störungen verursachen.

Künstliche Farbstoffe, damit Dein Shampoo auch nach was aussieht, diese können allerdings Allergien auslösen

Synthetische Duftstoffe, damit Dein Shampoo oder Duschgel auch angenehm riecht, auch diese können zu allergischen Reaktionen führen und im schlimmsten Falle sogar die Atemwege reizen – leider stehen auch viele im Verdacht eine krebserregende Wirkung zu haben.

Außerdem kommen Duschgel, Zahnpasta & Co in schönen, bunten Plastikbehältern.
Duschgel mit Schwamm

Da lobe ich mir doch meine Glastiegel mit den natürlichen Zutaten wie Sheabutter, Kakaobutter und Kokosöl.

Damit auch Du mal ganz einfach Deine eigenen Produkte herstellen kannst, teile ich sehr gerne mein Rezept für ein einfaches, schnell hergestelltes Deo mit Dir – den Beitrag findest Du hier! 

Deo - ganz einfach selbst machen

Du hast Fragen oder möchtest Dich mit mir austauschen?

Kay grass usKontaktiere mich gerne persönlich

email: kontakt@kayfitz.com

fon: +49 15151944128

Du möchtest einfach nur die Zutaten bestellen?

Nutze meinen personalisierten Link und spare 24% beim Kauf der naturreinen, ätherischen Öle!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Noch 27 Tage – Zahncreme als Deo?

Wenn Deine 13-jährige Tochter zu Dir kommt und Dich fragt: „Hey Mom, kannste mal mein Deo ‚codechecken‘?“

und Du das tust und …

  • sie dann die Inhaltsstoffe betrachtet und liest, dass dieses Deo sehr bedenkliche Inhaltsstoffe hat
  • diese dann googelt
  • das Deo in den Müll wirft und 
  • dann fragt „…und was benutzt Du so?“
Dann geht das Mutterherz auf und stolz habe ich ihr meine 3 Alternativen gezeigt.

36496430_1864063293645191_4920458338392604672_o

  1. Deo ganz einfach & schnell – perfekt wenn Du unterwegs bist – HIER geht es zum Rezept
  2. Mein selbst gemachtes Deo mit Purification, Lavendel oder Thieves Öl – HIER geht es zum Rezept
  3. Mein absoluter Liebling die Thieves Zahncreme

Nicht verlegen, nahm sich unsere Jüngste einen Klecks Thieves Zahncreme und schmierte sich diese in die Achseln.

Fazit am Abend (gestern war es sehr heiß): „Hey Mom, das ist das beste Deo, das ich jemals benutzt habe!“

Zahncreme als Deo?

Ja, genau das habe ich auch gefragt, als ich das erste Mal den Tipp bekommen habe, einmal getestet und seitdem nutze ich sie andauernd, den bei all dem Sport, schwitze ich gerade von morgens bis abends durchgehend, fühle mich aber trotzdem immer frisch, obwohl ich das „Deo“ nur morgens auftrage!

Auch ich finde Thieves die bisher beste Alternative – außer meinem selbstgemachten Deo natürlich, das ich eher für abends benutze!

Zahncreme und Deo in einem das ist perfekt, da wir auf unsere Abenteuerreise für jeden nur 1 Rucksack und insgesamt höchstens 2 Koffer für alle mitnehmen! 

Bis morgen, Kay

KANKUNA Essentials – Teil 1 – Die Pfefferminze

Die Pfefferminze –

Dieser Alleskönner aus dem Kräutergarten wirkt antibakteriell, keimtötend, beruhigend & krampflösend und ich benutze sie in der Zahnpasta, in der Küche, usw.

mint-2664334_1920

fitness-studio-1869391_1920Überhitzt?

Auf den Nacken aufgetragen kann Pfefferminzöl kühlen und erfrischen.

 

 

tired and exhausted lady puts her head into her plate

Energietief? – Das hilft:

1. Knabbere 1 Blatt frische Pfefferminze oder
2. Trage Dir 1 Tropfen naturreines Pfefferminzöl auf den Nacken auf oder
3. Verdunste Pfefferminzöl in einem Kaltvernebler

Pretty black woman looking desperate

Lust auf etwas Süßes?

Gib einen Tropfen Pfefferminzöl auf eine Handfläche, verreibe ihn und atme 2-3 tief ein und aus. Pfefferminze fördert das Sättigungsgefühl.

 Unruhig?

Dann nimm je einen Tropfen Pfefferminz- und Lavendelöl und verreibe beide auf Deinen Fußsohlen. Du wirst spüren, wie Du ruhiger wirst!

Nutze die natürliche Kraft der Pfefferminze! — HIER gibt es noch mehr Tipps

Du hast Fragen? Kontaktiere mich persönlich, ich helfe gerne!

18237952_1850270451899273_6036983914670191817_oKay Fitzgibbons

Skype: KayFitz

Facebook: KayFitz

per E-Mail: kontakt@kayfitz.com

per Telefon 015 151 944 128

Zahnpasta – Einfach Selbst gemacht

Beim Essen achten wir oft penibel darauf wo wir das Essen kaufen, wie wir es zubereiten, was wir essen, aber wenn es ums Zähneputzen geht, liest kaum mehr jemand die Packungs- bzw. Tubenrückseite.

Fluoride, Glycerin, Parabene, Sorbitol, Saccharin, Knorpeltang/Carrageen um nur einige davon zu nennen … tummeln sich in der gekauften Zahnpasta  …

Dabei geht selbstgemachte Zahnpasta so einfach und hat nur 2 Hauptzutaten

Kokosöl hat antibiotische Eigenschaften. Die mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl zeigen eine großartige Wirkung gegen Viren, Pilze & Bakterienstämme. Kokosöl ist super zur Zahnpflege geeignet.

Xylit (Birkenzucker) fördert die Speichelbildung – Speichel verdünnt die Säuren im Mundraum, das wiederum erhöht den ph-Wert und hindert Bakterien daran Zucker & Kohlenhydrate in zahnschädliche Milchsäure umzuwandeln.

Naturreines Pfefferminzöl für den frischen Atem
Naturreines Thieves-Öl unterstützt bei der Mundhygiene

Hier ist ein einfaches Rezept um Deine Zahnpasta ab sofort selbst herzustellen

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Xylit
  • 7 Tropfen Pfefferminzöl
  • 7 Tropfen Thieves Öl

Das Kokosöl neben der Heizung leicht anwärmen, so dass es cremig ist

2 EL in eine Schüssel geben und 2 EL Xylit dazugeben – gut verrühren

Die jeweils 7 Tropfen naturreines Öl dazugeben und mischen.

Fertig ist die Zahnpasta. Im Glasbehälter im Bad aufbewahren und mit einem kleinen Löffel auf die Zahnbürste streichen.

Zahnpasta mit öl

Gesund Mit Kokosöl – Deshalb Solltest Du Immer Kokosöl Im Bad Haben

Kokosöl zum Kochen, zum Backen –

Klar, das weiß ja jeder, aber heute erfährst Du warum Du Kokosöl unbedingt im Badezimmer haben solltest und natürlich bekommst Du auch gleich die Rezepte dazu!

7 Vorteile Kokosöl

 

Kokosöl in der Zahnpasta

Face cream and fresh papayaKokosöl tötet schädliche Bakterien

  • 2 EL Kokosöl weich
  • 1 EL Xylit (Birkenzucker)
  • 20 Tropfen Thieves (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kokosöl als Bodylotion 

bestens geeignet für sensible & trockene Haut

  • 1 Glas Kokosöl
  • 30 Tropfen Rosmarinöl oder Lavendelöl oder En-R-Gee (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kokosöl als Deo

Kokosöl wirkt antibakteriell

  • 4 EL Kokosöl
  • 2 EL Natron
  • 2 EL Maisstärke
  • 10 Tropfen Rosmarinöl, Lavendelöl, Orangenöl (naturreines, ätherisches Öl)

 

Kaffee Kokos Peeling für eine straffe Haut

Body scrub of ground coffee, sugar and coconut oil in glass jar on white rustic table, homemade cosmetic for peeling and spa careNimm 1 kleine Schüssel Kaffeesatz und mische diesen mit 1 EL Kokosöl.

Nun geht es ab unter die Dusche, reibe das Kaffeepeeling in kreisenden Bewegungen in die Haut ein!

Das Koffein regt die Durchblutung an, das Kokosöl verwöhnt die Haut und macht sie schön sanft!

 Klicke hier und drucke Dir alle Infos & Rezepte aus! 

 

Die positiven Wirkungen von Kokosöl und der naturreinen, ätherischen Öle auf die Menschen um mich herum sind erstaunlich! 

Ich freue mich auch Dich ein Stück auf Deinem duftenden Weg zu begleiten und Dich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung mit den Ölen besonders im Bereich Körper, Fitness & Mindset zu unterstützen.

Wenn Du mehr über die naturreinen, ätherischen Öle erfahren möchtest und wie Du sie für Dich im Alltag nutzen kannst, dann kannst Du mich gerne kontaktieren oder mal auf meiner Webseite vorbei schauen

Klicke dazu einfach auf diesen Link

push up position frontHerzliche Grüße, Deine Kay

Kontakt:
Mobil: +49 151 51944128
Email: kontakt@kayfitz.com