Schlagwort-Archiv: Zeit

Zu wenig Zeit?

  • Ich habe keine Zeit!
  • Dafür habe ich keine Zeit
  • Das dauert viel zu lange
  • Das mache ich, wenn ich die Zeit und Muße dafür habe
  • Das kann ich nicht in meinen Alltag einbauen

krise

Diese Aussagen höre ich ständig, es ist das häufigste Gegenargument wenn ich mit anderen Menschen arbeite, wenn wir gemeinsam nach Lösungen suchen, Veränderungen einbauen möchten …

Zeitmangel ist heute ein gesellschaftliches Problem geworden und viele von uns können zwischen Wichtigem und Dringendem nicht mehr unterscheiden.

Nutzt Du Deine Zeit optimal?

clock-147257_640

Ob auch Du dazu gehörst, kannst Du mit einem ganz einfachen Test herausfinden.

  • Nimm Dir ein Blatt Papier und ziehe einen Strich durch die Mitte.
  • Auf die linke Seite schreibst Du nun alle Dinge auf, die Du unbedingt in den nächsten Tagen erledigen musst. Alles was Dir einfällt (Fenster putzen, Spülmaschine ausräumen, das Auto in die Werkstatt bringen, zum Zahnarzt gehen, Termine wahrnehmen, usw) – alles was Dir einfällt.
  • Und auf die rechte Seite schreibst Du alle Dinge, die Du unbedingt mal gerne tun möchtest, aber nie die Zeit dafür findest (Dich täglich etwas bewegen, mit einer Freundin in Ruhe Kaffee trinken, den Yoga Kurs ausprobieren, einen Malkurs belegen, meditieren, übers Wochenende weg fahren, mal in die Sauna gehen, usw)

Was fällt Dir auf?

Meistens sind die Dinge in der linken Spalte Sachen, die wir für andere Menschen tun. Natürlich ist nichts Negatives an den Dingen in der linken Spalte, aber oft sind das Dinge, die – so meinen wir – von uns erwartet werden.

Die Dinge in der rechten Spalte sind für Dich, Dinge, die Du eben schon immer mal tun wolltest und diese Dinge schieben wir so gerne vor uns her, wenn es sein muss wochenlang, jahrelang oder eben nie, weil einfach nie die Zeit da ist – scheinbar …

Aber ist die Zeit wirklich nicht da oder haben sich deine Prioritäten geändert?

Als Kind und Jugendlicher gingen die Freunde und die Freizeitaktivitäten immer vor, natürlich hörten wir von unseren Eltern

  • Erst die Hausaufgaben dann das Vergnügen
  • Erst lernst Du Vokabeln und dann kannst Du rausgehen

Dann erledigten wir eben alles ganz schnell, um dann unsere freie Zeit genießen zu können und heute erledigen wir eine Aufgabe nach der anderen und kommen trotzdem sehr selten zu unsere freien Zeit.

Meiner Meinung nach gibt es keinen Zeitmangel,

dafür aber ein Vernachlässigen Deiner Bedürfnisse.

working mom with baby

Ich habe keine Zeit sagt aus, dass Dir andere Dinge (wie Termine, Fenster putzen) wichtiger sind als Deine eigene Bedürfnisse, Dein Körper, Dein Leben.

Wir alle haben 24 Stunden Zeit zur Verfügung, wenn Du hast Zeit für die sozialen Netzwerke, für das Email Checken, das ständige erreichbar sein – dann kannst Du doch diese Zeit nutzen, um etwas für Dich zu tun!

Und wenn Du nicht weißt, wie genau Du das anpacken sollst, dann sichere Dir hier Motipos2Deinen Gratis Zugang zu meinen Tipps & Tricks wie Du Deine Zeit optimal nutzt.

  • Du bekommst einfache und sofort umsetzbare Tipps und Tricks
  • Du lernst wie Du voller Energie durch Deinen Tag gehst
  • Du lernst wie Du Wartezeit optimal nutzt

HIER geht es zu den Tipps & Tricks! 

 

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Kay

 

krise

3 Effektive Tipps um aus dem Hamsterrad auszusteigen …

Kennst Du das?

kriseJeden Morgen aufstehen, duschen, Frühstück, Kids, Arbeit, Mittagessen, Nachmittagsprogramm, Abendessen, Abendaktivitäten, Schlafen …

Und am nächsten Tag beginnt das Ganze von vorne…

Es scheint keinen Ausweg aus dieser Situation, dem Alltag zu geben, denn jeder Tag ist so ausgefüllt mit Terminen, Aktivitäten, eben dem “normalen Wahnsinn”

Für die meisten Menschen ist die einzige Abwechslung das Wochenende oder der lang ersehnte Urlaub. Kaum vorbei, findet man sich wieder im gleichen Trott.

Das kann es doch nicht sein, oder? Aber ich wette Dir geht es oft genau so?

Auch ich war lange in diesem Hamsterrad gefangen, ich war unzufrieden und genervt und habe dann für mich beschlossen einen anderen Weg zu gehen.

Ich wollte meine Bedürfnisse nicht länger hinten an zu stellen.

Aber als Unternehmerin mit einem lokalen Fitness Studio mit einer Zweigstelle, 2 Kindern, 1 Mann und dem Ausbau des Online Business und sehr vielen Terminen oft gar nicht so einfach den gewohnten, ausgetretenen Pfad zu verlassen …

Zum Glück bin ich aber davon überzeugt, dass es immer einen Weg gibt!

Im folgenden verrate ich Dir mit welchen 3 einfachen Tipps ich es am Anfang geschafft habe, unglaubliche Veränderungen in meinen Alltag zu bringen!

 Tipp Nummer 1 – Genieße Dein Frühstück

quinoaDer Tag beginnt erst richtig, wenn Du ein gesundes Frühstück zu Dir genommen hast, denn nach einem ausgewogenen, frischen Frühstück hast Du einfach mehr Power, um die Verpflichtungen und Termine ohne Heißhungerattacken bis zum Mittagessen zu meistern!

Du isst immer das gleiche? Nämlich Brot mit Honig oder Jogurt mit Obst? Hier findest Du ein paar gesunde und natürlich leckere Frühstücksideen

Was es Dir bringt?

  • Nie wieder Heißhungerattacken durch leere Kohlenhydrate
  • Einen ausgeglichenen Start in den Tag
  • Mehr Power durch vitalstoffreiches Essen

 

Tipp Nummer 2 – Mach Dir eine Liste und teile Dir die Zeit ein

FullSizeRender-2Du hast heute mal wieder viel zu tun? Arztbesuch mit Deiner Kleinen, ein wichtiges Meeting im Büro, die Handwerker zu Hause, die Kinder zum Sportverein fahren, Kochen, Putzen, Waschen, Einkaufen und dann noch das Auto in die Werkstatt bringen ….

 

 

Mach Dir am Morgen (bei einer Tasse Kaffee oder Tee) eine Liste, der Dinge, die heute erledigt werden müssen und zu welcher Uhrzeit!

Sobald sie erledigt sind, streiche sie durch.

Hast Du größere Aufgaben? Unterteile diese in kleinere Aufgaben und/oder setze Dir ein Zeitlimit!

Bsp.: Du hast Dir vorgenommen heute alle Fenster zu putzen.

Möglichkeit 1: Setze Dir heute ein Zeitlimit von 35 Minuten und putze alle Fenster, die Du in dieser Zeit schaffst!

Möglichkeit 2: Nimm Dir heute 4 Fenster vor und morgen den Rest!

Was es Dir bringt?

  • Du “schaufelst” Dir Freiräume für Dich, die Du dann nutzen kannst, um bei einer Tasse Tee aus einem frisch geputzten Fenster raus zu schauen :)
  • Du erledigst die Dinge bewusster
  • Du hast das befriedigende Gefühl Deine “Aufgaben” alle erledigt zu haben!

Tipp Nummer 3 – Nimm Dir 7 Minuten um ein kleines Workout zu machen

foto hpDu hast keine 7 Minuten, um ein Workout zu machen?

Oh doch, denn in Tipp Nummer 2 hast Du gelernt, alle Deine “Aufgaben” aufzuschreiben und sie abzuhaken und du hast gelernt, wenn Du zu viele Aufgaben hast, dann teilst Du sie auf.

Würdest Du je auf die Idee kommen keine Zähne zu putzen? Oder Deine Kinder nicht von der Schule abzuholen? Oder nicht einkaufen zu gehen?

Nein, oder? 

Also – was spricht dagegen zumindest jeden 2. Tag ein 7 Minuten Workout einzubauen?

Was es Dir bringt?

7 Minuten,

  • die Du für Dich hast
  • die Du nutzt, um Deinem Körper etwas Gutes zu tun
  • die Dir helfen Verspannungen zu lösen
  • die Dir helfen Muskulatur aufzubauen
  • die Dir helfen Deine Haltung zu verbessern
  • die Dir helfen Dich wohler und fröhlicher zu fühlen

 

New_JPG

 

Noch mehr Tipps, Tricks, Motivation, Workouts und noch viel mehr gibt es in meinem neuen Buch 7 Tage BiKiNiFiT – Dein Fahrplan zu einem Fitten, Straffen Körper! 

Alle Informationen zu 7 Tage BiKiNiFiT findest Du hier! 

 

Bis bald,
Kay