Schlagwort-Archiv: Ziele

motifiit35

Zurück Zu Mehr Bewegung – 5 Wertvolle Tipps Um Wieder Einzusteigen

Du möchtest wieder fitter werden, aber Du hast Dich schon ewig nicht mehr bewegt

  • Weil Du eine Babypause hattest (mittlerweile ist Dein Baby aber schon 10 Jahre alt …)
  • Weil Du Dir einfach die Zeit nicht mehr genommen hast

morgens

Auf jeden Fall ist es gefühlte Jahrzehnte her, seit du Dich regelmäßig bewegt hast!

Und Du findest Du den Einstieg nicht!

 

 

Du weißt nicht genau Was, Wie oder Wie Oft Du trainieren sollst …

Du weißt nur, dass Du eigentlich in Deinem ausgefüllten Alltag keine Zeit hast ewig lange Joggingrunden zu drehen ….

Und ein Fitness Studio kommt für Dich überhaupt nicht in Frage …

In diesem Beitrag verrate ich Dir 5 Wertvolle Tipps wie Du nach langer Pause wieder

mehr Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst

Tipp Nummer 1 –

Überlege Dir warum Du Deine Fitness verbessern möchtest

Wochenlang, Monatelang oder sogar jahrelang hast Du Fitness aus Deinem Leben verbannt – Innerer Schweinehundder Grund warum Du jetzt (wieder) damit anfangen möchtest sollte schon gravierend sein, denn anfangs musst Du Deinen inneren Schweinehund täglich davon überzeugen, dass Du Dich heute auch wieder bewegen möchtest.
Und wenn Du dann keinen hieb- und stichfesten Grund oder ein Ziel hast, dann wird Dich Dein Schweinehund davon überzeugen, dass Du die letzten Wochen/Monate/Jahre wunderbar ohne Fitness ausgekommen bist!

Also, machst Du Dir am besten eine Liste mit allem was Dich im Bereich Fitness stört –

  • Bist Du schnell außer Puste?
  • Hast Du ein paar Pfund zu viel?
  • Möchtest Du einen strafferen Körper?
  • Definierte Arme?
  • Schlankere Oberschenkel?
  • Mehr Ausdauer?
  • Mehr Kraft?

Überlege Dir was Dich stört, was Du ändern möchtest …

denn Du brauchst ein klares Ziel vor Augen!

Motipos2

Tipp Nummer 2: Suche Dir ein Trainingsprogramm,

Das Du In Deinen Alltag Einbauen Kannst

  • Es hilft Dir nichts Dich im Fitness Studio anzumelden, wenn Du genau weißt, dass Du da eigentlich nicht hin willst
  • Es hilft nichts, Joggen zu gehen wenn Du die Laufeinheiten schon immer gehasst hast
  • Es hilft nichts, Dir ein Fitnessprogramm zu kaufen, das für Fortgeschrittene geeignet ist

FIIT.35Du brauchst ein Trainingsprogramm,

  • das Spaß macht
  • das gerade am Anfang nicht zeitintensiv ist
  • das für Anfänger geeignet ist und Dich trotzdem fordert
  • das Du gut zu Hause machen kannst
  • das abwechslungsreich ist
  • das nicht viel Platz und kein Equipment braucht

Tipp Nummer 3: Verbinde Dich Emotional Mit Deinem Ziel

  • Der Sommerurlaub steht vor der Tür?
  • Du passt nicht mehr in Deine Lieblingshose rein?
  • Du möchtest kein trägerloses Top anziehen, weil Deine Arme und Schultern nicht definiert sind?
  • Du hast dieses Jahr einen runden Geburtstag und würdest Dich gern so richtig chic machen und umwerfend aussehen?
  • Du möchtest auch mal an einem 5 km Lauf teilnehmen?
  • Stelle Dir vor wie Du im nagelneuen Bikini am Strand liegst.
  • Wie Du in Deiner Lieblingshose zum Essen gehst.
  • Wie Du in einem trägerlosen Top mit schön definierten Armen aussiehst
  • Wie Du Deinen Geburtstag feierst.
  • Wie Du Dich beim Zieleinlauf fühlst.Male Dir die Situation aus, wie fühlst Du Dich, wie siehst Du aus, was machst Du, wo bist Du!  Je detailgetreuer, desto wahrscheinlicher, dass Du Dein Ziel erreichst!Caucasian lady floating in swimming pool.

Tipp Nummer 4: Plane Dir Feste Trainingszeiten Ein

Mach einen Termin mit Dir selbst – trage Dir diesen Termin in Deinen Kalender ein und halte Dich daran.
Sag diesen Termin nicht ab, Du würdest Deine Freundin, Deinen Partner, Deinen Arzt, Deinen Frisör auch nicht einfach so versetzen …

Nimm an einer Challenge teil, denn dann bist Du Teil einer großen Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt und mit der der Du Dich austauschen kannst.
Melde Dich hier Gratis zu der 7 Tage Challenge Stärke Deinen Rücken Challenge an und erhalte ab dem 14. Juli jeden Tag eine 7 Minuten Trainingseinheit in der Du Deinen Rücken stärkst, mobilisierst und aufdehnst!

Tipp Nummer 5: Setze Dir Realistische Etappenziele Und

Belohne Dich Zwischendurch

Wenn Dein Ziel zu groß oder zu weit weg ist, ist es leichter wieder das Handtuch zu werfen und aufzugeben.

Setze Dir Etappenziele

Als Beispiel:  Dein großes Ziel ist es 20 Kilo abzunehmen

  • Nimm Dir vor an der Stärke Deinen Rücken Challenge mitzumachen:
  • Nimm Dir vor 3 mal in der Woche stramm spazieren zu gehen
  • Nimm Dir vor auf Deine Ernährung zu achten

und dadurch in 8-12 Wochen 5 Kilo abzuspecken. Das ist Dein erstes Etappenziel und wenn Du das erreicht hast, kaufst Du Dir ein neues Sportshirt oder gehst ins Kino oder was auch immer Du gern tust.Beautiful sports lady

Danach geht es weiter mit dem nächsten Etappenziel,

  • Du erhöhst Deine Trainingstage auf 5 mal die Woche
  • verzichtest auf Zucker und böse Kohlenhydrate

und nimmst somit weitere 5 Kilo innerhalb von 4 Wochen ab und wieder gönnst Du Dir eine Belohnung … usw.

So motivierst Du Dich stetig aufs Neue und siehst nicht immer das

schier unerreichbare Ziel (die 20 Kilo) vor Dir!

motifiit35

Du suchst ein passendes Trainingsprogramm um Deine Fitness Karriere zu beginnen?

Ich habe die Antwort — FIIT.35 – Die 28 Tage Challenge

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

The  fisherman

Der Fischer – oder was ist wirklich wichtig im Leben?

Heute möchte ich Dir eine kleine Geschichte frei nacherzählen. Sie stammt ursprünglich von „John Strelecky“ und handelt von einem Geschäftsmann und einem Fischer.

Der Geschäftsmann brauchte mal wieder dringend eine Auszeit und flog weit weg, um dem ganzen Stress zu entfliehen. Er verbrachte seinen Urlaub in einem kleinen Dorf am Meer und nach ein paar Tagen fiel ihm auf, wie glücklich und zufrieden ein Fischer war. Neugierig fragte der Geschäftsmann den Fischer was er denn so machen würde.

The  fishermanUnd der Fischer sagte, dass er jeden Morgen mit Frau und Kindern frühstücke, danach fuhr er zum Fischen raus. Am Nachmittag kam er mit genug Fisch für die Familie zurück und ruhte sich aus und nach dem Abendessen gingen er und seine Frau am Strand spazieren und die Kinder schwammen im Meer.

Der Geschäftsmann staunte und fragte, ob der Fischer das jeden Tag machen würde und ob er jeden Tag genügend Fische fangen würde und der Fischer bejahte.

Dann erklärte der Geschäftsmann dem Fischer, wenn er jeden Tag den ganzen Tage fischen würde, dann könnte er den Fisch verkaufen und viel Geld verdienen, er könne sich ein zweites Boot kaufen und sogar Angestellte haben, die ebenfalls fischen, er könne sich dann in der Stadt ein Büro einrichten und garantiert in ein paar Jahren ein internationales Fischhandelsunternehmen aufgebaut haben!

Da fragte der Fischer, warum er all das tun sollte.

Der Geschäftsmann sprach stolz, dass er dann sehr viel Geld verdienen könnte, um sich dann irgendwann zur Ruhe zu setzen und dann könnte er tun und lassen was er wollte, er könnte mit seiner Familie frühstücken, am Strand spazieren gehen, die Kinder wären dann zwar schon erwachsen  …

Der Fischer gab dem Geschäftsmann die Hand, lächelte und wünschte ihm gute Erholung.

Diese Geschichte hat mich sehr berührt, denn viel zu oft, laufen wir durch den Tag und denken:

Jetzt muss ich wieder aufstehen dann muss ich arbeiten, dann muss ich einkaufen, dann muss ich kochen/essen, dann muss ich noch das erledigen.

  • Warum gönnen wir uns unter der Woche oder generell so wenige Auszeiten?
  • Steht jemand da und beobachtet uns und schreibt auf, wie viele Ruhepausen wir uns gönnen?
  • Warum verschieben wir so viele spaßige Aktivitäten nur auf das Wochenende?

Jeder Tag bietet uns doch so viele Gelegenheiten zu tun

was immer wir tun möchten! 


Vielleicht kannst Du Dir ja über die Feiertage mal ein paar Gedanken dazu machen, wie oft Du wirklich tust, was Dir Spaß macht, was Du gerne machst … Übrigens genau darum und natürlich noch um viel mehr ;) geht es in meinem Buch
“Fit & Voller Energie”, das schon vielen Fragen geholfen hat wieder mehr Freude und Energie in den ausgefüllten Alltag zu bringen! 

Weihnachtsbaum, abstrakter, Christbaum, Tannenbaum, Tanne, TreeIn diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Familie ein besinnliches, ruhiges Weihnachtsfest mit vielen Auszeiten für Dich!

Bis bald, Kay

 

 

 

 

Gänseblümchen Moti1

4 Einfache Tipps, die Dir helfen Deine Ziele zu erreichen

Tipp Nummer 1: Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden sollten an Erster Stelle stehen

Wenn es Dir nicht gut geht, wie soll es Dir dann bei der Arbeit gut gehen, wie kannst Du für Deine Familie da sein? Auszeit

Wie oft habe ich mich früher ertappt immer erst alle wichtigen Dinge zu erledigen, um dann am Ende des Tages fest zu stellen, dass ich für mich und meinen Körper gar nichts gemacht habe, mir wieder keine Auszeit genommen haben, kein eigenes Workout, keine Zeit um mal durchzuatmen. Nichts!

Anfang diesen Jahres stellte ich mir dann die Frage: Bin ich denn nicht wichtig? Wenn ich alles anderen immer als “Sooo wichtig” bezeichne, dass ich es vor meinen Bedürfnissen erledigen muss, würde das bedeuten, dass ich nicht wichtig bin.

Bestimmt geht es Dir oft ähnlich! Wenn Du Dich um Dich kümmerst, hast Du die Kraft und Energie Dich um all die anderen Sachen zu kümmern

 

Tipp Nummer 2: Jeder (noch so kleine) Schritt zählt.

Denke nicht an den Berg, der vor Dir liegt. Schau nicht immer nach oben Richtung Gipfel, denn dann neigst Du dazu zu denken, dass Du das nie schaffst. Du gehst den Berg nicht kerzengerade nach oben, Du läufst um den Berg herum, genießt die Aussicht. Jeder kleine Schritt zählt und bringt Dich in die richtige Richtung!

Welche kleine Dinge kannst Du in Deinem Alltag leicht umsetzen? Du musst nicht gleich einen Marathon rennen. Du kannst mit 5 Minuten Bewegung am Tag anfangen und spüren, wie gut Dir das tut!

Tipp Nummer 3 – Plane Voraus

Kennst Du das? Jeden Mittag stehst Du da und überlegst Dir was Du kochen sollst? Dann hast Du ein paar Ideen und machst den Kühlschrank auf, um zu entdecken, dass Du die Hälfte der Zutaten nicht zu Hause hast und dann kochst Du doch wieder das Gleiche … ?

Vorausplanen braucht zwar auch etwas Zeit, aber ist am Ende doch zeitsparend weil Du dir dann keine Gedanken mehr machen musst. Wofür Du alles vorausplanen kannst?

 

  • Essensplan für 1 Woche
  • Hänge eine Einkaufsliste an den Kühlschrank, so dass Du jederzeit was hinzufügen kannst
  • Plane Dein Training (und wenn es nur 5 Minuten am Tag sind)
  • Plane Auszeiten für dich ein (Kaffee trinken mit einer Freundin, 1 Bad nehmen, lesen)
  • Kaufe immer genug Obst und Gemüse ein, so dass Du bei Heißhunger Attacken zu etwas Gesundem greifen kannst.
  • Koche bestimmte Lebensmittel (Reis, Kartoffeln, Linsen, Bohnen, Burger) in größeren Mengen, so hast Du gleich eine Mahlzeit für den nächsten Tag

Tipp Nummer 4 – Trinke Wasser

mineral waterEin großer Grund warum wir oft müde, schlapp und hungrig sind, ist, dass wir zu wenig trinken.

Wenn Du viel Wasser trinkst, erhöht sich Dein Energielevel, Deine Haut wird klarer, Deine Faszien geschmeidiger und somit beugst Du Verspannungen vor.

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.