Schlagwort-Archiv: zuckerfrei

all butter fudge on dark slate

Kays Karamell – Lecker, Süß & Salzig

Schon als Kind konnte ich mich in Karamell reinsetzen. Damals allerdings noch die ungesunden Version. Oft habe ich Karamell Pudding selbstgemacht, habe Karamellbonbons genascht und bei einer großen Fast Food Kette Softeis mit Karamell Soße gefuttert.

Mit Beginn meiner zuckerfreien Zeit war Karamell für mich tabu!

Aber vor 2 Jahren gab mir eine Freundin ein Rezept aus den USA für selbst gemachtes, zuckerfreies und ach so gesundes Karamell. Beim allerersten Mal habe ich mich genau an das Rezept gehalten, war aber mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden.

Das heißt bei mir aber nichts, denn ich halte mich eigentlich nie an ein Rezept, also ging es beim zweiten Mal ans Austesten und beim dritten Mal und vierten Mal bis ich dann das perfekte Karamell hatte … und dieses Rezept möchte ich nun heute mit Dir teilen!

Kays Karamell – auf Vorrat

all butter fudge on dark slate

 

Zutaten:

  • 200 g Mandeln
  • 200 g Sonnenblumenkerne
  • 350 g Datteln
  • 50 g Gojibeeren
  • 1 EL grobes Salz
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung:

Die Mandeln und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten, grobes Salz darüber geben.

Mandeln, Sonnenblumenkerne, Salz & Datteln in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Zimt zugeben und zum Schluss die Gojibeeren unterheben.

Den Teig drückst Du in eine mit Backpapier ausgelegte rechteckige, kleine Backform. Der Teig sollte etwa 1-2 cm hoch sein. Dann deckst Du den Teig mit Backpapier zu und gibst die Auflaufform für 60 Minuten in die Gefriertruhe.

  • Rausholen
  • in kleine Stücke schneiden
  • eins zur Seite legen
  • den Reist in ein luftdichtes Gefäß geben
  • das beiseite gelegte Stück naschen ;)
  • die Dose in den Kühlschrank stellen und bei Bedarf genießen!

Hält sich über mehrere Wochen im Kühlschrank!

TIPP: 

Du kannst den gekühlten Teig auch noch mit veganer, geschmolzener Schokolade übergießen und getrocknete, kleingehackte Kornblumen drüberstreuen!

Möchtest Du noch mehr Infos rund um die Themen Ernährung, Fitness & Motivation?

Dann sichere Dir hier den ViP Zugang zu Kays News!

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

Dein Zugang zu Kays News

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

Blueberry and raspberry parfaits in mason jars, still life against a rustic wood background

Cashew Joghurt – Ganz Einfach Selbst Gemacht

Vor kurzem habe ich meine liebe Freundin Sandra Zürlein von san-4-art besucht.

Sandra und Kay

Endlich hatten wir die Zeit mal so richtig ausgiebig zu quatschen. Wir hatten beide einen veganen Kuchen gebacken und verspeisten diese mit frisch gekochtem Lupinen Kaffee.

Himmlisch!

friends running in the sun

Sandra verwöhnte mich dann noch mit 2 ihrer absolut leckeren Eiskreationen und dann kurz bevor ich mich auf den Nachhauseweg machte, schwärmte sie mir von ihrem Joghurtbereiter vor.

Da ich noch nie ein großer Fan von Joghurt war, fand ich das interessant, aber für mich nicht dringend notwendig und vergaß das ganze Gespräch.

Nun ernähre ich mich aber seit 51 Tagen Low carb (mal wieder eine 90 Tage Challenge) um zu sehen, wie es mir damit geht, meine Meinung und Erfahrung bisher:

Low carb ist nicht schlecht, aber nicht für meinen Körper und vor allen Dingen nicht für meinen sehr ausgefüllten Tag geeignet, aber ich werde diese Challenge beenden … die paar Tage gehen auch noch vorbei …

Auf jeden Fall merke ich, dass ich momentan mehr Abwechslung brauche als sonst und ich probiere sehr viele neue Sachen aus und da Cashews und Mandeln in der Low Carb Ernährung erlaubt sind, habe ich mal wieder herum experimentiert.

Nachdem ich einen Mandel Feta gemacht habe (sehr lecker), nahm ich mir als nächstes den veganen Cashew Frischkäse vor. Das Rezept findest Du HIER.

Kräuterquark

Und dann fiel mir der Joghurt wieder ein und ich wollte gleich starten.

Nun solltest Du wissen, dass Du zur Joghurtzubereitung entweder ein Probiotikum oder Brottrunk brauchst.

Die Verwendung von einem Probiotikum schreckte mich ein wenig ab, außerdem hätte ich mich erst mal ausführlich mit dem Thema Milchsäurebakterien beschäftigen müssen, um herauszufinden welche Produkte denn tatsächlich vegan sind.

Brottrunk kommt aber für mich auch nicht in Frage, da ich mich ja glutenfrei ernähre, also bevor ich überhaupt mit dem Joghurt anfangen konnte, kümmerte ich mich um die Herstellung von Rejuvelac.

Zum Glück hat mir meine Freundin Nelly Reinle-Carayon von Rohköstlich mal das Rezept vermacht.

Du kannst natürlich zur Herstellung des Joghurts entweder ein Probiotikum oder den Brottrunk nehmen.

Einen Joghurtbereiter habe ich nicht, dafür einen Thermomix (den Du aber für das Rezept auch nicht zwingend brauchst)

Nachdem mein Rejuvalec nach 3 Tagen fertig war, weichte ich die Cashews über Nacht ein -Geduld ist nicht gerade meine stärkste Eigenschaft ;)

Ich hatte nun schon 3 Tage investiert und noch immer keinen Joghurt

krass

Aber am nächsten Tag konnte es dann mit der Zubereitung loslegen.

Ab jetzt ging es schnell & super einfach! Na endlich!

Aber: als der Joghurt nach 10 Minuten fertig war, musste ich ja schon wieder warten, denn jetzt muss der Joghurt ja ruhen …

maximal 12 Stunden durfte ich ihn nur anschauen und nicht anrühren.

Joghurt

So langsam verstehe ich warum Sandra einen Joghurtbereiter hat ;)

Aber als ich den Joghurt dann endlich essen durfte, da war ich hin und weg!

So cremig, so lecker und soooo gesund und damit Du auch so leckeren Joghurt genießen kannst, habe ich hier das Rezept mit Brottrunk für Dich aufgeschrieben.

Hier ist nun das Rezept für den Cashew Joghurt – reicht für 2 Gläser

  • 200 g Cashews (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 200 g Brottrunk oder Rejuvalec selbst hergestellt
  • 2 TL Xylit oder Agavendicksaft

Zubereitung:

  • Nüsse oder Samen in Wasser einweichen – über Nacht
  • Einweichwasser abgiessen
  • Nüsse oder Samen mit dem Brottrunk oder Rejuvalec oder dem Süßungsmittel im Mixer pürieren, so lange bis keine Stücke mehr vorhanden sind und die Masse ein Sahne ähnliche Konsistenz erreicht hat
  • Das funktioniert auch prima mit dem Stabmixer (erfordert etwas Geduld)
  • Gib nun die sämige Masse in 2 Gläser und decke diese mit einem Tuch oder einem feinmaschigen Netz ab (ich nehme dazu mein Seihtuch). Du kannst ein Haushaltsgummi befestigen, dann bleibt das Tuch wo es hingehört.
  • Nun lässt Du den Joghurt bei Zimmertemperatur an einem ruhigen Ort 10 – 12 Stunden stehen, so dass er fermentieren kann.

Blueberry and raspberry parfaits in mason jars, still life against a rustic wood background

Und wenn er dann endlich fertig ist, dann kannst Du ihn mit Früchten mischen oder mit selbst gemachten Müsli – dazu findest Du hier ein Rezept

Viel Spaß beim Ausprobieren und falls Du noch mehr Infos rund um die Themen Ernährung, Fitness & Motivation, möchtest, kannst Du Dir hier den ViP Zugang zu Kays News sichern!

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

Dein Zugang zu Kays News

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

 

19144182_1868429646750020_233865914002078263_o

Low Carb Brownies

Im Rahmen meiner 90 Tage Low Carb Challenge probiere ich natürlich einiges aus und da ich ja Rezepte gern selbst kreiere und zufälligerweise schwarze Bohnen übrig hatte, habe ich kurzerhand Brownies gezaubert!

Und natürlich möchte ich Dir dieses Rezept nicht vorenthalten!

Low Carb Schwarze Bohnen Brownies

Zutaten

  • 200 g schwarze Bohnen (gekocht)19144182_1868429646750020_233865914002078263_o
  • 200 g Mandeln (gemahlen)
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 50 ml Olivenöl
  • 100 ml Mandelmilch
  • 4 EL Kakao
  • etwas Zimt, etwas Vanille

 

 

Zubereitung: 

Alle Zutaten im Mixer oder in einer Schüssel zu einem glatten Teig mixen in eine kleine Auflaufform füllen und bei 200° ca. 25 Minuten im Backofen backen.

Der Browniekuchen ist noch sehr weich, wenn er aus dem Backofen kommt. Erst abkühlen IMG_1405lassen und dann schneiden!

 

 

Möchtest Du noch mehr leckere Rezepte, Tipps und sogar Gratis Workouts? Dann melde Dich für meinen kostenlosen Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr oder

sichere Dir jetzt Dein Gratis Geschenk – mein Ebook mit vielen veganen & glutenfreien Rezepten  “Einfach, Lecker & Schnell”! 

Sichere Dir HIER Deine Ausgabe! 

 

Verbraucherin nimmt Nhrwertinformationen unter die Lupe

Liest Du Die Zutatenliste?

Schaust Du eigentlich beim Einkaufen auf die Rückseiten der verpackten Lebensmittel?

Wenn NEIN, mach Dir mal die Mühe und lies die Zutaten – übrigens das was an erster Stelle steht hat den höchsten Anteil im Produkt … vielleicht fällt Dir bei der Gelegenheit mal auf wie oft Zucker an erster Stelle steht …

Und wenn JA, was genau liest Du?
Die Nährwertangaben oder die Liste der Zutaten?

Zugegeben Nährwertangaben können für den ein oder anderen schon interessant sein, aber ich achte lieber auf die Zutatenliste, denn …

Lebensmittel, die eine Zutatenliste haben, haben oft eine ellenlange Liste von Inhaltsstoffen, je nachdem welches Produkt Du Dir in den Einkaufswagen gelegt hast!

Hinweis Mindesthaltbarkeit

Wenn ich einkaufe, landen bei den verpackten Nahrungsmittel nur die im Einkaufswagen, die eine Zutat haben

  • Sonnenblumenkerne
  • Buchweizen
  • Erdnussmus
  • Mandeln
  • Quinoa
  • Chiasamen
  • Gojibeeren
  • Linsen
  • Bohnen

Ansonsten findest Du nur frische Zutaten wie Obst, Gemüse und viel Grün …

Assorted raw organic vegetables

Warum?

Ich möchte meinen Körper nicht mit irgendwelchen Zusatzstoffen, Farbstoffen, glutenhaltigen, lactoselastigen Beigaben oder Zucker in jeglicher Form “verunreinigen”

Denn wozu braucht meine Nahrung

  • Magermilchpulver
  • Aroma
  • Glucose-Fructose Sirup
  • modifizierte Stärke
  • Antioxidationsmittel usw.

 

Wenn Du Lebensmittel isst, die keine Zutatenliste haben, dann sparst Du Dir die Zeit diese zu lesen und hast nun wieder wertvolle Zeit, die Du für Dich nutzen kannst!

Probiere es doch ml eine Woche aus!

Iss alles was keine Zutatenliste bzw. nur eine Zutat hat!

Du könntest Dich zur kostenlosen 7 Tage Gluten? Nein Danke! Challenge anmelden, dann bekommst Du einen täglichen Essensplan mit jeweils 3 einfachen & leckeren Rezepten und vielen Tipps & Tricks!

Gluten fb header

Außerdem nehmen viele andere daran teil und Du kannst Dich mit Gleichgesinnten in der kostenlosen und geschützten Facebook Gruppe Gluten? Nein Danke austauschen!

Ich freue mich, wenn ich Dir zeigen kann wie einfach es ist Dich 7 Tage lang mit natürlichen & frischen Zutaten zu ernähren!

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Deine Kay

detox red smoothie

Post Workout Himbeer-Mango Smoothie

Ob Du nun Anfänger, Fit oder Super Fit bist – die Trainingseinheit war anstrengend. Punkt.

Und nun kannst Du Dir mit gutem Gewissen diesen leckeren Smoothie gönnen, um wieder mehr Power zu haben und den Rest des Tages vitalisiert zu verbringen!

Natürlich kannst Du diesen Smoothie auch zum Frühstück genießen – einfach so – ohne Workout!

EiweißbildHimbeeren enthalten Provitamin A, Vitamin B, Vitamin C, sie sind reich an Eisen und wirken deshalb blutreinigend und -bildend. Sie enthalten Kalzium, Magnesium und Kalium und ganz wenig Kalorien …

 

mango-1534061_1920Mangos enthalten Beta-Carotin, welches im Körper in Vitamin A umgewandelt wir. Es schützt den Organismus vor freien Radikalen. Sie sind reich an Vitamin A und Vitamin C, letzteres spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Kollagen, welches wiederum den Hautalterungsprozess verlangsamt.

Wie Du siehst eine ideale Kombination zweier Power Früchte

Und hier ist nun das Rezept –  Himbeer-Mango Smoothie

  • detox red smoothie1 Mango
  • 150 g Himbeeren
  • 2 reife Bananen
  • 1 Tasse Kokoswasser oder 1 Tasse Wasser
  • für Fitte: 1 EL Hanfsamen zusätzlich

Alle Zutaten in einem Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren

… und fertig ist der leckere Smoothie

Möchtest Du noch mehr Infos rund um die Themen Fitness, Ernährung & Motivation?

Dann melde Dich hier kostenlos & unverbindlich für die Kays News an

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Kay

tropical smoothie in a glass

Mango-Bananen Smoothie

Die Mango gibt es bei uns neben Orangen und Zitronen nicht nur im Winter jeden Tag, denn sie hat einen sehr hohen Anteil an Vitamin C.

Vitamin E und Vitamin A sind auch in ihr zu finden und sie ist reich an Ballaststoffen, hat einen hohen Kaliumanteil (was sehr harntreibend wirkt), ist sättigend und fettarm.

Sie ist eine wichtige Quelle für Betakarotin, welches Haut- und Augenkrankheiten vorbeugt. Betakarotin wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt und Vitamin A wiederum stärkt als Radikalfänger das Immunsystem, sorgt für gesunde Schleimhäute und ist gut für die Augen.

Und sie enthält  einen hohen Anteil an kalorienarmen Kohlenhydraten

Da schmeckt der Smoothie doch gleich doppelt so gut!

tropical smoothie in a glassMango – Banane Smoothie

  • 1 Mango
  • 1 Banane
  • 1 EL Gojibeeren
  • 100 ml Kokoswasser

Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren! Fertig

Möchtest Du noch mehr Infos rund um die Themen Ernährung, Fitness & Motivation?

Dann sichere Dir hier den ViP Zugang zu Kays News!

Kays News || Zu Hause Fit || Essen mit Genuss || Energie im Alltag

Dein Zugang zu Kays News

Mach mit. Werde Fit. Mach weiter.

Kay

 

 

 

 

Energie Booster

Energie Booster

Brauchst Du auch zwischendurch mal was Süßes?

Meine Süße Phase kommt immer nach dem Mittagessen, da brauche ich was Klitzekleines für die Seele …

Deshalb habe ich immer meine selbstgemachten Energie Booster und Kays Karamell im Kühlschrank!

Heute verrate ich Dir das Rezept für die Energie Booster:

 

Energie BoosterZutaten:

  • 200g Datteln (am besten vorher einweichen),
  • 200g Mandeln (vorher ca. 2-4 Stunden mit Wasser bedecken) – alternativ kannst Du auch gemahlene Mandeln nehmen -,
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Chiasamen
  • 1 Messerspitze Zimt und 1 Messerspitze Vanille (optional)
  • Kokosflocken oder Blütenmischung zum Wälzen
  • Ein wenig heißes Wasser nach Gefühl, damit die Masse nicht zu trocken ist.

Mische alle Zutaten im Mixer bis eine klebrige Masse entsteht.

Diese dann zu Kugeln rollen und entweder in Kokosflocken, Amaranth oder einer Blütenmischung wälzen.

Alternativ kannst Du noch vegane Schokolade schmelzen oder selbst machen und die Kugeln daran rollen. Auf ein Backpapier legen und abkühlen lassen.

Ich teile die Kugeln immer durch vier Teile und wälze dann in den verschiedenen Dekos und tauche auch ein paar in Schokolade ein!

Halten sich im Kühlschrank mehrere Wochen – falls sie so lange überleben!

Das Rezept für das Kays Karamell gibt es das nächste Mal!

Bis bald, Kay

Gefllte Schokoladenherzen mit Schokoglasur und Walnu

Süße Verführung

Süße Verführung

Zutaten Teig

  • Gefllte Schokoladenherzen mit Schokoglasur und Walnu200g Mandeln
  • 200g Maismehl
  • 100g Buchweizenmehl
  • 100g Kokosöl
  • 2 EL Ahornsirup, Agavendicksaft oder 4 eingeweichte und pürierte Datteln
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 TL Vanille
  • 50-100ml Pflanzenmilch
  • Walnusshälften zur Deko

Zutaten Apfelmus

  • 5 Äpfel
  • 1 TL Vanille
  • Saft einer 1/2 Zitrone

Außerdem: 

  • 400g Honigmarzipan
  • 400g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre

Los geht’s

Alle Zutaten für den Teig gut verkneten, gegebenenfalls etwas mehr Flüssigkeit hinzufügen oder falls der Teig zu flüssig ist etwas mehr Buchweizen- oder Reismehl hinzufügen.

Den geschmeidigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Blumen oder Herzen oder Kreise ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und bei 180° ca. 12-16 Minuten backen.

Abkühlen lassen.

Während die erste Ladung im Backofen ist, kannst Du das Apfelmus zubereiten. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in einem kleinen Topf mit wenig Flüssigkeit ca. 12 Minuten köcheln lassen. Zitronensaft und Vanille hinzufügen und pürieren. Etwas abkühlen lassen.

Während die Plätzchen abkühlen, das Apfelmus ausdampft, rollst Du nun den Honigmarzipan auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und stichst die gleiche Form aus wie die Plätzchen und natürlich genauso so viele.

Dann: süßeverführung ohne

  • Plätzchen hinlegen
  • Apfelmus auf Plätzchen verteilen (nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig) ;)
  • Marzipan auflegen
  • zur Seite legen

Und so machst Du das mit allen Plätzchen!

Finale: 

Zartbitterschokolade (vegan) im Wasserbad erhitzen und die Doppeldecker reinsetzen, wenn du möchtest, kannst Du sie vorsichtig wenden, so dass sie von beiden Seiten bedeckt sind (dann sind sie aber so richtig mächtig), dann eine Walnusshälfte auf die Schoki legen und auf Backpapier zum Trocknen setzen!

Und genießen! Viel Spaß beim Backen!

14572198_1753324651593854_3710240380693950732_n

Himbeer-Blaubeer Mousse – Ein Traum

Liebst Du Mousse? Ich auch! Diese lockere, luftige, leichte Konsistenz.

Ein Traum, der dir auf der Zunge zergeht – eine Kalorienbombe im normalen Leben :)

Aber nicht, wenn man sich vegan ernährt, denn dann bereitet man das himmlische, luftig, leichte Mousse aus Aquafaba zu!

Kennst Du Aquafaba? 

Aquafaba ist das aufgeschlagene Einweich- bzw. Kochwasser von Kichererbsen oder Bohnen.

Aquafaba ist der Eischnee der Veganer und aus diesem Eischnee kannst Du leckere, leichte, kalorienarme Mousse zaubern!IMG_7162

Gestern war es mal wieder an der Zeit ein neues Mousse zu kreieren und da meine Gefriertruhe Him- und Blaubeeren anzubieten hatte, habe ich mich zu einem Himbeer-Blaubeer Mousse entschieden.

Dieses Mal habe ich auch das Grundrezept Aquafaba etwas abgewandelt, weil mich die Zugabe von Backpulver schon die ganze Zeit gestört hat und siehe da, das Aquafaba ist noch besser geworden :)

Grundrezept Aquafaba (reicht für 2 große Portionen)

  • Das Wasser von 2 Gläsern oder Dosen Kichererbsen ca. 190 ml (ich nehme immer Kichererbsen aus dem Glas)
  • ½ TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl  oder Kichererbsenmehl (als Verdickungsmittel)
  • 4 Tropfen Zitronensaft (zur Stabilisierung)
  • 2 EL Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 1 TL  Vanille (optional)
Warum Kichererbsenmehl? Einige der Zöliakiepatienten haben eine Unverträglichkeit gegen Johannisbrotkernmehl bzw. Guarkernmehl und deshalb schlage ich hier andere Bindemittel vor!
Zubereitung:
  • Kichererbsen abgießen und das Wasser in der Küchenmaschine, Thermomix , Mixer oder in einem hohen Gefäß sammeln.  1 TL Bindemittel Deiner Wahl (Guarkernmehl, Reismehl, Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl) hinzugeben und 2-5 Minuten aufschlagen (im Thermomix mit Rühraufsatz – Stufe 4 – 3 Minuten) – je nachdem welches Endgerät Du benutzt.  — Die Masse ist am Ende weiß und sehr fest. Mixe einfach so lange, bis Du dieses Ergebnis hast!

Und aus diesem veganen Schnee kannst Du nun leckere Mousse zaubern, wie z.B. das Himbeer-Blaubeer Mousse!

 

Himbeer-Blaubeer Mousse

Zutaten:

  • Das Wasser von 2 Gläsern oder Dosen Kichererbsen ca. 190 ml (ich nehme immer Kichererbsen aus dem Glas)
  • 1 TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl  oder Kichererbsenmehl (als Verdickungsmittel)14572198_1753324651593854_3710240380693950732_n
  • 4 Tropfen Zitronensaft (zur Stabilisierung)
  • 2 EL Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 1 TL  Vanille (optional)
  • 80g Himbeeren
  • 80g Blaubeeren
Zubereitung:
  • Kichererbsen abgießen und das Wasser in der Küchenmaschine, Thermomix , Mixer oder in einem hohen Gefäß sammeln.  1 TL Bindemittel Deiner Wahl (Guarkernmehl, Reismehl, Flohsamenschalen, Johannisbrotkernmehl) hinzugeben und 2-5 Minuten aufschlagen (im Thermomix mit Rühraufsatz – Stufe 4 – 3 Minuten) – je nachdem welches Endgerät Du benutzt.  — Die Masse ist am Ende weiß und sehr fest. Mixe einfach so lange, bis Du dieses Ergebnis hast!IMG_7162

Dann gibst Du die gefrorenen oder frischen Him- und Blaubeeren dazu und mixt es nochmals gut durch.

Achtung: Beim Thermomix den Rühraufsatz rausnehmen!

Fertig ist Dein Himbeer-Blaubeer Mousse! In Gläser oder Schalen umfüllen und genießen!

Ich hatte gestern so viel Kichererbsenwasser, dass ich einfach Schoko- und Himbeer-Mousse gemacht habe. Das Rezept für das Schokomousse findest Du hier! 

Soo lecker! Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Übrigens: Obwohl ich ja nicht auf Kalorien achte, ist es doch mal nennenswert, dass dieser Traum nur 28 kcal pro 100g hat . Das gilt aber nicht für das Schokomousse :)

Bis bald, Kay

image

Kürbis Pancakes

Es ist mal wieder Sonntag und egal ob es regnet oder schneit, egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, immer wieder Sonntags kommt die Frage:

“Kay, Du machst aber schon pancakes, oder?” dazu ein schief gelegter Kopf und ein süßer Blick.

Nein, diese Frage stellt nicht unsere jüngste Tochter, sondern mein Mann! Als US Amerikaner ist er mit pancakes aufgewachsen, allerdings bin ich mir aber sicher, dass es die nicht jeden Sonntag gab!

Naja, auf jeden Fall gibt es bei uns jeden Sonntag pancakes. 18 Jahre lang nach Original US Rezept, die folgenden 3 Jahre in veganisierter Form und seit 1 Jahr auch ohne Gluten! Und sie schmecken immer noch! :)

Kürbiscreme habe ich immer auf Vorrat in meiner Gefriertruhe, so kann ich auch außerhalb der Saison meine berühmten Kürbis Pancakes mit selbst gemachtem Kürbisgewürz machen!

Heute verrate ich Dir schon mal das Rezept für die Kürbispancakes und das Rezept für das Gewürz gibt es diese Woche auch noch!

imageKürbis Pancakes — Rezept für 4 Personen

200g Mais- oder Reis, oder Teffmehl

150g Buchweizenmehl und 50g Hanfprotein

200g Kürbiscreme

1 TL Johannisbrotkernmehl
1 EL Ahornsirup (optional)
1 TL Salz, 1 TL Vanille, 1 TL Kürbisgewürz (optional)
200-300ml Pflanzenmilch
Zubereitung:

Ich bereite am Vorabend schon die Kürbiscreme zu.

Fresh pumpkin juice

 

Nimm einen kleinen Hokkaido Kürbis, Kürbis waschen, vierteln, Kerne entfernen in mundgerechte Stücke schneiden, in einen Topf geben und ca. 1/3 Wasser (in Proportion zur Topfgröße) dazu geben. Ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, je nach Größe Deines Kürbis. Teste mit einem Messer, ob der Kürbis durch ist! Danach pürierst Du den Kürbis mit der restlichen Flüssigkeit. Es ist übrigens egal wie flüssig Deine Kürbiscreme ist.

Lass diese Creme dann einfach über Nacht im Topf zugedeckt stehen.

Zurück zu den pancakes:

Mische alle trockenen Zutaten und gib dann die Kürbiscreme dazu, vorsichtig unterrühren und danach fügst Du die Pflanzenmilch nach und nach dazu. Der Teig sollte auf keinen Fall zu flüssig sein, sondern eher etwas zäh!

Nimm immer einen großen Esslöffel Teig und gib ihn in eine heiße Pfanne (ich benutze kein Öl in der Pfanne), setze 2-4 pancakes in die Pfanne und backe sie goldbraun von beiden Seiten.

Fertig!

Zu den Pancakes passt Obstsalat und/oder Himbeercreme (dazu einfach 100g gefrorene Himbeeren mit einer Banane pürieren)

TIPP! Den Rest der Kürbiscreme kannst Du so essen oder für die nächsten Pancakes einfrieren oder eine Suppe drausmachen!

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!